Wanderlust bei 10 Grad und Regen – geht das?

Verdammt. Der Hochsommer ist wohl tatsächlich vorbei. Auch wenn wir noch einen Altweiber-Sommer und Temperaturen über 20 Grad bekommen sollen (toi, toi, toi), werden die Tage kürzer und kälter.
Und obwohl das Sofa ruft, ist es jetzt um gute Laune zu behalten besonders wichtig, die wenige Zeit die bleibt, draußen zu verbringen. Nur so bekommt man genug Licht ab.

„Wer gerne in der Natur ist, kann sich auf die kommenden Monate freuen“

So heißt es in unserer derzeitigen Wochenwelt „Rein ins Raus“. Im Angebot sind viele Outdoor-Sachen - vor allem zum Thema Wandern. Wandern finde ich toll und entspannend. Mein Freund und ich machen fast jedes Jahr einige kleinere Touren, allerdings im Sommerurlaub und dann auch eher bei 30 als bei 3 Grad: mit Wandersandalen, einfachen Turnschuhen und luftigen Shorts.

Daher zugegeben, bei dem derzeit lausigen Herbstwetter reizt mich eine ausgiebige Wandertour nur noch wenig. Schon bei dem Gedanken an durchgeweichte Schuhe und nass-kalte Füße friert es mich innerlich. Und was eigentlich anziehen, wenn sich warmer Regen mit kaltem Wind im Stundentakt abwechselt?

Mitte Oktober werde ich meine Schwester in München besuchen, dann wollen wir auch zwei Tage „auf den Berg“ gehen. Ein guter Anlass, mich professionell beraten zu lassen. Jasmin Leibing, Tchibo Produktmanagerin und Expertin für Outdoor- und Funktionstextilien, hat mich beim Kauf meiner neuen Ausstattung unterstützt – und mich mit ihrer Begeisterung angesteckt.

Zwiebellook: Mehrere Schichten übereinander sind perfekt für wechselnde Wetterverhältnisse. Dies bietet z.B. unsere 3-in-1-Outdoorjacke. Die leichte wind-, regen- und schmutzabweisende Regenjacke ist auch getrennt von der innenliegenden wärmenden Fleecejacke tragbar.

Richtiges Material: Was mich beim Wandern in kaltem Wetter vor allem stört, ist die fehlende Leichtigkeit kurzer Sommershorts. Hier ist eine Softshell-Hose interessant: Dank ihrem leichten und elastischen Material bietet sie viel Bewegungsfreiheit und schützt gleichzeitig vor Kälte.

Gute Wanderstiefel sind dann natürlich auch ein Muss (vor allem, wenn ich mit meiner alpentrainierten Schwester mithalten will): Sie geben dem Fußgelenk nötige Stabilität und sorgen mit einer stark profilierten Laufsohle für griffigen Halt, auch wenn’s mal rutschig wird.

Getestet: Die FIT FOR FUN online hat übrigens eine Stücke der aktuellen Kollektion unter die Lupe genommen. Fazit der Redaktion: Gutes Preis-Leistungsverhältnis, vor allem die 3 in 1 Jacke hat überzeugt.

Kleinigkeiten machen den Unterschied

Doch was mir jetzt erst so richtig aufgefallen ist: Es sind oft vergessene Kleinigkeiten, die beim Wandern in kalt-nassem Wetter ganz Großes leisten. Gerade über die erste (und somit sehr wichtige) Schicht auf der Haut habe ich mir nie groß Gedanken gemacht – Funktionsunterwäsche. Sie wirkt feuchtigkeitsregulierend und hält den gesamten Körper wohlig warm. Um Erkältungen vorzubeugen, sollte auch an warme Füße gedacht werden: Trekkingsocken schützen vor Feuchte und Kälte und polstern gleichzeitig die Belastungszonen wie Ferse oder Achillessehne. Was ich mir allerdings erstmal nicht anschaffen werde, sind Wanderstöcke. Doch für immer ausschließen möchte ich es nicht. Gerade bei matschigen Herbstböden bewahren sie vor dem Ausrutschen, außerdem entlasten sie Gelenke und Muskulatur.

Und nun: Rein ins Raus

Ein Tipp für Ihre Wandertour: Auch wenn sich gerade keine Zeit für eine längere Tour in die Berge findet: Die Seite www.wanderkompass.de fasziniert mit jeder Menge Wander-Inspiration.

Die Berge in Münchener Umgebung können jetzt für mich kommen – drücken Sie mir trotz Allwetter-Kleidung die Daumen für ein bisschen Sonnenschein!

Diesen Artikel weiterempfehlen

2 Kommentare zu „Wanderlust bei 10 Grad und Regen – geht das?

  1. Caroline

    Wünsche Euch ganz viel Spaß beim Wander-Trip. Ich habe mir übrigens auch eine Softshell Hose zugelegt (schon vor 2 Jahren) und bin immer noch total begeistert.

  2. paula

    schade nur, dass es die gute Sachen bei Tchibo nicht auch für ganz große Größen gibt, wäre doch mal eine Anregung,

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>