Zurück in den Kreislauf (2)

Recycling: Warum sich Cafissimo Kapseln in Dino-Spülbürsten verwandeln können

 

Schon gewusst? Jede Cafissimo Kapsel hat das Zeug zur Spülbürste. Oder auch zum Kleiderbügel. Oder zur Gießkanne. Und noch zu viel mehr. Denn: Cafissimo Kapseln sind zu 100% recycelbar. Der verwendete Kunststoff Polypropylen (PP) ist ein wertvoller Rohstoff, der wiederverwertet die Basis für etwas Neues ergibt. Wie unsere Dino-Spülbürste!

 

Und die ist in bester Gesellschaft: Für die aktuellen Frühjahrsputz-Artikel haben meine Design-Kollegen ein ganzes Bürstensortiment aus wiederverwertbarem Material – von der Spülbürste bis zum Handfeger mit Kehrblech – entworfen. Das Besondere daran: Alle Artikel bestehen fast komplett aus recyceltem Polypropylen, eben jenem Kunststoff, aus dem sich auch unsere Cafissimo Kapseln zusammensetzen.

 

  Aus recycelbaren Kapseln kann viel Neues entstehen

 

Zum Nachrechnen: In einer Dino-Spülbürste stecken 80 Gramm recyceltes Polypropylen, für das gesamte Bürstensortiment wurden rund 60 Tonnen PP verwendet. Das entspricht 72% der Kunststoffmenge, die im Monat aus den Cafissimo Kapseln recycelt werden kann. Ein erster wichtiger Schritt, Stoffkreisläufe zu schließen. Für dieses Thema, offiziell auch “Closed Loop” genannt, ist Sarah Herms bei Tchibo verantwortlich: “Das Bürstensortiment ist der Anfang einer geplanten Produktreihe aus recyceltem Material, welches beispielhaft aufzeigt, wie aus Altem Neues entstehen kann”, erklärt die Nachhaltigkeitsmanagerin. Mancher mag sich auch an unser kompostierbares T-Shirt im Herbst erinnern.

Entsorgung über Gelben Sack oder Gelbe Tonne

Damit aus den Kaffee-Kapseln etwas Neues entstehen kann, gibt es allerdings eine Voraussetzung: Die gebrauchten Cafissimo Kapseln müssen in der richtigen Tonne landen. Richtige Tonne heißt in diesem Fall: Gelbe Tonne (oder Gelber Sack). Und da kann jeder helfen. Bitte die Kapseln “gelb” entsorgen, damit sie auch in der korrekten Sortieranlage landen. Dafür muss der Kaffee übrigens nicht aus den Kapseln entfernt werden.

 

Und so funktioniert der Stoffkreislauf

 

Seit 2016 sind die Cafissimo Kapseln mit einer weißen Innenschicht versehen – und so für den Recycling-Prozess optimiert. Denn in den Recyclinganlagen werden die Kapseln auf einem Sortierband von einem Scanner durchleuchtet, um sie in die richtige Kunststoff-Fraktion, in unserem Fall dem Polypropylen, sortieren zu können. Damit haben Cafissimo Kapseln eine Chance, von der die echten Dinos nur träumen konnten: ein zweites Leben! Und sei es eben als Spülbürste.

 

 

Diesen Artikel weiterempfehlen

3 Kommentare zu „Recycling: Warum sich Cafissimo Kapseln in Dino-Spülbürsten verwandeln können

  1. Katja

    Wenn meine Gemeinde nun aber keinen Gelben Sack anbietet?
    Können die Kapseln auch als ganze … Nicht in Einzelteile zerlegt und der Kaffee entnommen …. in die Plastiksammelstellen geworfen werden?

  2. Sandra Coy
    Sandra Coy

    Hallo Katja,
    die Kapseln können in Gänze über die Sammelstellen der Dualen Systeme (Gelbe Säcke, Gelbe Tonnen oder Wertstoffsammlungen) entsorgt werden.
    Die Art der Sammlung ist von Kommune zu Kommune unterschiedlich. Generell gilt bundesweit jedoch eine Pflicht zur Mülltrennung. Sie können bei Ihrer Stadt- oder Gemeindeverwaltung nachfrage, wie das bei Ihnen gehandhabt wird (evtl. auch im Internet?). Gelbe Säcke können oft kostenfrei z.B. bei Supermärkten, bei Tankstellen, beim Recyclinghof mitgenommen oder auch im Internet bestellt werden.

    Viele Grüße

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>