Alle Artikel

life-is-delicious-weddings.com

Auf einen ‚Mein Privat Kaffee‘ mit: Hochzeits-Bloggerin Dani

Steht euer glücklichster Tag unmittelbar bevor? Dann hätte ich zwei Tipps: Erstens den Hochzeits-Blog (und Guide) life is delicious weddings von Dani angucken und inspirieren lassen! Zweitens über individuell gemischten und designten Mein Privat Kaffee für die Gäste nachdenken. Für den Morgen danach in jedem Fall ein Muss! Dani hat für ihren Hochzeitsblog ein eigenes Mein Privat Kaffee Etikett designt und verlost nun 3×12 Packungen. Vielleicht für eure Hochzeit? Wie und warum wird man nun Hochzeits-Bloggerin? Was macht eine tolle Trauung aus? Und lesen auch Männer Danis Blog?

Dani, woher kommt deine Liebe zu Hochzeiten?

Als wir 2008 heirateten, gab es keine hübschen Inspirationen für unsere Hochzeit außer das klassische rot/weiß. Daher beschloss ich nach unserer Hochzeit einen eigenen Wedding-Guide zu gestalten – mit meinem Beruf als Grafik-Designerin bot sich das auch an. An diesem Projekt habe ich dann 2 Jahre gearbeitet und einen kleinen Verlag gegründet, um meinen Guide selbst zu publizieren. Ideen und Inspirationen dazu holte ich mir besonders aus den USA, da die Amerikaner in diesem Bereich doch schon sehr viel weiter waren als wir. Zu meinem Wedding-Guide entstand dann der Blog life is delicious weddings. Dieser ist meine Plattform, um aktuelle Trends und wunderbare Hochzeiten mit vielen kleinen Details zu zeigen. Es macht mir sehr viel Spaß besondere Details und Anregungen für die jetzigen Bräute zu zeigen.

Was fragen dich deine Leserinnen am häufigsten?

Ich glaube am beliebtesten sind ganz konkrete Tipps zu Herstellern und zu Dienstleistern. Sowie eure tolle Idee mit der eigenen Kaffee-Hochzeitsmischung für die Gäste oder das Brautpaar. Und natürlich reale Hochzeiten, um zu sehen, wie dort die Feier gestaltet wurde und wie die Braut aussah natürlich.

Gibt es auch männliche Leser?

Ja, doch mehr als man denkt, das merke ich am meisten an den Bestellungen von meinem Wedding-Guide – hier sind es auch sehr viele Männer…

Du hast auch einen DaWanda Shop und bist sehr kreativ. Wie haben sich die beiden Plattformen für dich optimal verbunden?

Es ist toll eigene Ideen für Gastgeschenke, Karten oder Einladungen selbst zu kreieren und auf meinem Blog zu zeigen. Zum Teil gibt es diese dann auch in meinem Shop zu kaufen. Wobei es in meinem Shop auch viele hübsche Papeterie zu vielen anderen Themen gibt.

Haben die alten Hochglanz-Hochzeits-Magazine ausgedient?

Nein das glaube ich nicht. Ich finde etwas in der Hand zu halten und darin stundelang zu schmökern immer noch das Beste. Ich sehe den Blog eher als Inspirationsarchiv.

Was macht eine gute Hochzeit aus? Was darf fehlen, was auf keinen Fall?

Ich glaube das aller Wichtigste ist, dass das Brautpaar seine eigene ganz persönliche Note in die Feier mit einbringt und sich nicht beirren lässt. Auch mutig zu sein und aus den üblichen Konventionen auszubrechen ist wichtig. Also Mut und eine eigene Note – dann kann eigentlich nichts schiefgehen. Und einfach genießen…

Besuchst du alle Hochzeiten selbst, die du vorstellst?

Nein leider nicht, aber es gibt zum Glück viele wunderbare Fotografen welche uns die Chance geben, diese hübschen Hochzeiten zu zeigen.

Gwyneth Paltrow startete ja gerade einen neuen „Trend“: Conscious Uncoupeling – also liebevolle Scheidung; wäre das auch ein Thema für dich?

Nein eher nicht. Da bin ich doch eher noch Old-School und hoffe, dass es nicht zur Scheidung kommt.

Verrätst du noch ein paar Details zu dir?

Ich lebe und arbeite in Freiburg und bin seit 2012 auch Mama eines kleinen süßen Jungen. Ich liebe es kreativ zu arbeiten und immer wieder neue schöne Dinge zu suchen und zu designen, auch in ganz unterschiedlichen Bereichen. Ich hoffe, dass ich einen kleinen Teil meiner Ideen an viele Menschen weiter geben kann.

Danke für das schöne Interview!

Diesen Artikel weiterempfehlen

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.