Alle Artikel zum Thema Arbeiten und Karriere

Tchibo Trendforscher unterwegs

Innovationsreise ins Silicon Valley: die Zukunft ist vernetzt! (1)

teaser

Hallo ich bin Patrick Schenck und arbeite bei Tchibo als Trendforscher. Anfang Oktober bereiste ich mit Hamburgs Wirtschaftssenator Frank Horch und einer 70-köpfigen Delegation von Wirtschaftsexperten der Hamburger Informations- und Kommunikationsbranche San Francisco und das Silicon Valley. Ziel der Reise: Die neuesten Trends von Google, Apple und Co. vor Ort erleben!

» Mehr

Meine schönsten Projekte und schlimmsten Aufreger

Praktikantin bei Tchibo: #fails and #wins

JM Teaser

“Und? Wie war’s?” Diese Frage werde ich in nächster Zeit von Vielen gestellt bekommen. Ein einfaches “Toll!” reicht aber bei Weitem nicht um mein Praktikum in der Corporate Communications in Worte zu fassen. Aber natürlich gab es auch ein paar Dinge, die mich sehr genervt haben. Anbei meine persönliche Hitliste.

» Mehr

Tchibo ideas 48hrs Design Challenge

“Digital Natives” und die Zukunft des Kaffee-Genusses

teaser

25 Studenten, 48 Stunden, 1 Aufgabenstellung: Wie werden wir unseren Kaffee in Zukunft genießen? Das wollten meine Tchibo ideas Kollegen und ich von Studenten der Hochschule Coburg erfahren. Bei der Design Challenge ging es um die Gestaltung eines kreativen Shopkonzeptes für ein neues Kaffeeerlebnis. Die Ergebnisse sind fantastisch!

» Mehr

Limited Editions bekennen Farbe

Cafissimo im Zebra- und Korallen-Look

Christina teaser

Christina Dobrindt ist Produktmanagerin in unserem Cafissimo Team und unter anderem für die Farbgebung der “Limited Editions” Maschinen zuständig. Woher sie sich ihre Inspirationen holt und was Rührmaschinen und Zebras damit zu tun haben, hat sie mir bei einer frisch gebrühten Tasse Cafissimo (im trendigen Korallenrot) verraten.

» Mehr

Inter­kul­tu­reller Tag bei Tchibo

Nǐ hǎo! Namaskar! привет!

indien

Namaskar! Business Trainerin Sujata Banerjee, aufge­wachsen zwischen der Schwä­bi­schen Alb und West Bengalen, begrüßt mich mit dem Sonnengruß – vor der Brust gefal­tete Hände: „Ich begrüße das göttliche Element in meinem Gegenüber.“ Nein, ich war nicht in Indien, auch nicht in China und Russland, sondern auf dem Interkulturellen Tag in unserer Hamburger Zentrale.

» Mehr