Alle Artikel

Trend: Unverpackt einkaufen – nun auch für Kaffee!

Nein, mein Leben ist gewiss (noch) nicht plastikfrei. Und ich kann leider auch nicht behaupten komplett umweltfreundlich zu leben. Aber ich geb mein Bestes: Ich habe immer meinen eigenen Einkaufbeutel dabei und verzichte somit an der Supermarkt-Kasse auf extra Einkaufstüten. Ich lasse auch in der Obst- und Gemüseabteilung die sogenannten „Hemdchenbeutel“ links liegen und befürworte es sogar, wenn sie gar nicht erst angeboten werden. Und mein Frühstück und Mittagessen transportiere ich in einer wiederverwendbaren Frischhaltedose oder in einem Glasbehältnis statt eingewickelt in Alu- oder Frischhaltefolie. Ganz neu entdeckt für mich habe ich Bienenwachstücher anstelle von Frischhaltefolie! Bedeutet: Ich kaufe meine Lebensmittel gern unverpackt und achte stets darauf Müll zu vermeiden – warum nicht auch beim Kaffee?

Seit dem 30.09. können Sie auch Ihren Kaffee quasi unverpackt kaufen – ab jetzt dauerhaft in unseren Tchibo Filialen! Wie das geht? Einfach die eigene Kaffeedose von zu Hause mitbringen und die Ganzen Bohnen oder den frisch gemahlenen Kaffee aus der Schütte bzw. über einen Trichter direkt in die Dose abfüllen lassen. Ein ähnliches Prinzip kennen Sie vielleicht schon von Ihrem Coffee-To-Go in unseren Tchibo Filialen: Hier können Sie auch einfach Ihren To-Go-Becher von zu Hause mitbringen, in unseren Filialen befüllen lassen und tragen so dazu bei, das Müllaufkommen zu reduzieren. Und dabei können Sie sogar noch Geld sparen (10 Cent Rabatt pro Getränk, bzw. 30 Treuebohnen pro 500g gekauften Kaffee). Der wiederbefüllbare Coffee-To-Go-Becher ist ein toller erster Schritt! Unsere Refill-Aktion in der Filiale ist nun der zweite!

Warum das Ganze?
Wir tragen die Verantwortung für die Welt, in der wir heute und morgen leben. Deshalb möchten wir es möglich machen, den Alltag nachhaltiger zu gestalten und die Umwelt zu schonen. Verpackungsmüll ist nach wie vor eine zunehmend sensible Thematik. Die Verpackungen, in die unsere Kaffees in der Filiale eingefüllt werden, werden oft nach kurzer Zeit wieder weggeworfen und in weiterer Folge meist verbrannt. Gemeinsam mit unseren Kunden können wir Verpackungsmüll einsparen, indem wir analog der Coffee-To-Go-Mechanik nun auch Kaffeedosen wieder befüllen. Indem Sie sich Ihre Kaffeedose in unseren Filialen wieder befüllen lassen, sparen wir gemeinsam an Verpackungsmaterial ein und leisten damit einen kleinen aber wichtigen Beitrag um die Umwelt zu schonen.

Wie genau funktioniert das?
Überall in unseren Filialen, wo der Kaffee lose als Schüttware gekauft werden kann, kann Verpackung eingespart werden. Lassen Sie sich Ihren Kaffee in eine mitgebrachte, saubere Dose füllen – so vermeiden Sie nicht nur unnötigen Verpackungsmüll, als TchiboCard-Kunde sammeln Sie bei jeder Kaffeedosen-Befüllung mit 500g Tchibo Kaffee Ihrer Wahl außerdem 30 TreueBohnen. Das entspricht bei jedem Einkauf einem Wert von 30 Cent. An die Umwelt zu denken lohnt sich also gleich doppelt.

Für welche Kaffees gilt das?
In allen Filialen sind alle Tchibo Privat Kaffees, Schätze der Natur, Blonde Roast und der Bio Kaffee als lose Ware erhältlich. In den entsprechenden Aktionszeiträumen gibt es außerdem auch noch jeweils die aktuelle Kaffee-Rarität. Je nach Filialgröße sind auch Espresso Sizilianer-und Mailänder Art sowie Caffè Crema vollmundig und mild sowie die Barista Sorten als Schüttware vorhanden. Dabei ist es außerdem ganz egal, ob der Kaffee gemahlen und als Ganze Bohnen gekauft wird.

 

Muss es eine Tchibo Dose sein?
Ob unsere Kunden mit einer Dose von Tchibo oder einer anderen Dose vorbeikommen, ist dabei egal – der Nachhaltigkeitsgedanke zählt! Unser gemeinsames Ziel ist es, so viel Verpackungsmüll wie möglich einzusparen. Dabei ist es ganz egal, welche Dose mitgebracht wird. Auch ob die mitgebrachte Dose aus Edelstahl, Blech oder Kunststoff ist, macht keinen Unterschied. Wir empfehlen allerdings Dosen aus Blech oder Edelstahl, da diese den besten Aromaschutz gewährleisten. Einzige Voraussetzung ist hier, dass die Dose gereinigt zur Wiederbefüllung mitgebracht wird.

Also immer dran denken und beim nächsten Einkauf in der Filiale die eigene Kaffeedose mitbringen. Denn: An die Umwelt denken, lohnt sich. Ich für meinen Teil nehme mir das zumindest ganz fest vor. Denn jeder Schritt in Richtung Nachhaltigkeit zählt!

 

 

Diesen Artikel weiterempfehlen

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.