Alle Artikel

Podcast #4 zu Zero Waste

„5 Tassen täglich“ – Wie viel Müll passt in ein Marmeladenglas?

In unserer vierten Podcast-Folge sprechen wir über Abfall und (überflüssige) Verpackungen. Wie können wir Müll vermeiden? Wie schärfen wir unser Bewusstsein schon beim Einkauf? Und was macht eigentlich Tchibo, um weniger Verpackungsmüll zu produzieren? Sidestepp: Wie umgehen mit der seit Januar bestehenden Bonpflicht im Gastrobereich – die Millionen Kassenzettel verursacht!

Die Zahlen sind alarmierend: 107 Kilogramm Verpackungsabfall produzieren wir Deutschen jährlich pro Kopf, fast die Hälfte der Verpackungen fallen in privaten Haushalten an. Allerdings: es wird Konsumenten vom Handel nicht immer leicht gemacht (geben wir zu): unverpackte Lebensmittel oder Gebrauchsprodukte sind schwierig zu finden. Warum das ab April bei Tchibo anders wird (und wir massiv auf Plastik verzichten), erzählt im Podcast meine Kollegin Sarah Herms, unsere Closed-Loop-Expertin.

Für unseren Talk Gast Vanessa Riechmann, ihres Zeichens Zero-Waste-Bloggerin, ist es jetzt schon leicht, auf Müll zu verzichten. Die Musicaldarstellerin hat es mittlerweile geschafft, ihren Verpackungsmüll (Biomüll geht extra) auf die Größe eines Marmeladenglases zu reduzieren (wow!) und berichtet darüber erfolgreich in ihrem Blog „Alternulltiv, Zero Waste Hamburg“.

Sarah Herms (Tchibo), Ralf Podszus (Moderation), Vanessa Riechmann (Blog Alternulltiv)

Was sagt Zero-Waste-Expertin Vanessa zu Tchibos Müllvermeidungsplänen und wie wird es ein Leichtes, weniger Verpackungen zu verbrauchen? All das hört ihr jetzt in unserer neuen Podcast-Folge.

Außerdem Thema: Kaffeeexperte Benjamin Widegreen erklärt die perfekte Zubereitung unseres Lieblingsgetränks.

Wer Lust hat: tchibo.de/podcast – oder direkt auf Apple, Spotify, Audio Now, Deezer und Co. abonnieren.

 

Diesen Artikel weiterempfehlen

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.