Wochenwelt rund um Sicherheit

Wie sichere ich Haus und Auto?

Mitgedacht & sicher gemacht – unter diesem Motto steht die neue Tchibo Wochenwelt zum Thema Sicherheit rund um Haus und Auto.

Wir alle kennen das – verlässt man die Wohnung oder das Haus für eine längere Zeit, wird einem schon etwas mulmig zumute. Was kann man tun, um bösen Überraschungen vorzubeugen? Wir haben einen Sicherheitsexperten Jacques-Henry Remberg von ABUS um Rat gebeten.

Jacques-Henry Remberg

 

Herr Remberg, die Firma ABUS bietet in den Bereichen Sicherheit Zuhause, Sicherheit Unterwegs und Objektsicherheit ein breites Sortiment innovativer Sicherheitslösungen. Auch die Tchibo Kollektion bietet in den Bereichen Tür- und Fenstersicherung, Alarmsicherungen, Anwesenheitssimulation, Licht und Auto eine breite Produktpalette. Welche 3 Produkte sind Ihrer Meinung nach unverzichtbar?

Da die gängigste Einbruchmethode das Aufhebeln von Fenster und Türen ist, empfehlen wir für Fenster jeweils Sicherungen für die Griffseite und die Scharnierseite sowie für Türen einen Panzerriegel. Generell gilt es ja, den Einbruch zu verhindern.

An welche Bereiche des Hauses muss ich denken, wenn ich mein Haus absichern möchte? (siehe Infografik)

Grundriss

 

Grundsätzlich sollten alle vorhandenen Öffnungen einer Wohnung oder eines Hauses abgesichert werden und mit ergänzenden Maßnahmen wie Video- und Alarmüberwachung sowie Lichtsteuerung ergänzt werde.

Angenommen ich fahre für 2 Wochen in den Urlaub und habe niemanden, der sich um mein Haus kümmern könnte – was würden Sie mir raten?

Vermeiden Sie eindeutige Zeichen, an denen ein Einbrecher erkennt, dass Ihr Haus oder Ihre Wohnung unbewohnt ist. Zum Beispiel sollte Ihr Briefkasten regelmäßig geleert werden. Das Zeitungsabonnement können Sie bei den meisten Verlagen für die Urlaubszeit abbestellen. Die regelmäßige Leerung des Briefkastens könnte beispielsweise der Nachbar übernehmen.  Auch schaffen Zeitschaltuhren oder Sensoren, die auf Lichtstärke reagieren, Abhilfe – denn schwere Jungs scheuen oft nichts mehr als Licht. Sie sollten jedoch Ihre Nachbarn informieren, zu welchen Zeiten Lampen oder Radio automatisch angehen – so lösen sie keinen falschen Alarm aus! All dies ersetzt jedoch nicht den mechanischen Grundschutz!

Neben den großen Dingen – welche kleinen Tipps sorgen für mehr Sicherheit?

Beim Verlassen des Hauses bzw. der Wohnung sollten keine Fenster in Kippstellung geöffnet bleiben, die Tür sollte nicht nur zugezogen, sondern auch richtig verschlossen und außerdem sollten vorhandene Sicherungen ebenfalls verriegelt werden. Denn was bringt eine Sicherung, die nicht abgeschlossen wird? Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass Sie Ihren Wohnungs- oder Haustürschlüssel nicht an Dritte übergeben; Schlüssel ohne Sicherungskarten können überall nachgemacht werden.

Welchen Zweck erfüllen akustische Alarmgeber? Wo sollten sie angebracht werden?

Einerseits können sie bewirken, dass der Täter von seinem Vorhaben ablässt. Andererseits warnen sie bei Anwesenheit den Bewohner und die Nachbarschaft. Die Komponenten einer Alarmanlage sollten so angebracht werden, dass sie nicht ohne weiteres durch den Einbrecher entfernt werden können. Zum Beispiel kann dies durch die richtige Montagehöhe erreicht werden. ABUS Alarmanlagen haben gegen diese Methode Sabotagekontakte. Wird zum Beispiel ein Bewegungsmelder von der Wand gerissen, ertönt sofort der Alarmton.

Wie simuliere ich eine Anwesenheit, obwohl eigentlich niemand zu Hause ist?

Zum Beispiel lässt sich durch Licht- und Rollladensteuerungen oder aber auch durch ein App gesteuertes Smart Home-System eine Anwesenheit simulieren. Jede Einzelmaßnahme schreckt mögliche Täter ab.

Hier gehts zum Onlineshop.

Diesen Artikel weiterempfehlen

1 Kommentare zu „Wie sichere ich Haus und Auto?

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>