Wir verschenken 5 Cafissimo CLASSIC

Happy Birthday: 10 Jahre Cafissimo

Wie bequem das Leben doch geworden ist, seitdem es Kaffee auf Knopfdruck gibt. In unserem Fall heißt das: seit 10 Jahren! 2005 erblickte die erste Cafissimo das Licht der Welt, die Vorgängerin unserer heutigen Cafissimo CLASSIC. Auf Twitter und in unserem hauseigenen Intranet haben wir deshalb gefragt: Wer ist ein Cafissimo Nutzer der ersten oder zweiten Stunde? Und berichtet brühwarm seine Kaffee-Erlebnisse? Die schönsten Berichte von ehemaligen Teetrinkern und Espresso-Freunden finden Sie hier

Haben auch Sie etwas zu erzählen? Wir verlosen 5 nagelneue Cafissimo CLASSIC (nähere Infos siehe unten).

Kirsten (Tchibo Produktionerin Werbemittel) freut sich endlich über Lob vom Nachbarn

Trotzdem ich bei Tchibo arbeite, haben mein Mann und ich zu Hause immer nur Tee getrunken – es sogar zelebriert. Wenn Besuch kam, wurde eine Uralt-Kaffeemaschine in Betrieb gesetzt und offensichtlich mit mäßigem Ergebnis. Lob gab es nie. Mein Deputat habe ich immer an meine Mutter verschenkt, die sich natürlich richtig gefreut hat, zumal die Feine Milde schon immer ein Muss war. Dann kam die erste Cafissimo, die ich mir sofort gekauft habe. Der Wassertank war noch eine richtige Puzzlearbeit beim Einsetzen, aber wir (und mein Besuch erst) waren begeistert. Die Werkseinstellung habe ich sofort auf das Maximum gestreckt und siehe da, so schmeckte es auch meinem Mann und mir.

Kirsten trank vor der Cafissimo nur Tee - jetzt Latte Macchiato!

Endlich gehört mein Deputat mir, super (allerdings kaufe und spendiere ich jetzt die Feine Milde für meine Mutter). Morgens wird zwar immer noch Tee getrunken, aber an den Wochenenden auch 1-2 Tassen Kaffee mit Milchschaum aus einem externen Milchaufschäumer (natürlich auch von Tchibo). Das erste Modell konnte ich gegen das nächste Modell eintauschen (ich glaube mit einem kleinen Aufpreis). Der Wassertank war endlich keine Herausforderung mehr. Mein Mann, der auch ein echter Kapselfan geworden ist, hat die kleine DUO sogar auf seinem Schreibtisch stehen und freut sich häufig auf Kollegenbesuch.Heute habe ich natürlich die neue Cafissimo LATTE und wir zelebrieren nun unseren Latte Macchiato. Einige unserer Freunde konnte ich schon damit verwöhnen und der eine und andere hat sie sich auch angeschafft. Unglaublicherweise finde ich auch die Teekapseln interessant. Der Tee ist nicht mit unserem losen Tee zu vergleichen, aber es ist so bequem und für auf die Schnelle auch lecker.

David (@dah_henning) vom Tee- zum Kaffeetrinker bekehrt

Wir haben uns die Cafissimo CLASSIC vor nunmehr sieben Jahren für unsere erste gemeinsame Wohnung gekauft. Davor waren wir eigentlich Teetrinker, weil wir da bequem immer mal eine einzelne Tasse brühen konnten. Das Kapselsystem passte nun perfekt. Schließlich macht die Maschine nicht nur Kaffee, sondern dank der Milchaufschäumdüse auch Cappuccino, Latte Macchiato oder Milchkaffee, was nicht nur wir, sondern inzwischen auch unsere Freunde zu schätzen wissen.

David trinkt gerne Raritäten sprich Grand Classés

Die Maschine läuft bisher problemlos und ohne Reparatur. Alle Teile sind robust und können gut gereinigt werden. Einzig der Kapselhalter ist nicht ganz so gut zu reinigen. Auch wenn wir zusätzlich noch einen Milchaufschäumer haben, hat uns die Aufschäumdüse vor allem für Milchkaffee und Kakao überzeugt.

Ein guter Tag muss für uns mit einem Caffè Crema beginnen, besonders gern trinke ich die Länderkaffees, wie im Moment den Colombia Andino. So kann man immer wieder neue Geschmacksrichtungen entdecken. Leider fehlt noch ein Caffè Crema entkoffeiniert. Dann könnte meine Frau in jeder Lebenslage, wie aktuell in der Stillzeit, ihren Caffè Crema genießen.

Ricarda (Produktmanagerin Tchibo) ist Cafissimo Pionierin

Unsere erste Cafissimo haben wir 2005 gekauft, als ich gerade bei Tchibo angefangen habe. Das war dann wohl die Cafissimo CLASSIC. Unter der Woche haben mein Mann und ich damit immer morgens, bevor es ins Büro ging, einen Espresso gemacht. Das ist seitdem eine liebgewonnene Gewohnheit geworden, die wir noch immer pflegen: Bevor wir aus dem Haus gehen, gemeinsam einen Espresso in der Küche trinken. Am Wochenende gab es bei uns immer frischen, mit  Handfilter aufgebrühten Tchibo Kaffee. Wenn Besuch kam, konnten wir auch Cappuccino anbieten. Die Cafissimo CLASSIC hatten wir sehr lange, bis 2012 bestimmt (zwischendurch hatten wir schon das Nachfolgemodell gekauft).

Ricarda ist Cafissimo Fan der ersten Stunde

Im Laufe der Jahre hat sich herausgestellt, dass wir zwei eigentlich nur Espresso und Caffè Crema trinken, was dann dazu geführt hat, dass wir uns die Cafissimo DUO gekauft haben, weil es hieß, speziell für diese beiden Kaffeevarianten wurde das Brüh-Druckverfahren bei der DUO optimiert. Damit waren wir total zufrieden.

Bis sich dann durch einen Umzug inklusive Ortswechsel die Gäste und damit auch die Heißgetränke-Vorlieben änderten, so dass wir auf einmal mehr Cappuccino-Liebhaber im Bekanntenkreis hatten. Denen wollen wir natürlich auch etwas anbieten. Und da kam dann die Cafissimo LATTE wie gerufen. Mein Mann und ich trinken jeden Morgen weiter unseren Espresso, am Wochenende lassen wir manchmal auch den Handfilter gebrühten Kaffee weg und trinken Caffè Crema oder den Filterkaffe aus der Cafissimo. Unsere Freunde schwören auf die Konsistenz des Milchschaumes beim Cappuccino und ich mache mir auch keine Gedanken mehr bezüglich der Hygiene der Milchaufschäumdüse. Toll ist, dass man die Milch, die nicht verwendet wird, im Behältnis in den Kühlschrank stellen kann. Auch toll ist, dass der Auffangbehälter mehrere Kapseln fassen kann, das war bei der Cafissimo DUO etwas nervig, dass man nach jeder Espresso-Zubereitung die Kapsel entfernen musste, bevor man den nächsten machen konnte. Und toll ist, dass die Cafissimo sich nach einiger Zeit von selbst abschaltet, dann kann es mir nicht mehr passieren, dass ich im Bus sitze und mich frage, ob ich die Cafissimo ausgestellt habe. Und beim Schreiben meiner Geschichte stelle ich gerade fest, dass ich ja auch zu denen gehöre, die von Anfang an von der Cafissimo begleitet wurde!

Torsten (@tmmd) aus Magdeburg schätzt Blau

Gerne schildere ich euch meine Erfahrungen mit der Tchibo Cafissimo CLASSIC. Ich habe das Modell aus dem Jahre 2011 daheim. Von Anfang an bin ich eigentlich zufrieden damit. Was mir auffiel, dass das Wasser nicht kochend heiß wird, also nicht mit knapp 100 Grad in die Tasse kommt. Der Kaffee ist damit gleich trinkbar, muss also nicht erst etwas abkühlen. Paar Grad heißer wären aber durchaus okay, da kann man aber leider nichts einstellen. Geräuschmäßig könnte sie etwas leiser sein, aber es ist noch erträglich.

Traum in blau

Einmal im Jahr ungefähr meldet sich die Maschine und will entkalkt werden. Das mache ich mit dem von Tchibo vorgeschlagenen Entkalker. Der Gesamtvorgang des Entkalkens ist mit ca. ner Stunde auch recht langwierig. Aber da das bei mir nur einmal jährlich anfällt, ist das okay. Hochgerechnet will die Cafissimo nach ca. 250 – 300 Brauchvorgängen entkalkt werden. Ob das ein guter oder schlechter Wert ist, weiߟ ich nicht, da ich keine Vergleichszahlen habe. Wer ggf. öfters entkalken mussŸ könnte davon aber vielleicht genervt sein.

Toll find ich die Farbauswahl bei den Cafissimo Maschinen. Meine ist Blau. Da findet jeder für sich die passende Farbe. Rückblickend würde ich die Cafissimo CLASSIC wieder kaufen, wobei ich mich wohl heute eher für die kleine PICCO entscheiden würde, da die von ihrem Umfang her – ich trinke lediglich Espresso und Caffè Crema – vollkommen ausreichen würde. Aber 2011 gab es die noch nicht.

Sonja (Tchibo Sachbearbeitung Material Management) verreist sogar mit der Cafissimo 

Als leidenschaftliche Latte Macchiato Trinkerin war ich gleich vom ersten Cafissimo Modell hellauf begeistert! Espresso und Milchschaum in einer Maschine und für mich als alleinigen Kaffeetrinker in der Familie mit den Aroma verpackten Kapseln genau das richtige.

Sonja genießt am liebsten Latte Macchiato - da passt die Cafissimo LATTE perfekt

Als unser Sohn noch klein war, sind wir in den Urlaub gerne mit dem Auto verreist. Da kam mir die DUO plus Milchaufschäumer gerade recht! Mit zahnendem Kind waren die Nächte kurz und Koffein überlebenswichtig. Da wurden sogar lieber ein paar Schuhe wieder ausgepackt, um meinem Kapselwunder Platz zu machen. Verabredungen mit Freunden und Nachbarn wurden gerne auf unseren Haushalt gelegt. “Bei Dir gibt es immer so leckeren Kaffee” haben sie gerne gesagt und so stand ich länger als gewollt in der Küche und schäumte Milchportion um Milchportion. Genial, als es dann endlich die Cafissimo LATTE gab! Heute drücke ich nur noch aufs Knöpfchen und habe mehr Zeit für einen netten Kaffee-Plausch…

René (@Xikaro) liebt Genuss frisch in die Tasse

Ich bin passionierter Zigarrenraucher und betreibe einen nicht kommerziellen Blog unter der Adresse cutlightandsmoke.blogspot.de. Ich habe als Genussbegleiter zur Zigarre gerne einen Espresso und den bereite ich mir daheim seit Jahren gerne mit dem Cafissimo System zu. Momentan habe ich die Cafissimo COMPACT, die mir auch den morgendlichen Caffè Crema liefert, um gut in den Tag zu starten.

Rene Golfmanns Cafissimo Compact

Das schöne ist auch, dass jeder Kaffee frisch in die Tasse kommt und nicht schon länger warmgehalten in einer Thermoskanne auf mich wartet. Die Kapselsorten sind sehr abwechslungsreich (meine Lieblingssorte ist Brasil Beleza)  und ich genieße auch gerne die immer mal wieder auf den Markt kommenden Sondersorten mit edlen, limitiert erhältlichen Kaffeesorten (Grand Classé). Auch die gute Crema kann überzeugen und das bei dem Preis für die Cafissimo COMPACT. Und praktisch ist sie auch noch, da sie wirklich sehr schnell zu reinigen ist und durch ihre übersichtliche Größe in jede Küche passt. Also definitiv Daumen hoch, denn der Kaffee mit der Cafissimo ist m. E. lecker und hat ein stimmiges P/L-Verhältnis.

Steffen aus NRW (@bluestorm) schätzt die Vielfalt

Ich habe die Cafissimo CLASSIC seit etwa sieben Jahren. Die Cafissimo ist ideal für unsere Familie, da wir alle einen sehr unterschiedlichen Tagesablauf haben und somit immer nur einzelne Tassen Kaffee trinken. Dank der schnellen Aufheizphase ist der Kaffee im Nu fertig, dabei ist die Maschine leise und einfach zu reinigen.

Seit 7 Jahren Fan der Cafissimo: Steffen aus NRW; die Mühle braucht er erstmal nicht

Mit der Auswahl von Kaffee, Caffè Crema und Espresso findet bei uns jeder seinen Geschmack wieder. Auch die vielen Kaffeespezialitäten und besonderen Variationen überzeugen mich! Einzig der entstehende Kapselmüll stört mich etwas, ist aber im Vergleich zu anderen Systemen eher gering.

 

  •  Haben auch Sie eine Cafissimo Geschichte zu erzählen? Einfach hier kommentieren (bis zum 13.02.2015). Wir verlosen unter allen Einsendungen 5 neue Cafissimo CLASSIC!
  • Die Gewinner stehen fest. Vielen Dank an alle Teilnehmer, die Ihre persönliche Cafissimo Geschichte mit uns geteilt haben! Über eine neue Cafissimo CLASSIC können sich nun freuen: Andreas, Katja, Cocolinchen, Morten und Gabriele Wollenheit – Herzlichen Glückwunsch.

 

 

Diesen Artikel weiterempfehlen

20 Kommentare zu „Happy Birthday: 10 Jahre Cafissimo

  1. Andreas

    Ich liebe tschibo und cafissimo. Seit dem ich eine cafissimo besitze beklagt sich mein Stamm Cafe das sie mit mir keinen Umsatz mehr machen. Falls ich eine cafissimo gewinnen sollte nehme ich sie mit auf Arbeit. Dort gibt’s zur zeit nur Abwaschwasser mit Kaffee Geschmack

  2. Cocolinchen

    Wir haben unsere Cafissimo seit rund 2 Jahren und sind seitdem mehr als zufrieden mit ihr. Sie läuft und läuft und auch wenn das Kaffeekochen mit ihr so schnell geht, muss man auf den herrlichen Duft von frisch aufgebrühtem Kaffee nicht verzichten.
    Unsere Maschine hat eine Aufschäumdüse. So geht wirklich alles. Cappuccino, Latte Macchiatto oder einfach nur Teewasser.
    Wir nehmen unsere Maschine zwar nicht mit in den Urlaub, aber sind kurz davor. ;-)

    Und langweilig wird es mit einer Cafissimo auch nie. ;-) Beim Entkalken habe ich einmal vergessen, den Auffangbehälter zwischendurch auszuleeren, verließ die Küche und dann passierte, was passieren musste. ;-) Die Maschine war sauber, der Boden nicht mehr ganz so. ;-)

    Dann auf viele weitere schöne Kaffeemomente mit der Cafissimo!
    GLG vom Cocolinchen! :-)

  3. Frank Hübner

    Seit nunmehr 8 Jahren begleitet meine – oder sollte ich besser sagen: eine, denn es ist bereits die Zweite – Cafissimo jeden Morgen meinen Start in den Tag. Nicht immer mit dem gleichen Getränk, den ich stehe auf Abwechslung. Mal ist es ein Espresso, mal ein Café Crema, mal ein herkömmlicher Filterkaffee, mal ist es ein Cappucino oder ein Latte Macchiato. Aber immer ist es eine andere Kapsel. Darum liebe ich die Sondereditionen mit den Grand Classé Kapseln. Ich kaufe mir von den viermal im Jahr erscheinenden Sondersorten immer gleich einen kleinen Vorrat, da sie immer recht schnell vergriffen sind. So habe ich zusätzlich zu dem ganz normalen Sortiment und den 4 Ländereditionen immer ca. 8 verschiedene Kapselsorten daheim. Damit komme ich 3 Wochen hin, ohne mich an einem einzigen Morgen wiederholen zu müssen.
    Wunderbare Vielfalt!
    Und manchmal schaue ich voller Verwunderung in meinem Kaffeeregal den Tchibo-Porzellanfilter zum Handfiltern an und bekomme so etwas wie nostalgische Gefühle: ‘ach ja, das zwar noch eine Zeit! Die Zeit vor meiner ersten Cafissimo!’
    Und dann drücke ich mit doppeltem Genuß auf eine der drei Tasten und höre gemütlich zu, wie der heiße, dampfende Kaffee in meine Tasse faucht…

  4. Arne

    Bei uns gab es regelmäßig in der WG am Morgen eine Schlange vor der cafissimo. Nun bin ich ausgezogen und habe keine eigenen Maschine mehr. Ich würde mich sehr über eine neue cafissimo freuen

  5. Judith

    Lange trank ich keinen Kaffee. Freunde und Bekannte wunderten sich immer und boten mir immer wieder einen an. Doch ich lehnte immer dankend ab. Bis sich mein Vater eine Cafissimo zu legte. Natürlich sollte es eine Einweihungsrunde geben. So richtig wusste ich nicht, ob ich eine Tasse nehmen sollte. Nun ja ich entschied mich dafür und fragte ihn welche Sorte, ich wählen soll. Er meinte einen Cappuccino. So machten wir uns an das Zubereiten. Gleich bei den ersten Schlucken gefiel er mir. Seitdem gehöre ich nun auch zu Junkies ;-)
    Immer wenn ich meinen Vater besuche, muss es mindestens ein Cappuccino sein. :-)

  6. Sonja

    Habe eine Cafissimo vor 2 Jahren meiner Schwägerin zum runden Geburtstag geschenkt. Sie hatte bis dahin eine herkömmliche Filterkaffeemaschine und hat immer gesagt du mit deinen Kapseln das schmeckt doch nicht wie richtiger Kaffee!!!Doch nach dem ich ihr eine eigene Maschine geschenkt hatte und natürlich einige Kapseln zum Testen war und ist sie seit dem ein restloser Cafissimo – Fan. Jetzt nimmt sie ihre Cafissimo sogar mit in den Ferienhausurlaub egal wohin :-).

  7. Mey

    C*oole
    A*ktion
    F*inde
    I*ch!
    S*uper,
    S*o eine
    I*ntelligente
    M*aschine
    O*der?

    Ich hoffe, ich darf in Zukunft jeden Morgen diesen Genuss erleben :)

  8. Amelang

    Hallo unsere Cafissimo ist der Mittelpunkt der Küche.
    Junior ist jetzt 5 und ein großer “Kaffeekocher”
    Besonders jetzt durch die neuen Tea Time Sorten bekommt
    er auch seine eigenen Kapseln und freut sich wenn
    er nicht mehr “nur” mir einen Kaffee kocht sondern sich
    auch einen Tee dazu.
    Wir hoffen die Cafissimo bleibt noch lange erfolgreich
    damit Junior dann auch seine Kaffee Kapseln genießen kann :o)

  9. Selvi Dogan

    meine zwillingschwester hat sich eins gekauft. Leider wohnt sie weit weg. Sie hat mir per video gezeigt wie genial diese machinen sind. SUPER
    Sie trinkt und ich gucke

  10. Andreas

    Hatte vor einigen Jahren eine Caffisimo Classic, hab nie einen Grund gesehen zu einem neueren Modell zu wechseln, denn die können eigentlich nichts besser und die Möglichkeit, den Kapselhalter herauszunehmen und zu reinigen, ist nicht zu verachten. Aufgrund des Umweltaspekts bin ich dann zum Vollautomat gewechselt. Kompostierbare Kapseln würden die Cafissimo wieder interessanter machen, vielleicht kommt sowas ja irgendwann.

  11. Andre

    Seit dem meine Mutter eine Cafissimo besitzt besuche ich sie sehr oft. Das ist schon ein tolles Maschinchen. Einfach, schnell und tollen Kaffee Kann das Teil kochen. Nach dem Motto “Kapsel rein und glücklich sein”.
    Wenn ich eine Maschine gewinnen sollte dann müsste ich nicht mehr so oft zu Mama fahren. Dann wäre ich endlich auch glücklich.

  12. Fanny Tatzel

    Ich sehe meine Tasse ,der inhalt der ist klasse.
    Ich seh den Duft aufsteigen kann Freude nich vermeiden.
    Ich trink ein schluck und schrei auf und murm’le weh oh weh
    in meiner großen Tasse,seh ich nur viel Tee.
    Ich springe auf bring ihn zurück und rufe: bittesehr!
    um richtig fit zu werden,muss eine Cafissimo her!

  13. Elisabeth W.

    Kaffee ist fast ausschließlich dass einzige Thema worüber ich mit meinem Schwiegervater reden kann, wenn ich dann noch mit so einer tollen Maschine ankommen würde… ich glaube er wäre sprachlos und vllt wird man so auch wärmer :)

  14. Gabriele Wollenheit

    Eigentlich ist meine Bekanntschaft mit der Caffissimo eine traurige Geschichte.
    Als meine Tochter (41) nach einem schweren Schlaganfall und vielen, vielen Monaten in der Reha endlich nach Hause konnte, bin ich mit Sack und Pack zu ihr gezogen, da sie getrennt lebt und in ihrem Haus noch nicht allein zurechtgekommen wäre zu der Zeit.
    Natürlich kam immer wieder jemand zu Besuch. Da ich jedoch bis dahin, genau wie mein Mann, ausschließlich Tee getrunken hatte, und bei unseren eigenen Feiern stets mein Mann Kaffee aufgebrüht hat, war ich nicht sicher in puncto Kaffeezubereitung. Schließlich sollten die Gäste weder Mocca noch eine dünne Plürrebrühe bekommen.
    In der Küche meiner Tochter gab es jedoch eine Caffissimo. Leider wußte sie nach dem Schlaganfall nicjt mehr,wie sie zu bedienen ist. Also suchte ich mir die Bedienungsanleitung heraus und hab sie nach der laaangen Zeit des Stillstands erstmal laut Anleitung gespült. Dann mußte natürlich auch ein Kaffee getestet werden. Ich entschied mich für einen Kaffee Latte.
    Hmmmmmm………der schmeckte mir Teetrinkerin, die bis dahin Kaffee nicht mochte, ja gar nicht mal schlecht.
    Als wieder mal Besuch kam, brühte ich mir diesmal nicht extra einen Tee auf, sondern wieder ebenfalls einen Latte.

    Seit Anfang des Jahres (nach insgesamt 14 Monaten) bin ich nun wieder bei meinem Mann zuhause und meine Tochter wird vom ambulanten Dienst versorgt.

    Einen Cappu, oder Latte gibt es hier nun erstmal nicht mehr, leider, denn eine Caffissimo haben wir ja nicht. Noch nicht. Denn ich bin tatsächlich am Überlegen, eine anzuschaffen. Aber nur für mich alleine???? Mein Mann bleibt bei seinemTee. Ob sich die Anschaffung da überhaupt lohnt?
    Noch konnte ich mich einfach nicht entscheiden. Wer weiß…..vielleicht habe ich ja Glück und muß mich gar nicht mehr entscheiden,weil Tchibo das für mich tut?

    Ich warte also besser noch ein wenig ab.

  15. Sandra

    Bislang habe ich noch keine Cafissimo. Mein Problem: mein Mann trinkt keinen Kaffee, meine Tochter ist noch zu klein und für mich allein lohnt sich keine Kaffeemaschine. Dachte ich. Bis jetzt!
    Samstagmorgens mal wieder mit Brötchen und Kaffee frühstücken ❤️ Ein Traum. Würde ich eine Cafissimo gewinnen, würde ich mich so freuen und auch mal ganz allein meinen Kaffeegenuss genießen.
    Das wäre wunderbar!

  16. Morten

    Letztes Jahr war ich mit Freunden auf einer Bergwanderung rund um den Königssee. Einer in der Gruppe war so verrückt, eine Cafissimo in seinen Rucksack zu packen.

    Zuerst gab es viel Hohn und Spott für ihn. Aber schon nach dem ersten Stopp in einer Hütte war er der Mann der Stunde. Keiner wollte mehr auf seinen leckeren Kaffee verzichten.

    Wir haben dann sein sonstiges Gepäck auf alle verteilt und ihn zum Hüter der schwarzen Seele erklärt.

  17. Katja

    Als ich meinen jetzigen Freund seinerzeit kennenlernte, kamen wir auf das Thema Kaffee zu sprechen. Es stellte sich heraus, dass wir beide eine Cafissimo besaßen, ich eine Classic und er die damals recht neue Compact. Da ich von der Compact schwärmte, schenkte er mir eine neue Compact nach ein paar Monaten zum Geburtstag. Mittlerweile wohnen wir bereits seit einem Jahr zusammen und lieben unsere gemeinsame Compact. Ohne die Cafissimos hätten wir uns vielleicht gar nicht näher kennengelernt ;-)

  18. Lehr

    Nunja,
    ich habe fast alles mal ausprobiert.
    Namen möchte ich jetzt hier nicht nennen.
    Aber als ich vor einigen Jahren mit meiner Freundin die Cafissimo in einer Tchibo Filiale sah und dort auch mal einen Kaffee zur probe schlürfte ;-),hatte ich endlich den Kaffee gefunden der mir auch schmeckte.
    Nun sind es fast 8 Jahre wo ich Tchibo treu geblieben bin , dazu noch sehr sehr zufrieden.
    Ob Kaffee,Expresso,Crema alles suppi :-)
    Service und Qualität stimmt.
    Ohne meinen Kaffee von der Cafissimo geht mal gar nichts,seit neuesten gibt es auch Teekapseln,diese mich jetzt auch überzeugt haben da ich auch sehr gerne mal einen Tee trinke.
    Da wäre eine Maschine speziel für Tee mal angesagt :-), dazu wünsche ich mir auch mehr Auswahl an Tees von Tchibo. Happy Birthday Caffisimo .. 10 Jahre das ist schonmal etwas ! Weiter so … ich bleibe Euch treu!

  19. Gabriele Wollenheit

    Ich kann es gar nicht glauben……ich habe tatsächlich eine Cafissimo gewonnen!!! Juhuuuuu….ich freu mich riesig. Vor allem, weil ich noch nie irgendwo etwas gewonnen habe.

    Wenn sie jetzt noch in silber oder rot, passend zu meiner Küche kommen würde, wär das ein Traum.

    Vielen, vielen herzlichen Dank Tchibo. Nach fast eineinhalb Jahr Kummer und Sorgen, konnte ich mich endlich mal wieder von Herzen freuen.

    Da werd ich mich nächste Woche mal auf den Weg in die Stadt zur Tchibo Filiale machen und gucken, was es alles an leckeren Kapselsorten gibt.

    Glückwunsch auch an alle anderen Gewinnerinnen und Gewinner

  20. Gabriele Wollenheit

    Da fällt mir gerade nochwas ein….

    gibt es eigentlich Kakaokapseln? So mit einer richtig dicken Milchschaumhaube….hmmmmhhh, ich glaub, da käme die Cafissimo gar nicht mehr in den Ruhezustand :-))
    Bin derart neugierig…gehe gleich mal danach googeln

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>