Autor-Archiv von:

Zum Tag des Kaffees

Was schreiben eigentlich andere Kaffee-Blogs?

TCH-TdK_TypoDeko-Element_CM_Ansicht

Morgen (5. September) feiern wir und die Nation den Tag des Kaffees! Zurecht. Kaffee ist schließlich das beliebteste Getränk der Deutschen (im Schnitt trinken wir 162 Liter Kaffee pro Jahr). Was also schreiben? Worüber haben wir noch nicht informiert? Da wir nicht die Einzigen sind, die über ihren geliebten Kaffee schreiben, lassen wir heute die mal andere Kaffeeliebhaber zu Wort kommen. Denn es gibt sie: weitere wunderbare Kaffee-Blogs.

» Mehr

7 Tage Tansania

Meine Woche auf der Kaffeefarm am Kilimandscharo (Teil 3/3)

Anzeigebild 3

Ich war eine Woche in Tansania, genau genommen auf der Kaffeefarm „Machare Estate“ am Kilimandscharo. In Teil 1 und 2 berichtete ich bereits, wie wir Kaffeebäume pflanzten, Kaffeebohnen pflückten und die Dorfbewohner mit Decken glücklich machten. Die Woche naht sich dem Ende und damit auch mein Reisebericht. Heute also der letzte, dritte Teil.

» Mehr

7 Tage Tansania

Meine Woche auf der Kaffeefarm am Kilimandscharo (Teil 2/3)

Anzeigebild 2

Ich war eine Woche in Tansania, genau genommen auf der Kaffeefarm „Machare Estate“ am Kilimandscharo. Sieben Tage lernten wir von der Farmmanagerin Bente Luther-Medoch alles rund um Kaffee, Anbau und Co. In Teil 1 berichtete ich bereits, wie wir Kaffeebäume pflanzten, Kaffeekirschen pflückten und wie der Kaffee aufbereitet wird. Jetzt geht’s weiter mit Teil 2.

» Mehr

7 Tage Tansania

Meine Woche auf der Kaffeefarm am Kilimandscharo (Teil 1/3)

Anzeigebild 1

Vielleicht erinnern Sie sich noch an den Tchibo Privat Kaffee TV-Spot, in dem die Farmmangerin Bente Luther-Medoch mit unserer Filialdame durch die Kaffeefelder fährt? Genau dort war ich! Zusammen mit meinen Arbeitskollegen Jan, Bernd und Kerstin machte ich mich auf den Weg nach Ostafrika zu Bentes Kaffeefarm „Machare Estate“, die auf 1400m Höhe am Kilimandscharo liegt. Dort lernten wir eine Woche lang alles über Kaffee kennen. Aber nix mit PowerPoint-Präsentationen. Anpacken unter der Sonne Afrikas war angesagt. Da ich mich nicht kurz fassen konnte, gibt es drei Teile. Heute also Teil 1.

» Mehr