Alle Artikel zum Thema Kaffee

Video vom Kaffeeanbaugebiet Minas Gerais Brasilien

Die Kaffeeplantage Minas Gerais in Brasilien

Hallo! Mein Name ist Tom Lange, ich bin 27 Jahre alt, seit 2005 bei Tchibo und arbeite im Rohkaffee Einkauf. Zusammen mit meinen Kollegen Andreas Christmann und Jan Wagenfeld kaufe ich den Kaffee für unser komplettes Tchibo Sortiment ein. Ich werde mich Jan Wagenfeld in Zukunft anschließen und in regelmäßigen Abständen über unsere tägliche Arbeit und aktuelle Ereignisse berichten. Beginnen möchte ich mit einem kurzen Video Eindruck meiner letzten Reise in den Ursprung, genauer gesagt in das Kaffeeanbaugebiet Minas Gerais in Brasilien.

» Mehr

Cafissimo Classic im neuen Look

Cafissimo im neuen Look

Hallo, darf ich mich kurz vorstellen: Mein Name ist Lena Schildberg-Schroth und ich arbeite als Senior Sales Managerin im Marketingbereich bei Tchibo Cafissimo. An dieser Stelle gebe ich heute meinen Einstand: Ich bin die Neue im Blogteam und werde in Zukunft öfter berichten, was sich in meinem Bereich ereignet. Das passt vom Timing perfekt, denn auch die Cafissimo CLASSIC, die beliebteste Kapselmaschine in Deutschland 2011, feiert dieser Tage eine Premiere im Tchibo Regal: Das Multitalent hat ein neues Gesicht bekommen!

» Mehr

Frühjahrsputz: Wie Sie Ihre Cafissimo sauber halten

Cafissimo

Der Frühjahrsputz hört – leider – nicht bei den Fenstern auf. Auch eine Kapsel- und Padmaschine braucht die aufmerksame Zuwendung Ihres Putztuchs – sonst rächt sich die Vernachlässigte, indem sie unliebsame Gäste wie Keime bei sich einziehen lässt. Deren Lieblingsstätte: der Wassertank. An diesem meist sauber aussehenden Ort – man füllt ja immer nur Wasser nach – bilden sich gerne Keime, wenn er nicht gereinigt wird. Das ist kein Grund zur Panik: Denn beim Brühen des Kaffees werden diese Keime getötet, wenn das Wasser mindestens 70 Grad heiß ist – und das ist bei den meisten Kapsel- und Padmaschinen der Fall. Unsere Cafissimo erhitzt das Wasser sogar auf 90 Grad – also keine Gefahr in der Kaffeetasse.

» Mehr

Video: Kaffee Ernte in Guatemala

Kaffee Ernte in Guatemala

Wer schon in Guatemala zu dieser Jahreszeit unterwegs war, kennt vermutlich den leicht süßlichen Geruch. Er stammt von den fermentierenden Kaffeekirschen. Von Januar bis Anfang März ist Erntezeit: Rot und prall hängen die Kirschen an den Arabica Kaffeesträuchern Guatemalas. Nach wir vor werden die Kirschen per Hand gepflückt. Nicht nur, weil die Hänge sehr steil sind, sondern auch weil die Früchte unterschiedlich reifen. Nach dem Pflücken folgt der komplizierte Prozess der Weiterverarbeitung. Das Fruchtfleisch, die sogenannte Pulpa, wird vom Kern getrennt. Dieser Fermentationsprozeß verursacht den beschriebenen süßlichen Geruch. Doch bevor ich noch viel erzähle: Anbei das Video meines Kollegen Andreas Christmann!

» Mehr

Wissenswertes über Instantkaffee

Kaffeegenuss ohne Kaffeemaschine.

Einfach schnell und unkompliziert – so soll Kaffee sein – davon sind zumindest leidenschaftliche Instantkaffee-Fans überzeugt. Jeder kennt Instantkaffee. Doch wissen Sie eigentlich, wie der lösliche Kaffee hergestellt wird? Ich verrate es Ihnen an dieser Stelle. Wir bei Tchibo verwenden die sogenannte Gefriertrocknung. Möglich wäre aber auch die Sprühtrocknung. Zu beiden Methoden können Sie hier mehr lesen!

» Mehr