Fußball-WM 2018

Tchibo WM-Kollektion: im Büro anziehen, auf der Fanmeile umklappen!

In vier Wochen startet die Fußball-Weltmeisterschaft! Also haben wir, Laura 1, Marie und Laura 2, Praktikantinnen in der Unternehmenskommunikation, eine Mission: Wir möchten gemeinsam mit unseren Praktikanten Kolleginnen und Kollegen herausfinden wie tauglich die Tchibo Fan-Artikel im Büro und auf der Fanmeile sind.

 

Also sind wir schon morgens in Fankleidung zur Arbeit erschienen. Aber inkognito: Die Kollegen sollten unseren Deutschland-Glitzer nicht erkennen! Marie und Laura 1 tragen beide die schwarze Fan-Culottes und dazu ein weißes Shirt mit Wendepailletten. Praktisch: Je nach Laune kann man entweder die goldenen Pailletten mit der schwarzen Schrift „Yeah“ oder die schwarzen Pailletten mit der goldenen Schrift „Booh“ tragen. Auch ich, Laura 2, trage das Shirt und kombiniere dazu den hellgrauen Fan-Rock. Das Shirt, getragen mit einer Jeansjacke oder einem Blaser, sieht auf den ersten Blick nicht nach Fußball Fan aus. Genauso raffiniert: Die Culotte und der Rock haben einen Wendebund in Deutschland-Farben, weshalb diese Teile schnell von einem normalen Kleidungsstück zu einem coolen Deutschland-Look umfunktioniert werden können.

 

Um optimal zu testen, wie fantauglich die Kleidung ist, haben wir ein Fußballspiel mit anschließendem Grillen im Hamburger Stadtpark organisiert. Dazu statteten wir unsere Mitpraktikanten ebenfalls mit den Fan-Culottes, den Fan-Röcken und den Shirts aus. Männer Shirt #5sternefussball Auch für die Männer gibt es ein passendes Oberteil. Dieses ist schwarz mit weißer Aufschrift “#5sternefussball” und einem versteckten Medaillenprint auf der Unterseite. Außerdem haben wir zwei Picknickdecken, selbstaufblasende Sitzkissen, einen Fußball im offiziellem WM-Design und die WM-Sonderedition des FOR BLACK ‘N WHITE KAFFEE mit den Gratis WM-Tattoos zur Verfügung gestellt.

 

Den Hosen- und Rockbund auf Deutschlandfarben umgeklappt, das Shirt auf „Booh“ oder „Yeah“ gestellt und die Tattoos auf der Haut, geht es für uns zu Fuß in Richtung Stadtpark. Die vielen verwunderten Blicke und irritierten Fragen, ob denn schon WM sei, zeigen uns: die Klamotten sind deutlich erkennbar und kommen an!

 

Im Hamburger Stadtpark angekommen starten wir gleich mit unserem kleinen Fußballspiel: Herren gegen Damen! Wer schießt die meisten Tore? Die weniger Fußballbegabten stehen am Rand und sind – na was wohl – Fans natürlich!

 

Unser Klatschen und Jubeln steckt an. Viele Flaneure klatschen mit. Weil wir uns sehr über unsere Mitjubeler aus dem Park freuen, bedankten wir uns mit Kaffee: und zwar sportecht mit der WM-Sonderedition des FOR BLACK ‘N WHITE KAFFEE mit Gratis Fan-Tattoo (gibt es als Ganze Bohne, Gemahlen und als Pads).

 

Sowohl die Fußballerinnen und Fußballer als auch die Fans sind nach einer halben Stunde Kicken und Jubeln hungrig und durstig. Die von uns besorgten Würstchen kommen auf den Grill und das Bier wird in unsere schicken Tchibo Biergläser eingeschenkt.

 

Unser Fazit nach der Mission „Vom Büro zur Fanmeile“: Wer an den Tagen der Deutschlandspiele direkt vom Büro auf die Fanmeile möchte, muss sich keine Sorgen machen, bei der Arbeit unpassend gekleidet zu sein. Rock und Culotte sind modisch und mit dem normalen schwarzen Bund lässt sich nicht erahnen, dass mehr dahintersteckt. Das Frauen- und Männer-Shirt ist zwar nicht umfunktionierbar, aber kombiniert mit Blazer gehen die Shirts als „normal“ im Arbeitsalltag durch. Auf der Fanmeile ist man auf jeden Fall der Hingucker!

Mein ganz persönliches Highlight  aus der Kollektion ist die WM-Jubelkugel für die perfekte Stimmung. Aber schaut doch selbst was bei eurer WM-Party nicht fehlen darf! Die gesamte Tchibo WM-Kollektion findet ihr hier.

Wir wünschen euch viel Spaß bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2018!

Diesen Artikel weiterempfehlen

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>