Tschüss, Schmutz: Tipps zum Frühjahrsputz

Mein Name ist Nina Fehler und ich arbeite bei Tchibo als “Head of Marketing Electronics & Kitchen”. Dazu gehört auch die (Mit-) Gestaltung und das “In-Szene-Setzen” unserer Themenwelten, diese Woche rund um das Thema Frühjahrsputz.

Und dieses Thema betrifft ja bald jeden, oder?  Mein letzter Samstag Vormittag: Der Wohnungsputz steht an. Bad und Küche müssen geputzt, Staub gewischt und die Böden gefegt werden. Eigentlich jede Woche dieselbe Prozedur. Doch diese Woche ist das anders – der alljährliche Frühjahrsputz steht trotz der noch eisigen Temperaturen auf dem Plan. (Schließlich bringt man ja auch seinen Körper nach den Wintermonaten erstmal wieder auf Vordermann). Das Timing ist nicht ganz zufällig. Denn diese Woche gibt es bei Tchibo jede Menge Putzutensilien, die den Frühjahrsputz erleichtern und für mehr Spaß beim Saubermachen sorgen. Ich bin gespannt! Und da ich meine langjährige Putzerfahrung gerne mit den Bloglesern teile, gibt es hier meine fünf Tipps zum perfekten Frühjahrsputz:

1. Die richtige Vorbereitung
Vorbereitung ist bei uns das A und O. Um schnell und effizient arbeiten zu können, räumen wir erstmal die Wohnung auf. Danach werden alle benötigten Putzutensilien bereitgestellt. So geht das eigentliche Putzen viel schneller und macht definitiv mehr Spaß.

2. Die richtige Atmosphäre
Zum Putzen gehört ganz klar Musik. Besonders gern hören wir „Kings of Leon“ –das macht gute Laune und bringt so richtig in Schwung. Und da alleine Putzen langweilig ist, hilft natürlich die ganze Familie mit. Mein Mann ist für das Bad zuständig, ich kümmere mich um die Küche und mein Sohn tobt sich beim Staubwischen aus. Teamwork macht nicht nur mehr Spaß, sondern ist auch viel effizienter.

3. Die richtige Kleidung
Neben bequemer Kleidung gehört auch Arbeitskleidung wie etwa  Handschuhe dazu. Denn es ist wichtig, sich vor den giftigen Chemikalien in den Putzmitteln zu schützen. Ich putze nur mit „grünen“ und nicht giftigen Putzmitteln. Handschuhe nehme ich zum Schutz vor Austrocknung.

4. Die richtigen Putzutensilien
Universaltuch und Bürste für Oberflächen, Besen und Staubsauger für die Böden – diese alltäglichen Putzutensilien dürfen natürlich auch beim Frühjahrsputz nicht fehlen. Wenn Sie aber Jalousien oder Teppiche reinigen wollen, dann schauen Sie doch mal in unsere aktuelle Wochenwelt – dort finden Sie jede Menge praktische Helfer.

5. Die richtige Reihenfolge
… ist ein ganz wichtiger Punkt für einen möglichst effizienten Frühjahrsputz. Unsere persönliche Strategie ist: Raum für Raum, von oben nach unten und die Böden am Ende. So kann gar nichts mehr schiefgehen.

Damit Sie beim großen Frühjahrsputz auch nichts vergessen hilft Ihnen meine kleine Checkliste mit den wichtigsten To dos:

- Schränke ausräumen und auswaschen
- Fenster putzen
- Kleiderschrank ausmisten
- Kühlschrank abtauen
- Teppiche reinigen, z.B. mit dem professionellen Teppichreiniger wie in unserer Wochenwelt
- Jalousien reinigen/ Gardinen waschen
- Decke und Wände von Spinnweben befreien

Jetzt heißt es nur noch: Wasser marsch, los geht’s! Und das Beste am Putzen: Die Belohnung danach! Und die haben wir uns wahrlich verdient…

Und was gehört bei Ihnen alles zum Frühjahrsputz dazu? Welche Aufgaben können Sie überhaupt nicht leiden und welche machen Sie besonders gern? Und wie gefallen Ihnen unseren bunten Produkte?

Ihre

Nina Fehler

Diesen Artikel weiterempfehlen

6 Kommentare zu „Tschüss, Schmutz: Tipps zum Frühjahrsputz

  1. Nofool

    Vielen Dank für die hilfreichen Tips. Meine Wohnung ist wieder blitzeblank! Musik hilft wirklich, sie motiviert:)

  2. monalisa

    Unsere Töchter waren begeistert, dass beim Putzen wiedermal Mutter und Tochter gezeigt werden, warum nicht auch Söhne, die Spaß haben und lachend beim Frühjahrsputz helfen. Hier in Aachen gibt es über 16.000 männliche Studenten, die alle ihre Bude selber in Ordnung halten müssen, wäre doch auch mal ne nette Gruppe fürs Fotoshooting. Bei uns in der Familie sind wir alle ein Tteam, da wir nur wenn alle mit anfassen, auch Zeit für gemeinsame Freizeit haben.
    Das nur als kleine Anregung, denn die meisten Ihrer Produkte sind gut aber die Präsentation trifft nicht immer unsere ungeteilte Zustimmung.

  3. Sandra Coy
    Sandra Coy

    Liebe monalisa,
    Danke für Ihren Kommentar – sicherlich sollten auch Söhne im Haushalt helfen! Was die Darstellung im Magazin betrifft: Es putzt die ganze Familie, nicht nur Mutter und Tochter (auch der Vater!). Ich werde Ihre Anregung an die die Vermarkter weitergeben, auch ein helfender Sohn käme künftig sicher gut – da haben Sie Recht.

  4. basta

    Liebe Sandra Coy,
    der Fusselrasierer ist super, leider nur schon ausverkauft.
    Wann ist er wieder lieferbar.
    Herzliche Grüße
    basta

  5. Sandra Coy
    Sandra Coy

    Hallo Basta,
    das Tchibo Prinzip ist ja: verkauft ist verkauft – da wir jede Wochenwelt (wie der Name schon sagt) nur einen begrenzten Zeitraum lang führen. Nichtsdestotrotz könnte es sein, dass der Fusselrasierer in ein paar Wochen im Prozenteshop auftaucht. Gucken Sie einfach ab und zu rein. Viele Grüße SC

  6. noroelle

    hallo liebe Frau Coy,

    der damofbesen ist wirklich klasse, ich nutze ihn jeden tag, bei 2 kleinen Kindern kein Kunststück.
    aber wo bekomme ich dafür ersatzbezüge und ein ersatzfilterkartusche?

    liebe grüße

    noroelle

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>