Alle Artikel

Das haben wir in 5 Jahren erreicht

Detox für Regenstiefel – schrittweise Reduktion von gefährlichen Chemikalien

Was uns stolz macht: Tchibo Regenstiefel sind aus keiner Kita und Grundschule wegzudenken. Dort dürfen sie an Kinderfüßen in den Schlamm springen und im Regen tanzen. Denn ihre herausragende Eigenschaft ist es, Füße bei widrigsten Außenbedingungen trocken zu halten. Diese Eigenschaft herzustellen, ist allerdings kein Kinderspiel: der Herstellungsprozess von Gummistiefeln ist sehr komplex – und oft nicht ungefährlich für die Fabrikarbeiter. Deshalb ist es uns wichtig, auf gute Produktionsbedingungen vor Ort in den Produktionsstätten zu achten.

Hamburger Detox-Stiefel-Team: Dr. Anett Matthäi (Senior Lead Chemical Management), Marijke Schöttmer (Sustainability Manager) und Nadine Fahrentholz (Quality Developer)

Team Asien, hinten: Michael Stam, Director of Hardgoods, Markus Ostertag, Quality Manager Hardware, Mario Freyer, Manager Supplier Development (Hardware)
Vorne: Terence Chong, Senior QM Engineer Hardware, Jane Lee, Merchandising Team, Noel Chu, Chemical Safety Compliance Engineer

 

Unser Qualitätsteam arbeitet eng mit den Herstellern zusammen und weiß, worauf es in der Produktion von Gummistiefeln ankommt. Da ist zunächst einmal die bewusste Auswahl der Materialien. Dazu kommt die Kontrolle der Chemikalien vor der Produktion auf unerwünschte Verunreinigungen (z.B. polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAKs) und flüchtige organische Verbindungen (VOCs) in Ölen, Klebstoffen und Farbpigmenten). Dazu gehört auch die Automatisierung der Herstellungsprozesse, um den Einsatz von notwendigen Lösemitteln (etwa in Klebstoffen, Glanz- und Mattierungsölen) zu kontrollieren.

Der Anstoß für weniger Schadstoffe

Nachdem im Oktober 2014 im Rahmen des Greenpeace „Discounter“ Test nachgewiesen wurde, dass in Tchibo Regenstiefeln Naphthalin (aus der Gruppe der PAK) in leicht erhöhter Konzentration vorkam, war es uns ein besonderes Anliegen diese Werte zu verbessern. Tchibo unterzeichnete das Greenpeace DETOX Commitment, die Kollegen erarbeiteten Konzepte zusammen mit externen Experten, passten unsere Schadstoffanforderungen an und erweiterten das Engagement in den Fabriken vor Ort.

Klar: ohne Gummistiefel läuft und rutscht nix!

 

Lieferantenkonzentration und Verbesserung

Seit August 2015 haben wir die Zusammenarbeit mit wenigen Lieferanten für die Produktion von Regenstiefeln intensiviert. Dies ermöglicht es uns, individuell nach den Ursachen zur Herkunft von unerwünschten Substanzen an einzelnen Regenstiefelkomponenten, etwa bei eingesetzten Chemikalien und Rohmaterialien, zu forschen. Mit Unterstützung unserer internen und externen Experten haben wir vor Ort sowohl die eingesetzten Chemikalien bewertet und prozessuale Änderungen (z.B. persönlicher Arbeitsschutz) mit dem Produzenten entwickelt.

 

Tchibo als Detox Leader

Diese Schritte zu einem verbesserten Herstellungsprozess von Regenstiefeln, sowie zahlreiche weitere Maßnahmen zur Verbesserung des Chemikalienmanagements in allen Tchibo Fabriken, machten Tchibo im Juli 2018 zum Detox Leader. Stakeholder lobten das Engagement von Tchibo und Greenpeace betonte im Report „Destination Zero“: „Some brands, such as […] the retailer Tchibo stood out as leaders of this paradigm shift, exceeding expectations.”
Dieses Lob spornt uns natürlich an, kontinuierlich weitere Schritte der Verbesserung mit unseren Lieferanten zu gehen.

 

Weitere Infos finden Sie in unserem jährlichen Detox Fortschrittsbericht, der einen detaillierten Einblick in die bisher durchgeführten Maßnahmen zur Vermeidung des Einsatzes von gefährlichen Chemikalien in der Textilproduktion gibt.

Diesen Artikel weiterempfehlen

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.