10 Jahre Tchibo Brumm-Bär

160 Brumm-Bären im Kaffeerausch

Am Samstag traf ich Oskar von Bärski-Brumm. Er saß mit Papa Herbert vor unserer Filiale in der Hamburger Gerhofstrasse und ließ sich die Sonne auf den Pelz scheinen. Üblicherweise reisen Herbert und Oskar von Bärski-Brumm mit dem LKW durch Europa, am Wochenende aber besuchten sie den 10-jährigen Brumm-Bären-Geburtstag.

Damals, 2004, hatte der Coesfelder Herbert Oskar für 7,95 Euro im Tchibo Regal bei Rewe entdeckt. Auf den Bär gebracht hatte ihn Tochter Annika, die ebenfalls Brumms besitzt. Heute sind die Tchibo Brumm-Bären echte Sammlerstücke und werden bei Ebay für bis zu 50 Euro gehandelt. Die Bären tauschen sich in ihrer eigenen Facebook-Community aus und treffen sich regelmäßig persönlich – samt ihrer Bären-Eltern. Rund 160 Fellkollegen sind zum Geburtstag nach Hamburg gereist, und begannen den Festtag stilecht mit Kaffee und Kuchen.

Marion hat 3 Brumm-Bären mitgebracht und berichtet, Tom Ahawk damals in einer schwierigen Phase gekauft zu haben. Bei Tchibo Prozente für 4 Euro. Später kam dann unter anderem Amazing Thea dazu, die kostete dann schon 40 Euro auf Ebay. Meist wohnen die Brumms bei Marion in ihrem St. Pauli Sessel. Zuweilen dürfen sie auch mit ins Stadion.

Selbst aus Irland sind ein paar Brumms angereist. Lucinda, Lehrerin in Dublin, besitzt 50 Bären, 3 davon Brumms. Zu viert flogen sie nach Hamburg. Warum sind gerade Brumms so begehrt? “Sie sind super fotogen und tolle Fotomotive”, schwärmen Martina und Corina aus Bottrop. “Sie sehen goldig aus, jeder hat einen anderen Blick und man kann sie schön anziehen!” Glücklich blickt Karin aus Saarbrücken auf Kuchen und Bären, 150 Stück hat sie davon, 18 Brumms, die Jungs bewohnen zusammen 2 Zimmer.

Ein wenig enttäuscht sind die Brumm-Bären-Eltern aber von uns. Endlich einen Jubiläumsbären oder eine eigene Klamotten-Kollektion, das wäre doch was, so ihre Forderung. Diesen Auftrag nehmen wir gerne mit!

 

 

 

 

Diesen Artikel weiterempfehlen

16 Kommentare zu „160 Brumm-Bären im Kaffeerausch

  1. christa beier

    oh wow, das hätte ich gerne gesehen – nur leider bin ich dann doch zuu weit weg. Ich stimme aber durchaus zu: eine Tchibo-Mode-Collection für die Kleinen muss doch möglich sein
    LG

  2. Brumm Bär

    Wenn Tchibo wüsste mit wem Sie da in Wirklichkeit zu haben…
    schon recht peinlich manche Menschen.

  3. GHolst

    Ach Brumm, so ist das halt, wenn viele Menschen aufeinander treffen: manche sind einem etwas peinlich, andere möchte man gar nicht mehr abreisen lassen. Geknurrt haben bisher nur Leute, die nicht dabei waren ;-)

  4. unbärig

    bei Facebook schreibt ein Profil es habe kein Geld für das Büffet der Feier gehabt,
    es sei auf Grund dessen beim Happy Brumm Day nicht erwünscht gewesen!

  5. S. Krüger

    Als eine der Organisatorinnen des gesamten Tages zwei Anmerkungen:

    - Das Kaffee trinken ist eine Aktion von Tchibo, über die sich alle, das Orga-Team des HappyBrummDay 2014 und die Teilnehmer, sehr gefreut haben. Eine solche Unterstützung ist nicht selbstverständlich.

    - Interna auf einem öffentlichen Blog auszutragen, der mit den weiteren Aktivitäten des Tages nichts zu tun hat, empfinge ich als nicht zielführend.

    Die von “unbärig” erwähnte Person, die “kein Geld für das Büffet der Feier gehabt [hat], es [ihr Profil] sei auf Grund dessen beim Happy Brumm Day nicht erwünscht gewesen” setzte damit eine Behauptung in die Welt, die nicht zutrifft. Es wurde bereits auf Facebook mehrfach eine Klärung über die Nachrichtenfunktion unternommen, die anscheinend nicht akzeptiert wird.

    Ich bitte aus Fairness gegenüber Tchibo darum, das vormittägliche Kaffee-Trinken von allen weiteren Aktivitäten des Tages zu trennen.
    Nur auf diese bezieht sich der angeführte Teilnehmerbeitrag, der nicht nur für das Buffet stand.

    Der weitere Tagesverlauf gehört nicht hierher und sollte ausschließlich intern besprochen werden.
    Und My2Cents: Wer kritisiert, sollte das unter seinem Namen tun und nicht anonym.

  6. Tom Ahawk

    “Wenn man den Ball nicht mehr spielen kann, spielt man den Mann.”
    T. A.

    Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

    *konzentriert sich weiter auf das Wesentliche*

  7. Alsterteddy

    Ich bin erstaunt, das manche Menschen immer negatives Schreiben müssen. Ich selbst war mit zwei meiner Brumms bei dem Kaffeetrinken dabei und alle hatten viel Spaß. Meine Bärchen schwärmen noch davon. ;-)
    Hans Hugo, tolle Bilder.

  8. b. rumm

    verehrte frau alsterteddy buschmann,
    es soll noch menschen geben die sich nicht tagein aus mit teddys befassen,
    es soll menschen geben die wissen weder was brumm is noch geben sie dafuer ein ct aus
    oder bieten bei ebay grenzenlose 50€.
    nicht alle menschen kaufen jeden tag teddys und haben anscheinend zu viel zeit wie sie.
    in deutschland herrscht meinungsfreiheit,
    wenn der herr brumm meint es sei gestoert in seinen augen spiegelt es seine meinung wieder
    und hans hugo lasse dir gesagt sein, schliesse dich bitte der gestörten gemeinschaft bitte nicht an.

  9. Rufus

    Sehr geehrter Herr Holst!

    wir freuen uns, Ihnen eine besondere Mitteilung machen zu können! Die Bild- und Textberichte zum 10. Geburtstag des Plüschbären „Brumm“ haben in mehreren unserer Abteilungen großen Anklang gefunden. Es wurde daher entschieden, mit der Adventsaktion den „Brumm“ wieder in unser Angebot aufzunehmen. Auf Grund verbesserter Produktionsbedingungen werden möglicherweise kleine Unterschiede zum ersten Modell auftreten, wir werden uns aber bemühen, dem Original soweit wie möglich treu zu bleiben.
    Und damit nicht genug: Sofern das Produkt die Absatzerwartungen erfüllt, ist angedacht ab kommenden Jahr (frühestens jedoch April 2016) „Brumm“ als wiederkehrendes Element mit einer eigenen Markenumgebung im Sortiment zu etablieren. Ergänzende Artikel, wie Kleidung, Möbel, Fahrzeuge, aber auch zusätzliche Figuren wie „Oma Brumm“ und „Baby Brumm“, sollen dann das Sortiment abrunden. Maßgeblich für diese Überlegungen, sind die Erfolge ähnlicher Programme der Firmen „Nici“ und „Sigikid“, aber auch die Begeisterung, die der „Brumm“ in den neuen Medien (z.B. den Fanseiten auf Facebook) hervorruft. Ich hoffe, ich kann Ihnen mit dieser Mitteilung eine Freude bereiten und werde Sie gern über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden halten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Xxxxxxxxxx
    Tchibo Produktentwicklung

  10. GHolst

    Lieber Rufus,
    so war das zwar eigentlich nicht gedacht, aber lieben Dank, dass du Tchibo über die Herzenswünschen der Brummfans informierst. Auch dir einen fröhlichen Start in den April!

  11. Sandra Coy
    Coy, Sandra

    Wer hat sich denn da in die Produktentwicklung eingeschlichen? Kann nur ein Fell-Agent sein, wir versuchen ihn zu identifizieren! Grüße an die Brumms

  12. Corinna

    Schade, dass ich erst jetzt gefunden habe! Zivo und sein bester Freund Juri hätten sicherlich gerne teilgenommen! Die beiden freuen sich immer bärisch, wenn sie Ihren berühmten “Cousin” im Fernsehen sehen! :-)
    Lieben Gruss an alle Auch-Brumm-Besitzer(innen)
    Corinna

  13. Emil Holst

    Hallo Corinna!
    Wenn Zivo und Juri Kontakt zur Familie suchen, gib doch bei Facebook mal TCM Brumm ein. Da findet ihr uns. Eine Seite haben wir da auch “Brumms – von Hamburg bis in die weite Welt”, an der wir immer mal wieder schrauben.
    Liebe Grüße,
    Emil

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>