Wissenswertes über Instantkaffee

Einfach schnell und unkompliziert – so soll Kaffee sein – davon sind zumindest leidenschaftliche Instantkaffee-Fans überzeugt. Jeder kennt Instantkaffee. Doch wissen Sie eigentlich, wie der lösliche Kaffee hergestellt wird?

Zu allererst müssen die rohen Kaffeebohnen geröstet und dann mit einer Mühle grob gemahlen werden. In hintereinander geschalteten Extraktions-Säulen werden mit heißem Wasser – ähnlich wie zuhause bei der Kaffeemaschine – alle wasserlöslichen Substanzen und Aromastoffe aus den gemahlenen und gerösteten Bohnen herausgelöst und vom verbleibenden Kaffeesatz getrennt. Der so gewonnene flüssige Kaffeeextrakt wird als Dünnsaft bezeichnet. Anschließend wird dem Dünnsaft Wasser entzogen und dieser so zu einem dickflüssigerem Kaffeekonzentrat aufkonzentriert. Jetzt kann der Kaffeeextrakt auf zwei verschiedene Arten getrocknet werden.

Gefriertrocknung – Trocknen mit Kälte

Bei der Gefriertrocknung wird das gewonnene Kaffeekonzentrat in einem als „Freezer“ bezeichneten Kühlraum mit Luft zu einem softeis-ähnlichen Schaum aufgeschlagen. Danach wird dieser „Kaffee-Schaum“ in verschiedenen, unterschiedlich temperierten Kältekammern mit eisigen Temperaturen zwischen minus 40 und 50° C zu flachen Eisplatten gefroren. Im nächsten Schritt wird das „Kaffee-Eis“ in kleine, gleich große Stücke gebrochen bzw. gemahlen und unter Vakuum gefriergetrocknet, d.h. die noch vorhandenen Eiskristalle werden bei Minustemperaturen schonend zum Verdampfen gebracht – ein aromareiches Instantkaffee-Granulat entsteht.

Das Gefriertrocknen funktioniert also im Prinzip wie bei der nassen Wäsche daheim – wenn man diese wie bei den aktuell sehr frostigen Temperaturen draußen auf dem Balkon oder der Terrasse aufhängt, dann friert die Wäsche zuerst ein und dann trocknet sie, da das zu Eis gefrorene Wasser verdunstet ohne vorher nochmals flüssig zu werden – so auch der Kaffee.

Sprühtrocknung – Trocknen mit Hitze

Bei der Sprühtrocknung wird der Kaffeeextrakt mit extrem hohen Druck in einem 20 bis 40 Meter hohen Sprühturm (das entspricht in etwa einem Hochhaus mit 12 Stockwerken) durch Düsen hereingeblasen und mit heißer Luft fein zerstäubt, wodurch das Wasser verdampft. So trocknet der Kaffeeextrakt und fällt in kleinen Kügelchen metertief nach unten – übrig bleibt dann das fertige Instant-Kaffeepulver. Dieses Verfahren ist wesentlich kostengünstiger und effizienter – die Qualität leidet jedoch unter den hohen Temperaturen und der Sauerstoffbelastung, so dass weniger kaffeetypische Aromastoffe erhalten bleiben.

Tchibo wendet vornehmlich die produktschonende Gefriertrocknung an. Denn hier wird der Kaffee besonders behutsam verarbeitet. So bleibt der hochwertige 100% Tchibo Arabica Kaffee bei den Sorten „Feine Milde“ und „Exclusive“ Instant als auch bei der Tchibo “Instant Family” besonders frisch und aromatisch.

Der Instantkaffee muss natürlich mit heißem Wasser aufgegossen werden - und fertig ist der schnelle Kaffeegenuss.

Diesen Artikel weiterempfehlen

6 Kommentare zu „Wissenswertes über Instantkaffee

  1. Patrick Diehr

    Hervorragend kann man das Kaffeegranulat in der Küche verwenden. Versuchen Sie doch einfach mal das Granulat unter eine Eismasse zu ziehen oder unter eine kalte Süßspeise.

    Ein Dessert mit Crispeffekt im Mund.

    Super ist auch braune warme Soßen damit zu verfeinern..

    Also viel Spaß beim nachkochen….

  2. Janina Tonner

    Wunderbar, ich habe mich schon immer gefrat, wie das mit dem Instantkaffee funktioniert.

    Jetzt habe ich es auch endlich mal verstanden, und kann mir eine leckere Tasse Instantkaffee gönnen…:)

  3. Sandy

    Kann man den auch online kaufen? Hab den noch nie gesehen. Würde es ja gern mal probieren für zwischendurch oder im Büro.

  4. Sandra Coy
    Sandra Coy

    Liebe Sandy,
    probieren Sie gerne! Allerdings verkaufen wir den Instant Kaffee (Sana und Feine Milde) nicht online, sondern ausschließlich in den Filialen und den Tchibo Abteilungen der Supermärkte. Wir freuen uns auf Ihr Testurteil!

  5. Marie Müller

    Wir sind davon überzeugt dass Sie den besten Kaffee der Welt produzieren.

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>