5 Tipps für Weihnachten ohne Stress

Eine Woche noch, dann werden Ihre Verwandten hungrig am Esstisch sitzen. Kinder, Eltern, Tanten, Onkel, Brüder und Schwestern, sie alle warten an der (natürlich liebevoll gedeckten) Weihnachtstafel auf die frisch eingeflogene und knusprig gebratene Bio-Gans. Noch besser: Ihre Gäste werden nicht nur hungrig sein, sie werden auch auf Geschenke warten. Die Sie natürlich mit Liebe und Bedacht schon lange besorgt haben. Nicht? Dann lesen Sie schnell diese 5 wertvollen Tipps unserer Kollegen, Thema: stressfreies Weihnachten!

Weihnachtsstress

1. Warum Geschenke nicht im Sommer oder Herbst kaufen?

Ja, warum denn nicht? Die Krawatte für den Gatten sieht doch im Juli genauso gut aus. Eine kleine Liste, in die man über das ganze Jahr verteilt mögliche Geschenkideen für die Liebsten notiert, wirkt Wunder – egal, ob handschriftlich oder auf dem Handy. So müssen Sie sich nicht wenige Tage vor Heiligabend noch verzweifelt den Kopf zerbrechen, verlieren nicht den Überblick und können einige Geschenke frühzeitig besorgen. Diese Idee ist für dieses Jahr natürlich zu spät - aber in unserem Weihnachts-Sale finden Sie sicher auch noch etwas Schönes.

2. Mit der Tradition brechen

Es muss doch nicht immer Karpfen blau oder ein Weihnachtsbraten sein. Um sich den Stress mit riesengroßen Einkauf und stundenlangen Wuseln in der Küche zu sparen, kann alternativ jeder aus der Familie etwas für das Essen mitbringen. So gibt es viele schöne Köstlichkeiten und als Gastgeber kann man sich ein Stückchen zurücklehnen.

3. Lassen Sie sich bedienen

Wäre dieser Gedanke nicht schön? Keine Berge von Abwasch, kein stundenlanges Aufräumen, wenn alle anderen schon mit dicken Bäuchen auf dem Weg nach Hause oder längst im Bett sind. Die Lösung für das Problem: Auch an Heiligabend sind viele Restaurants geöffnet und bieten weihnachtliche Menüs an, die für ein tolles, festliches Ambiente sorgen.

4. Die Zahl der Geschenke reduzieren – geht das?

Ja! Und es tut auch nicht weh. Jeder aus der Familie darf den Namen eines Familienmitgliedes ziehen und beschenkt nur diese Person. Dadurch ersparen sich alle Familienmitglieder eine Menge Stress und schonen den Geldbeutel. Achtung: Kinder sind von dieser Regelung natürlich ausgenommen.  

5. Das Allerwichtigste: Ruhe bewaren!

Das schafft man gut mit kleinen Auszeiten, wie beispielsweise einem ruhigen DVD-Abend mit Freunden oder der besseren Hälfte. Gemütlich bei Kerzenschein auf der Couch liegen, seinen Lieblingsfilm oder einen Weihnachtsklassiker (mein Tipp: “3 Nüsse für Aschenbrödel”) anschalten und dazu einen warmen Tee trinken. Wer einen richtigen Schnitt machen möchte: Wie wäre es mit einem Kurztrip? Am besten eignen sich kleine Reisen an die See. Das Rauschen des Meeres lässt keine Stressgedanken aufkommen.

Ansonsten können wir nur sagen: Keep calm – it´s only Christmas!

  • Wer noch schnelle Geschenke sucht, die gibt’s in unserem Weihnachts-Sale

Diesen Artikel weiterempfehlen

1 Kommentare zu „5 Tipps für Weihnachten ohne Stress

  1. Angelika

    Hätte ich die Tipps mal vorher berücksichtigt! Aber naja, Weihnachten ist auch dieses Jahr wieder da :)

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>