Kurzurlaub im Tchibo Freizeitzentrum

Mein perfekter Urlaub

Planschen mit dem Donut-Schwimmreifen. Mit dem Tchibo Freizeitzentrum direkt im Hause kann man als Tchibo Mitarbeiter Sport und Entspannung perfekt in den Alltag integrieren.

Seit dem Umzug von Tchibo in die City-Nord 1978 ist das Freizeitzentrum, kurz FZ genannt, integraler Bestandteil der Tchibo Arbeitswelt und bietet neben den klassischen Betriebssportgruppen moderne Gesundheitsförderung mit Fitness-und Gesundheitskursen, Schwimmbad, Sauna und Massage. Das Restaurant des FZ bietet darüber hinaus leckeres Essen, Snacks und Getränke für die Entspannung am Abend. Um all das kümmert sich Bernd Pudelski der Leiter des FZ.

Zusammen mit meiner Kollegin Jana zog es mich, Anika, gleich am zweiten Tag meines Praktikums in der Kommunikationsabteilung in Richtung FZ, das Schwimmbad unsicher machen und im „Kurzurlaub“ die neuen Tchibo Produkte aus der Wochenwelt „Reise & Bademoden“ testen. Das FZ steht übrigens auch Freunden und Familienangehörigen von Tchibo zur Verfügung – ein Angebot, das gerne genutzt wird!

Donut und Stieleis entspannen im Tchibo Freizeitzentrum.

Bei unserem Besuch konnten wir den Aqua Power Kurs von Petra Todt bestaunen, die die Tchibo Mitarbeiter regelmäßig zu Höchstleistungen im Wasser antreibt. Jeden Mittwoch leitet Petra als Freizeitmanagerin den allseits beliebten Aquafitnesskurs.

Aqua Power Kurs im Tchibo Freizeitzentrum. Petra Todt Freizeitmanagerin und Leiterin des Aqua Power Kurs.

Karin Binge, Michaela Truscheit und Ann-Kathrin Hahn besuchen regelmäßig Petras Kurs und sind begeistert. Ordentlich Bewegung und das – dank Wasser – fast ohne Schwitzen! Beeindruckt waren sie von unserem „Wasserspielzeug“ aus der Wochenwelt, einem Schwimmring in Form eines Donuts und einer Luftmatratze als Eis am Stiel getarnt.

Karin Bringe, Michaela Truscheit und Ann-Katrin Hahne (v.l.n.r.) nutzen regelmäßig das Tchibo Freizeitzentrum. Begeistert sind sie auch vom neuen Wasserspielzeug.

Nach etwas Entspannung im Strandkorb und Posing mit der tollen „Stieleis“-Luftmatratze, habe auch ich mich – im neuen Tchibo Bikini – ins Wasser gewagt. Der Donut hielt mich sicher über Wasser – und damit dem Belastungstest stand. Zusammen mit Dorothea Kegler ließ ich mich am Ende einfach nur noch entspannt treiben. Dorothea Kegler war ganze 18 Jahre bei Tchibo angestellt, zuletzt im Coffee Service und noch immer nutzt sie oft und gerne die Angebote des Freizeitzentrums, am liebsten natürlich den Aqua Power Kurs.

Ein schnelles Eis am Pool im Multistyle-Pareo. Treiben lassen und Entspannen zusammen mit Dorothea Kegler.

Wenn Sie neugierig geworden sind und jetzt auch so richtig Lust auf Urlaub haben, dann schauen Sie doch mal in die Tchibo Wochenwelt rein und lassen Sie sich inspirieren. Alle Produkte zur Wochenwelt „Reise & Bademoden: Reiseziel: der perfekte Urlaub“ finden Sie hier.

Mit Donut und Eis am Strand oder Baggersee um die Ecke, fallen Sie auf jeden Fall auf. Und der Bikini hat jetzt einen Platz ganz oben im Schrank. Hoffen wir darauf, dass es nochmal richtig warm wird und freuen uns auf den nächsten (Kurz-)Urlaub. Wohin geht es für Sie in diesem Sommer und welche Produkt dürfen dabei auf keinen Fall fehlen? Verraten Sie es uns in den Kommentaren.

 

Diesen Artikel weiterempfehlen

3 Kommentare zu „Mein perfekter Urlaub

  1. Anja

    Hallo,

    wieder ein sehr interessanter Artikel.
    Danke für die tolle Infos und Fotos.
    Einfach ein perfekter Urlaub den wir alle brauchen.
    LG
    Anja

  2. Jasmin

    Ich bin gerade richtig neidisch auf diese Mitarbeiter-Freizeit-Angebote :) :) Bei Euch scheint die Work-Life-Balance zu stimmen.

  3. Sandra Coy
    Sandra Coy

    Na klar :-) 2 stunden schwimmen vor der Arbeit, mittags Yoga und Massagen, nachmittags Latte Macchiato auf der Terrasse und abends wieder ab ins Schwimmbad. Nein, ganz so ist es auch bei Tchibo nicht, aber vieles passt gut!

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>