Alle Artikel

Hinter den Kulissen: Der Cafissimo Ostergruß-Dreh

Vor kurzem hieß es bei Cafissimo „Alles auf Anfang, Kamera ab – und action!”. Und ich war natürlich haunah dabei. Denn diesmal standen bei uns die Dreharbeiten für unser ganz persönliches Cafissimo Ostergruß-Video an. Das Video können Sie übrigens seit heute auf Facebook ansehen und Ihren Freunden eine individuelle Kaffee-Nachricht schicken.

Die Hauptperson beim Dreh war unsere Filialdame Jenny Klaus, wie auch schon im TV-Spot. Wie es ihr beim Dreh erging und wie es überhaupt dazu kam, dass sie bei den Dreharbeiten mitgemacht hat, wollte ich von ihr im Interview erfahren.

Jenny, seit wann genau arbeitest du bei Tchibo und was sind deine Aufgaben?

Ich arbeite als Verkäuferin in einer von unseren ca. 800 Tchibo Filialen. Angefangen habe ich im Jahr 2005. Mittlerweile arbeite ich also seit über acht Jahren bei Tchibo.

Wie kam es dazu, dass du beim Cafissimo TV-Spot und jetzt wieder beim Ostergruß-Video mitgemacht hast?

Eigentlich begann alles mit einem internen Casting Aufruf für einen Werbespot. Hierbei wurden alle Tchibo Filialen angesprochen. Aus Neugier und Interesse habe ich mich mit zwei Kolleginnen für das Casting angemeldet. Wir wollten einfach mal hinter die Kulissen schauen. Zum damaligen Zeitpunkt habe ich noch gar nicht mit dem Gedanken gespielt, dass es überhaupt klappen könnte.

Kannst du uns erzählen, wie so ein Drehtag genau aussieht?

Nach meiner Ankunft am Drehort kleide ich mich zunächst einmal ein. Während ich geschminkt und meine Haare gestylt werden, rückt die Crew die Cafissimo ins richtige Licht. Ist die Kulisse und das ganze Equipment aufgebaut, bin ich an der Reihe. Nun versuchen wir nacheinander alle Szenen in den Kasten zu bekommen. Hierbei kann es schon einmal vorkommen, dass wir für eine Szene nur fünf Minuten brauchen, während wir für eine andere Szene eine halbe Stunde oder sogar noch mehr benötigen.

Was macht dir besonders Spaß am Dreh?

Mir gefällt vor allem der Vorher-Nachher Effekt. Es ist sehr interessant zu sehen, wie viel Aufwand für einen TV Spot oder auch das Ostergrußvideo von Nöten ist. Manchmal drehen wir über 14 Stunden am Stück für am Ende nicht einmal 30 Sekunden. Es ist einfach toll mitzubekommen, was man mit der Technik so alles machen kann. Sei es von der richtigen Beleuchtung, bis hin zum perfekten Sound. Ich bin jedes Mal aufs Neue gespannt, wie das Endergebnis aussieht.

Wie ist es sich selbst im TV zu sehen?

Beim ersten Mal war ich sehr aufgeregt und gespannt. Als ich mich dann im Fernseher gesehen habe, war es anfangs etwas komisch. Mittlerweile habe ich mich dran gewöhnt und bin stolz. Witzigerweise wurde ich einmal von meiner eigenen Stimme aufgeweckt, als der Spot im TV lief.

Wirst du oft von Kunden angesprochen?

Ja, es ist schon das ein oder andere Mal vorgekommen, dass ich von unseren Kunden angesprochen worden bin und gefragt wurde, ob ich diejenige aus dem Cafissimo Werbespot bin. Einige der häufigsten Fragen sind, ob ich wirklich bei Tchibo angestellt bin, in welcher Filiale der Spot gedreht wurde, oder wann es mal  wieder los geht. Jetzt kann ich ja sagen, dass ich im Moment auf Facebook zu sehen bin.

Welche Cafissimo Maschine ist eigentlich dein Favorit und was trinkst du am liebsten?

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich sogar zwei Cafissimo Maschinen besitze. In meinem Gartenhaus habe ich die kleine auberginefarbene DUO. Zu Hause hingegen habe ich die CLASSIC Noble Pearl. Am liebsten bereite ich mir mit meiner Cafissimo einen leckeren Latte Macchiato zu.

Beende bitte den folgenden Satz: „Cafissimo….“

Cafissimo gehört mittlerweile einfach zu meinem täglichen Leben. Ich starte mit einem leckeren Kaffee in den Tag. Auf der Arbeit gehört es dann zu meinen Aufgaben für jeden Kunden die passende Cafissimo Maschine zu finden und ihnen noch einige nützliche Tipps und Tricks für zu Hause zu verraten. Am Nachmittag lasse ich den Tag mit einer leckeren Kaffeespezialität ausklingen.

Diesen Artikel weiterempfehlen

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.