Wohlfühlwäsche für den Frühling

Diäten, Fitnesswahn, Bikinifigur? Och nö!

Diäten, Fitnesswahn, Bikinifigur. Och nö, ist es schon wieder soweit? Pünktlich zum Jahreswechsel hagelt es an guten Vorsätzen: 50.000 Schritte am Tag, Anmeldung im Fitnessstudio, weg mit der Schokolade, her mit Obst und Gemüse. Es dreht sich alles um #Bikinifigur. Aber für einen natürlich schönen Körper brauchen wir keine quälende Figuroptimierung, sondern natürlich schöne Wäsche. Und die ist keine Frage der Figur: Mit unserer Tchibo Frühjahrswäsche möchten wir bewusst machen, dass Wäsche an jedem Körper toll aussieht. Weg mit fiesen Gedanken wie „mein Bauch ist zu dick“, „meine Beine sind zu kurz“ oder „meine Oberschenkel waren auch schon einmal schlanker“. Jeder Makel macht dich einzigartig und liebenswert.

Wir möchten zu mehr Selbstliebe aufrufen!

Diese fünf Bloggerinnen machen es vor und geben Denkanstöße für mehr Selbstliebe. Die Bloggerinnen strahlen regelrecht von innen und das sieht man: Ihr seid unwiderstehlich natürlich. Danke an Katha, Nadine, Franzi, Lina und Daniela für eure ehrlichen Worte und tollen Beiträge. Wir sind sehr beeindruckt von so viel Ehrlichkeit und #bodypositivity.

Da das Thema für uns und die Bloggerinnen eine wahre Herzensangelegenheit ist, möchten wir ihre Gedanken heute mit euch teilen:

Katha von kathastrophal: 5 Tipps für mehr Selbstliebe {Body Positivity}

„Deine Liebe und deine Beziehung zu dir selbst wird dich viel länger begleiten als alle anderen. Sich selbst zu lieben ist nicht immer einfach… ist ja auch nicht so leicht machbar, sich selbst aus dem Weg zu gehen, wenn man sich gerade nervt! Natürlich ärgere ich mich auch mal über mich oder finde mich an manchen Tagen nicht ganz so toll – so geht mir das aber auch mit anderen Menschen, die ich liebe.”

Katha von kathastrophal

 

Nadine von Beauty Ressort: Du bist schön!

„Ich glaube, dass wir manchmal einen Denkanstoß brauchen um zu erkennen, wie schön und großartig wir eigentlich sind und dass wir manchmal einfach zu hart mit uns selbst ins Gericht gehen. Schönheit bedeutet soviel mehr als dem optischen Idealbild zu entsprechen, das über die Jahre ersponnen wurde.“

Nadine von Beauty Ressort

 

Franzi von Wo geht’s zum Gemüseregal?: Die Liebe zu mir selbst

„Es ist nicht so, dass ich mir überhaupt nicht wünschte noch mal 10 Kilo zu verlieren, aber ich kämpfe nicht darum. Ich versuche so ausgewogen und gesund wie möglich zu essen, mich dann ausgiebig zu bewegen wenn es mir Spaß macht und zwinge mich zu nichts mehr. Dafür lache ich extrem viel, gönne mir die Dinge, auf die ich Lust habe und bin – meistens – einfach nur enorm glücklich, zufrieden und im Reinen mit mir selbst.”

Franzi von Wo geht’s zum Gemüseregal?

 

Lina von Linalawnista: Tchibo: #bodyposi

„Statt irgendwelchen Hirngespinsten nachzujagen, sollten wir uns einfach mal täglich vor den Spiegel stellen und in uns selbst hinein hören. Nur wer sich selbst liebt ist mit sich im Reinen und dabei ist es völlig egal ob du dick, dünn, groß oder klein bist, ob du Narben, krumme Beine, Nasenhöcker oder Segelohren hast. Wir sollten unsere Makel annehmen und für uns nutzen. Positiv nutzen.“

Lina von Linalawnista

 

Daniela von rassambla: Body Positivity! Liebe dich selbst

„Schönheit fängt im Kopf an: Es ist gar nicht dein Körper, der dich attraktiv macht. Es ist deine Einstellung! Deine Einstellung zu dir selbst. Body Positivity ist sich und seinen Körper zu lieben. Denn wir haben nur diesen einen und wir machen uns unglücklich damit, wenn wir immer etwas an uns selbst auszusetzen haben.“

Daniela von rassambla

 

Also her mit der Wohlfühlwäsche und rein in den Frühling!

Diesen Artikel weiterempfehlen

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>