Alle Artikel

Neue Sorte

Endlich: Es ist wieder Cold Brew-Saison!

Einmal schütteln, aufreißen, eiskalt trinken – wer will, kann direkt nach dem Besuch der Filiale einen der drei Cold Brews genießen. Denn die sind eben sofort ready-to-drink. Und geben durch ihren natürlichen Koffeingehalt ordentlich Power. Hinter Cold Brew verbirgt sich übrigens ein aufwendig hergestelltes Getränk und nicht etwa Filterkaffee. „Wir extrahieren unsere hell gerösteten Arabica-Bohnen für 14 Stunden und verwenden eben keinen Kaffeeextrakt. Das unterscheidet uns und das schmeckt man auch: Unser Cold Brew ist aromatisch, frisch, fruchtig und hat weniger Bitterstoffe. Gemixt mit feinen Noten von Cassis, Salted Caramel oder Haselnuss sind unsere Cold Brews die perfekte natürliche Erfrischung für den Sommer.“, erklärt mir meine Kollegin Gina Staschke, die als Innovation Managerin den Cold Brew mit aus der Taufe gehoben hat.

Neue Sorte, neuer veganer Genuss

Und die Mischung hat es in sich! Nach den beiden Sorten vom letzten Jahr – fruchtiges Cassis und Salted Caramel mit Bergbauernmilch – haben wir jetzt noch eine dritte Sorte entwickelt: Haselnuss mit veganem Haferdrink.
Warum gerade die? „Wir wollten auf jeden Fall noch eine Sorte mit einer veganen Milchvariante. Um die Angebotslücke zu schließen zwischen der veganen Cassissorte ohne Milch und Salted Caramel mit echter Milch. Dafür haben wir ganz viele Varianten entwickelt, mit Soja-, Mandel- und Kokosmilch zum Beispiel – und mit verschiedenen Rezepturen. Die testen wir dann in größerer Runde selbst mit den Experten aus der Produktentwicklung und lassen eine Auswahl anschließend von unseren Kunden verkosten – und natürlich entscheiden. Und was soll ich sagen? Die Haselnuss Haferdrinkvariation hat alle uneingeschränkt überzeugt! Normalerweise schlürfen wir die Verkostungsmuster – aber die Haselnuss Haferdrink Probe haben wir komplett ausgetrunken“, freut sich Gina und ergänzt: „Kaffee, Haselnuss und der Haferdrink harmonieren einfach total. Und jetzt haben wir noch eine leckere Sorte mit einer Milchalternative, für alle, die Milch nicht vertragen oder sich vegan ernähren. Oder einfach mal unkompliziert eine Milchalternative ausprobieren wollen.“

Und was uns auch noch freut: Die ausgewählte Variante ist besonders nachhaltig, denn der Hafer kommt, anders als zum Beispiel Kokos aus Europa – und hat so natürlich einen besseren ökologischen Fußabdruck. Damit passt er in unser Konzept: Denn die CartoCan-Verpackung ist ebenfalls eine nachhaltige Verpackungslösung, die als Pappdose zu 60% aus nachwachsenden Rohstoffen besteht. Und die verwendeten Kaffeebohnen? Kommen von Rainforest Alliance-zertifizierten Kaffeefarmen.

Cassis, Caramel oder Haselnuss?

Dann muss ja nur noch der Sommer kommen, oder? Und damit die spannende Frage: fruchtiger Wachmacher mit Cassis, cremig erfrischend mit süßlich-salzigem Karamell oder vegan mit feiner Haselnussnote? Für Gina ist die Entscheidung schon gefallen: „Letztes Jahr war ich absoluter Cassis-Fan. Unseren Kunden hat Salted Caramel am besten geschmeckt, der war schon im August restlos ausverkauft. Dieses Jahr ist mein Top-Favorit allerdings Haselnuss mit Haferdrink. Als cremiger Nachtisch unterwegs oder Slush-Eis-Cocktail aus dem Tiefkühler auf dem Balkon oder im Garten – Cold Brew geht immer und kann ich allen nur ans Herz legen!”
Wer das ausprobieren will: Wir haben ein paar coole Drinks kreiert, mit oder ohne Alkohol und für alle drei Sorten. Unsere Cocktailideen findet ihr unter www.tchibo.de/coldbrew.
Ach ja: Die trendigen Cold Brews gibt es ab dem 3. Mai im Onlineshop und ab dem 17. Mai in der Filiale, eisgekühlt natürlich! Und nur, solange der Vorrat reicht.

Diesen Artikel weiterempfehlen

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.