Alle Artikel

Buntes Guatemala! Neuer Grand Classé aus dem Land der Farben

Guatemala ist bunt. Guatemala ist farbenfoh. Die Verpackung unseres neuen Grand Classés Guatemala ist davon inspiriert, wie könnten wir anders! In der Region Huehuetenango, inmitten der Sierra de los Chuchumantes, der höchsten Bergkette Guatemalas mit trockenem Klima und warmen Wind (der von Mexiko herüber weht) bauen Nachfahren der Mam, eines alten Maya-Volkes, besonders hochklassige Kaffees an. Von hier stammt unsere neue Grand Classé Edition, ab dieser Woche in limitierter Auflage erhältlich. Wie alle unsere Grand Classés ist der Kaffee nachhaltig angebaut.

Huehuetenango ist eine der traditionsreichsten Gegenden Guatemalas – sowohl für den Kaffee als auch die Kultur. In diese Kultur, voller Farbe und Lebensfreude, wollen wir in diesem Artikel eintauchen. Viele Mam tragen noch heute selbst gewebte Kleidung in den typisch leuchtenden, fröhlichen Farben. Jedes Mam-Dorf hat dabei sein eigenes außergewöhnliches Muster, das auf den ersten Blick zeigt, woher der Bewohner stammt. Das ist genauso wie bei uns auf dem Oktoberfest: Jedes bayrische Dörfchen hat seine eigene Tracht. (Kleiner Tipp: gerade online bei Tchibo wieder zu haben – die Tracht für die Wies’n!)
Die Frauen gehen in jeder freien Minute ihrer Handwerkskunst nach: dem Weben und Knüpfen. Das machen sie mit einem improvisierten Webrahmen aus einfachen Stöcken, der um die Hüfte geschlungen und am anderen Ende an einem Baum befestigt wird. Das Webstück lässt sich so immer wieder zusammen rollen, mitnehmen und die Handarbeit an einem anderen Ort fortsetzen. Die schönsten Farben und Muster entstehen in mühevollster Arbeit.

„Huehuetenango“, ein klangvoller Name. Da gibt es noch viele weitere Örtchen mit schönen Namen, zum Beispiel Chichicastenango. Die Guatemaltecos kürzen die Namen der Dörfchen immer ab. Sie sagen „Huehue“ oder „Chichi“. In Chichi findet wöchentlich einer der größten Märkte für die Artesania, die Handwerkskunst, statt. Hier verkaufen die Frauen die Blusen, Tücher, Röcke und Bänder, die sie in liebevoller Arbeit zu Hause gewebt, geknüpft und genäht haben. Und sie steuern damit einen wichtigen Anteil für den Unterhalt der Familie bei. Auf den Märkten wie dem in Chichi gibt es einfach alles, nur bunt muss es sein!

Die Abkürzungen der Örtchen und Dörfchen stehen in großen Lettern auf den Camionetas. In den Bussen quetscht man sich eng aneinander, nimmt selbstverständlich fremde Kinder auf den Schoß. Schnelle Latino Musik schrillt blechern, der Rosenkranz am Rückspiegel des Fahrers schwingt wild hin und her bei all dem Geholpere über Schotterpisten. Auch die Camionetas sind liebevoll bunt gemalt – es gibt sogar Wettbewerbe, die schönsten und buntesten Busse gewinnen. Hier sind es typischerweise die Männer, die ihre künstlerischen Talente walten lassen.

Bunt wird es auch an den sonst eher stillen Orten: Am ersten November wird in Lateinamerika „Todos los Santos“, bei uns in Deutschland „Allerheiligen“, gefeiert. Die Menschen treffen sich auf den Friedhöfen, veranstalten ein Familienpicknick, schmücken die Gräber ihrer Verstorbenen mit bunten Blumen. Frischer Duft entfaltet sich über den sonst so gedankenvollen Platz. Hier auf diesen Friedhöfen wird es bunt, bunt, bunt soweit das Auge reicht. Die Guatemaltekos fertigen bunte Papierdrachen an, in mühevollster Arbeit. Die können zwar nicht fliegen, werden aber aufgestellt und symbolisieren den Flug der Seelen in den Himmel.

Guatemala – ein Land reich an Kultur, voller großer Lebensfreude und Farbe! Genießen Sie ab dieser Woche unsere Grand Classés Guatemala als Espresso oder Caffè Crema mit einer leicht schokoladigen Note und lassen Sie sich in die bunte Welt Guatemalas entführen.

Huehuetenango ist für uns bei Tchibo auch noch aus einem anderen Grund besonders wichtig. Denn dort sind wir auch mit unserem Kinderprojekt aktiv und bauen mit unserem Partner Save the Children Kinderbetreuungsmöglichkeiten auf den Kaffeefarmen aus.

Diesen Artikel weiterempfehlen

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.