Alle Artikel

Weihnachtskaffee mit Herz

DaWanda, „Frau Ottilie“ und Mein Privat Kaffee

Vielleicht kennt Ihr die DaWanda-Designerinnen „Frau Ottilie„, „Eine der Guten“ und „Maid und Held„? Wir freuen uns riesig, Andrea, Britt und Almut sowie Sabrina vom DaWanda Shop für eine Kreativ-Kooperation gewonnen zu haben. Denn sie gestalteten wunderschöne weihnachtliche Etiketten für unseren individuell mischbaren Mein Privat Kaffee. Individuell und einzigartig sind bekanntlich auch die DaWanda Kreativen: Sie produzieren liebevoll handgefertigte Dinge – von Schmuck­stücken aus Münzen über selbst genähte Kissen bis hin zu gestrickten Schals.  Schön, dass wir Andrea, alias „Frau Ottilie“ für ein Interview gewinnen konnten. Die gelernte Illustratorin gestaltet eigene Postkarten, Kalender, Kunstdrucke und Vieles mehr. Gemeinsam mit Sebastian betreibt sie seit 2012 ihren Online-Shop. Doch bevor wir mit dem Interview starten die Frage an Euch: Wie gefallen euch die Etiketten? Wir verlosen drei DaWanda Gutscheine à 50 Euro!

Wie kamt Ihr beide auf den Namen Frau Ottilie? Gibt es da vielleicht Bezüge zu einer realen Person?

Ottilie ist der Name von Andreas Großmutter, die ihr schon als Kind das Nähen, Häkeln und Stricken beigebracht hat. Als die ersten Stofftiere entstanden und verkauft wurden, musste ein Name und ein Label her. „Frau Ottilie“ war die erste Idee, die sie hatte – und er passt einfach. Neben dem persönlichen Bezug ist Ottilie ein altmodischer, aber eleganter Name – ähnlich wie die Stofftiere, die Andrea genäht hat.

Auf eurer Webseite heißt es, alles fing 2011 mit einem genähten Teddy an. Woher kennt Ihr Euch und wann und wie seid ihr auf die Idee gekommen, die Stricknadel gegen Tusche und Aquarell zu tauschen? 

Wir haben uns in Heidelberg als Mitbewohner in einer WG während unserer Studienzeit kennen gelernt und irgendwann dann verliebt :) Die Idee, auf Illustrationen umzusteigen hat sich nach und nach entwickelt. Irgendwann hat Andrea zusätzlich zu ihren Stofftieren Kopien ihrer Aquarelle in Postkartengröße angeboten. Interessierte Leute sollten die Möglichkeit haben, etwas Erschwingliches mitzunehmen wenn ihnen der Frau Ottilie-Stil gefiel. Die Nachfrage nach diesen Postkarten war viel größer als erwartet und so wurden es immer mehr. Da Andrea dann viel illustriert hat, blieb wenig Zeit zum Nähen, so dass jetzt nur noch ganz vereinzelt Stofftiere entstehen.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Euch aus? Wer macht was? 

Andrea ist der kreative Kopf von Frau Ottilie. Sie ist jeden Tag auf der Suche nach Ideen für neue Motive, ganze Reihen oder Produkte und greift zum Pinsel sobald sie ausgereift sind. Dann wird das Bild am Computer nachbearbeitet und geht schließlich in die Bestellung. Am Ende eines jeden Arbeitstages werden online-Bestellungen verpackt und am nächsten Morgen zur Post gebracht. Zwischendurch fallen Dinge an, wie Produktfotografie, Ausstellungen oder die Konzeption des Marktstandes, denn wir besuchen zur Zeit viele Designermärkte. Sebastian kümmert sich währenddessen um die Buchhaltung und das Internetmarketing. Er hat es geschafft, dass „Frau Ottilie“ eine gewisse Präsenz gewonnen hat und immer mehr Leute auf uns aufmerksam werden.

Schaut man sich Eure Illustrationen genauer an, fällt einem sofort auf, dass Ihr eine besondere Vorliebe für Tier- und Pflanzenmotive zu haben scheint. Hat das einen bestimmten Grund? Wie kommt ihr auf eure Motivideen?

Andrea ist auf dem Land groß geworden und hatte schon immer eine Vorliebe für lange Waldspaziergänge und das Gärtnern. Auch Sebastian ist gerne draußen. Da unsere Illustrationen besonders auch junge Familien ansprechen, hoffen wir, dass wir etwas von unserem Interesse an der Natur weitergeben können. Toll wäre es, wenn die Illustrationen der verschiedenen Käfer, Säugetiere oder Pflanzen Kinder dazu animieren, gerne nach draußen zu gehen und genau hin zu schauen. Denn auch in den Städten entstehen mittlerweile tolle Gartenprojekte und es werden Insektenhäuser aufgestellt. Ein Paradies für kleine Entdecker und vielleicht ein Weg auch in der Stadt den Bezug zur Natur nicht zu verlieren.

Eure Illustrationen fanden in relativ kurzer Zeit großen Anklang und können mittlerweile sogar als Karten, Poster oder Magnete in eurem Shop und auf DaWanda.com gekauft werden. Wie geht’s in Zukunft für Frau Ottilie weiter?

Ja, wir sind etwas überwältigt von dem Interesse der Leute an unseren Motiven und Produkten. Dass sie so gut ankommen freut uns natürlich sehr und motiviert auch dazu, diesen Weg weiter zu gehen. Unsere Pläne für das kommende Jahr sehen auf jeden Fall eine Erweiterung unserer Produktpalette vor. Aber da wollen wir noch nicht zu viel verraten…

Wisst Ihr, welche Zielgruppe am meisten an euren Produkten interessiert ist? Oder andersherum gefragt: Wen wollt Ihr mit eurem Papierdesign ansprechen?

Wie gesagt sind es vor allem junge Familien, die unsere Sachen mögen. Das Schöne ist, dass da für jeden was dabei ist, nicht nur für Kinder oder nur für Mütter. Wir erleben aber auf Märkten zum Beispiel immer wieder, dass auch Männer unsere Karten sammeln – und zwar Männer jeden Alters. Das gefällt uns und aus diesem Grund haben wir keine spezifische Zielgruppe vor Augen. Wichtig ist uns, dass die Illustrationen große und kleine, junge und alte Leute zum Schmunzeln bringen.

Für uns habt Ihr nun sogar spezielle Weihnachtsetiketten für Mein Privat Kaffee designt. Wie kam es dazu und was war bei der Zusammenarbeit besonders?

Die Anfrage für eure Etiketten kam von DaWanda und wir haben uns natürlich sehr gefreut! Andrea hat bisher wenige Auftragsarbeiten illustriert, aber diese Arbeit macht ihr viel Spaß – vor allem der Zusammenarbeit wegen. Und diese war von Anfang an sehr positiv – es wurde freundlich kommuniziert und Andrea war in der Gestaltung sehr frei.

Welche Kaffee-Typen seid Ihr? Wie trinkt Ihr Euren Kaffee?

Sebastian trinkt besonders gerne Cappuccino, Andrea Milchkaffee. Zwischendurch gibt’s außerdem den ein oder anderen Espresso. Einen Arbeitstag ohne Kaffee würden wir beide wohl nicht überstehen :)

Wie feiert eigentlich Frau Ottilie dieses Jahr Weihnachten?

Im Moment gibt es so viel Arbeit, dass wir uns darüber noch gar keine Gedanken gemacht haben. Wir werden unsere Familien besuchen und auch versuchen noch etwas Zeit gemeinsam zu verbringen.

Könnt Ihr schon was darüber verraten, auf welche neuen Artikeln oder Figuren wir uns 2015 freuen dürfen?

Wie gesagt: wir wollen nicht zu viel verraten ;) Aber ein Artikel, über den wir gerade viel nachdenken, ist ein Gartenkalender. Immer mehr Menschen finden wieder Gefallen am Gärtnern und am eigenen Anbau. Toll wäre es doch, wenn man seine kleinen Erfolge und auch Erfahrungen in einen Kalender eintragen kann, der noch dazu voll ist mit kleinen Illustrationen von verschiedenen Gemüse- und Obstsorten.

 

  • Wie gefallen Euch die Etiketten? Wir verlosen unter allen Kommentaren (bis zum 06.12.2014) drei DaWanda Gutscheine à 50 Euro!
  • Nachtrag 16.12.2014: Die Gewinner lauten: helene, Iv und Tanja.

 

  • Mischen Sie Ihren individuellen Weihnachtskaffee: Lieblings­kaffee auf meinpri­vat­kaffee.de mischen, Mahlgrad bestimmen und eins der neun DaWanda-Weihnacht­se­ti­ketten auswählen. Ein paar persön­liche Worte an den Beschenkten finden und fertig ist das indivi­duelle Weihnachts­ge­schenk für Kaffee­ge­nießer!

 

  • Übrigens: Da Wanda hat auch einen wunderschönen Blog!

Diesen Artikel weiterempfehlen

15 Kommentare zu „DaWanda, „Frau Ottilie“ und Mein Privat Kaffee

  1. Frank Hübner

    Mein Lieblingsmotiv ist das auf Christians Aufwachmischung, da habe ich direkt geschmunzelt. Wenn der Tag so beginnt: Lachend und mit einem Tchibo Privatkaffee, dann kann es nur ein guter Tag werden!

    Danke an die GrafikerInnen für diese herzerwärmenden Illustrationen!

  2. Frank Hübner

    Michaels Aufwachmischung natürlich! Mit Namen hatte ich’s noch nie so ;-) Sorry!

  3. Steffi

    Wunderschöne Etiketten! So schön bunt, dass man auch als Morgenmuffel schon beim Frühstücks-Kaffee gute Laune bekommt :)

  4. Natalie Schumacher

    Die Motive sind klasse! Besonders die Aufwachmischung ist toll, passt perfekt zu einem grauen, winterlichen Montagmorgen=)!

  5. Dorothee

    Rentiertastisch! Die Etiketten versprechen kuscheligen Kaffeegenuss an kalten Wintertagen!

  6. Tanja

    Die Etiketten sehr ganz klasse aus, so richtig schön um sie zu verschenken. Große klasse!

    Liebe Grüße, Tanja

  7. Katja

    Die Etiketten gefallen mir richtig gut, die Kooperationen können ruhig häufiger gemacht werden, zum Beispiel jahreszeiten- oder Ereignisbedingt. Daumen hoch!

  8. Eva

    Das Design ist besonders ansprechend wegen dem ruhigen Hintergrund und den pastelligen Farben, mal wirklich ein schönes und individuelles Weihnachtsgeschenk!
    Mein Favorit ist die Aufwachmischung, denn: „Ein Kaffee am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen.“

  9. Iv

    Hallo.
    Einen schönen Artikel habt ihr. Der gefällt mir richtig gut.
    Ich finde kakelbunte Verpackungen nicht wirklich hübsch. Diese schlichten Verpackungen mit liebevoll kreierten Etiketten sind toll. Man hat das Gefühl, es ist einzigartig – nur für mich gemacht, passend zum Augenblick, zur Stimmung zum Geschenkgrund.

    Wirklich sehr sehr schön! Die gibt’s bei Dawanda? Muss ich doch mal schmökern gehen.

    Aber zuerst lese ich noch eine Runde in deinem Blog.

    Liebe Grüße und *Daumen drück*, dass deine tolle Verlosung mich findet.
    Iv

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.