Alle Artikel zum Thema Kaffee

Mount Kenya Project: zu Besuch am Kilimandscharo!

Reisegruppe aus Kenia

Mittlerweile hat sich bei unserem Tchibo Mount Kenya Project schon einiges getan, die aktuellen Fortschritte erfahren Sie in unserem Projekt-Tagebuch. An dieser Stelle möchte ich ein anderes Thema anreißen: Kochen in Kenia! Glücklicherweise herrscht am Mount Kenya keine Hungersnot. Aber: WIE (nicht was) die Frauen kochen, verstörte uns. Denn meist wird auf offenem Feuer gegart, und dieses lodert in einer abgeschlossenen Kochhütte vor sich hin. Das macht krank und muss nicht sein! Bente Luther-Medoch, unsere Tchibo Kaffeefarmerin am Kilimandscharo und ein norddeutsches Gewächs(!), betreibt in Tansania schon lange Ofenbauprojekte für die Farmer vor Ort. Warum also sie nicht einfach besuchen?

» Mehr

Filialeinsatz in Elmshorn -Wie schmeckt den Kunden “mein” Kaffee?

Filialeinsatz Jan Wagenfeld

Ein ungewöhnlicher Arbeitstag an der Einzelhandelsfront! Um 4.45 Uhr klingelte mich mein Wecker aus dem Bett. Um Punkt 6 Uhr fand ich mich statt – wie gewohnt im Anzug – in hellblauem Hemd und Weste in der Tchibo Filiale Elmshorn wieder. Warum? In Form eines aktuellen Führungskräfteprogramms arbeiten Tchibo Mitarbeiter aus der Unternehmenszentrale in Hamburg von Zeit zu Zeit in einer der Tchibo Filialen mit. Und mein Filialtag fand in Elmshorn statt – kurz vor Weihnachten! Schnell merkte ich: Anders als in meinem Büro beginnt der Arbeitstag in der Filiale nicht um 9 Uhr mit einer ersten Tasse Kaffee (in meinem Fall mit den ersten 20 Tassen) und dem Checken von Mails – sondern gleich mit körperlicher Arbeit.

» Mehr

Mount Kenya Project: Regina erzieht zwei Aids-Waisen

Regina Wawira

Die 14jährige Josephine und die 7jährige Judith verloren ihre Eltern vor sechs Jahren durch Aids. Seitdem leben sie bei ihrer Tante Regina Wawira. Die Farmerfamilie wohnt sehr idyllisch unter Bananenpalmen in einem bunten Holzhaus – vis à vis der prächtige Mount Kenya! Doch das Geld ist manchmal knapp. Wie die meisten anderen Farmer in der Baragwi Region ernährt sich auch die Familie Wawira vom eigenen Obst und Gemüse. Für Kleidung braucht sie allerdings Geld, ebenso für Schulmaterial und Schulgebühren. Es gibt Monate, in denen Regina und Francis das Geld für den Schulbesuch und die benötigten Materialien von Josephine und Judith nicht aufbringen können.

» Mehr

Fröhlichen Nikolaus!

Tchibo Cafissimo DUO

Wie schnell die Zeit im Dezember vergeht. Schon heute kann das 6. Adventskalendertürchen geöffnet werden – was bestimmt den ein oder anderen schokoladigen Kollegen von mir zum Vorschein bringt. Auch meine Arbeit wird nun zunehmend stressiger: mehr und mehr Weihnachtswünsche werden laut, auch unser längster Twitter-Wunschzettel füllt sich. Was steht denn so auf den Wunschzetteln? So bin ich mittlerweile bei meinem Kerngeschäft (ja, auch ich kann Marketing-Deutsch) angelangt und arbeite die ersten Wünsche ab. Und was soll ich sagen? Starwars-Artikel sind weiterhin der Renner bei den Jungs, Unterhaltungselektronik boomt, Bücher und Düfte gehen immer. Und eins ist alle Jahre wieder sicher: Auch zu diesem Weihnachtsfest werden die Jutesäcke prall gefüllt sein.

» Mehr

Indonesia Aceh: Wie kommt der Kaffee in die Kapsel?

Wie kommt der Kaffee in die Kapsel?

Mein Name ist Jasmin Duensing und ich bin bei Tchibo als Produktentwicklerin im Bereich Cafissimo für die Entwicklung unserer Cafissimo-Aromakapseln zuständig. Zu Familie, Freunden und Bekannten sage ich immer: „Ich werde für’s Kaffee trinken bezahlt.“ Das können sicher nicht viele von sich behaupten! Doch ganz so einfach ist es natürlich nicht. Was mein Job für Herausforderungen mit sich bringt und welche Schritte notwendig sind, um eine „neue Sorte“ Cafissimo in die Kapsel zu bringen, möchte ich heute am Beispiel unseres Cafissimo Grand Classés Indonesia Aceh erklären. Denn es ist ganz klar nicht damit getan, Kaffee zu mahlen und in eine Kapsel zu stecken. Wieviele Schritte hinter der Kapselproduktion stehen und warum mein Job so interessant ist – hier erfahren Sie mehr!

» Mehr