Tchibo Blonde Roast

#time4coffee beim Blonde Roast Bloggerevent

Schöne Momente lassen sich filtern. Und ich meine nicht den hübschen Filter auf meinen Instagram-Fotos, sondern unseren neuen Filterkaffee Blonde Roast. It’s #time4coffee: Über den Dächern der Hamburger Speicherstadt haben wir ein tolles Bloggerevent zum Launch des neuen, hell gerösteten #TchiboBlondeRoast veranstaltet. Und wo könnte man das Comeback des Filterkaffees gebührender feiern als an dem Ort, an dem der Tchibo Kaffee seinen Ursprung hat? Richtig, im Büro des Tchibo Gründers Max Herz. An diesem quasi historischen Ort probierten, schlürften und bastelten wir ganz fleißig. Schlürfen ist beim Coffee Tasting auch ausdrücklich erlaubt. Sogar die Sonne folgte unserer Einladung und blieb strahlend von Anfang bis Ende.

Get-together und Networking mit den Bloggerkollegen.

 

Aber bevor wir den Blonde Roast mit unseren Kaffee-Experten Indre Berendes und Benjamin Widegreen – dem Sie mittlerweile bestimmt schon im ein oder anderen Schaufenster, auf Flyern oder als Pappaufsteller in Lebensgröße begegnet sind – verkosten konnten, mussten wir uns erstmal angemessen stärken. Passend zum Third Wave Coffee-Trend aus Skandinavien durfte also ein nordisches Frühstück nicht fehlen.

Aber nun her mit dem Kaffee! An zwei Verkostungstischen zeigten die Kaffee-Sommeliers Indre und Benjamin ihre Kaffee-Expertise, brühten den Blonde Roast frisch für uns auf, erklärten die Unterschiede zwischen heller und dunkler Röstung, den verschiedensten Zubereitungsmöglichkeiten von Kaffee und ließen uns die Unterschiede herausschmecken. Lecker! Alle waren begeistert vom milden Geschmack des Blonde Roast. Oder wie unsere Kaffee-Experten es formulieren würden: leicht, zart-fruchtig, mit einem Hauch von Süße und mit einem überraschend anderen Geschmack.

Der Blonde Roast wird mit einem Handkaffeefilter, einer Filtermaschine oder einer Frenchpress zubereitet.

 

Weil wir von Indre und Benjamin gelernt haben, dass sich der Blonde Roast am besten mit einem Handkaffeefilter, einer Filtermaschine oder einer French Press zubereiten lässt, starteten wir eine Bastel-Session mit den beiden Bloggerinnen Steffi und Moni von Decorize. Das Ergebnis? Eine hübsche kupferfarbene „Coffee Drip Station“, durch den sich der Blonde Roast wunderbar filtern lässt und dazu auch ein tolles Deko-Element bildet – schöne Momente lassen sich eben filtern.

 

Dank des Blonde Roast müssen wir jetzt also nicht mehr ins hippe Großstadt Café, sondern holen uns den köstlichen Kaffee-Trend ganz einfach nach Hause.

Danke an alle Gäste und Kollegen, die mit uns ein tolles Bloggerevent verbracht haben.

 

Ein großes Dankeschön an die wunderbaren Blogger Decorize, Tastesheriff, Kathastrophal, Fräulein selbstgemacht, Jan Körber, coffeeness, Feiertäglich, Joleena Fashion, let them eat cotton candy, Kochkarussell, Single in der Großstadt, Strasskind, Küchenschlacht, Schön Wild, Zuckermoment, C’est Lali und alle fleißigen Helfer für das tolle Event.

Diesen Artikel weiterempfehlen

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>