Alle Artikel

Entdecken Sie Nachhaltigkeit bei Tchibo – Nachhaltigkeitsbericht 2010 veröffentlicht

Nachhaltig und verantwortungsvoll auf allen Ebenen unseres Geschäfts zu handeln, das ist integraler Bestandteil unserer Geschäftstätigkeit hier bei Tchibo. Um – auch öffentlich – festzuhalten, wie weit wir auf unserem Weg zu diesem Ziel bereits gekommen sind und wie die weiteren Schritte und Etappen aussehen werden, gibt es einen jährlichen Nachhaltigkeitsbericht. Unser dritter Nachhaltigkeitsbericht ist gerade online unter www.tchibo-nachhaltigkeit.de erschienen. Ein wichtiges Thema für uns darin ist, welche Zukunftspläne wir haben.

Das Besondere: Einige Führungskräfte und Bereichsleiter von Tchibo erklären in kurzen Videobotschaften, was die gesetzten Nachhaltigkeitsziele für die einzelnen Handlungsfelder von Tchibo bedeuten und wie sie umgesetzt werden. Die Video-Statements unserer Mitarbeiter finden Sie unter den einzelnen Kategorien auf www.tchibo-nachhaltigkeit.de. Entdecken Sie selbst!

Nachhaltigkeit als fester Bestandteil der Unternehmensstrategie

Im Nachhaltigkeitsbericht bekräftigt Tchibo das klare Ziel, auf allen Ebenen des Geschäfts nachhaltig zu werden. Um dieses mittelfristige Ziel zu erreichen, werden jährliche Etappenziele festgelegt, an denen sich das Unternehmen selbst misst und messen lässt. 100% Nachhaltigkeit heißt bei Tchibo ganz konkret, dass das Unternehmen nicht nur Verantwortung für Mitarbeiter, Zulieferbetriebe und Umwelt übernimmt, sondern auch seine Kunden dabei unterstützt, bewusst einzukaufen und so ihren Beitrag unter anderem zum Klimaschutz zu leisten. Im Detail bedeutet das zum Beispiel:

Kunden
Die Marke Tchibo soll zu 100% auch für ökologische und soziale Verantwortung stehen. Daher ist das erklärte Ziel des Unternehmens, dass alle Tchibo Produkte nachhaltig hergestellt werden. Im Zuge dessen sollen Kunden für Nachhaltigkeit sensibilisiert werden und die Sicherheit gewinnen, dass Tchibo nicht nur beste, sondern auch nachhaltige Qualität bietet.

Mehr zum Thema: Tchibo Nachhaltigkeit – Für unsere Kunden

Kaffee
Tchibo engagiert sich in „Hilfe zur Selbsthilfe-Projekten“ mit Kaffeefarmern. Auf diese Weise sollen die Arbeitsbedingungen verbessert und die Bewirtschaftung umweltverträglicher gemacht werden. Denn um dauerhaft gute Qualität anbieten zu können, muss auch Tchibo seinen Beitrag dazu leisten, die Fruchtbarkeit der Böden zu bewahren, das Klima zu schützen und den Kaffeebauern die Lebensgrundlage zu sichern. Unser Ziel: Nur noch nachhaltig angebauten Rohkaffee (z. B. 4C, Fairtrade, Rainforest Alliance CertifiedTM, Bio oder UTZ CERTIFIED) einzusetzen. Der Kaffee-Ausschank in den Tchibo Coffee Bars ist bereits seit diesem Jahr 100% zertifiziert nachhaltig gemäß den Anforderungen von Fairtrade und Rainforest Alliance. Der Anteil von nachhaltigem Kaffee am Gesamtsortiment soll Ende 2011 rund 13% betragen. Das Cafissimo Sortiment soll bis 2012 sogar zu 100% zertifiziert nachhaltig sein. Beim Privat Kaffee Sortiment wird der Anteil bis 2015 auf 100% Rainforest Alliance CertifiedTM Qualitäten gesteigert.

Mehr zum Thema: Tchibo Nachhaltigkeit – Verantwortung in Lieferketten

Mitarbeiter
Tchibo setzt sich für eine familienbewusste Personalpolitik ein und kooperiert beispielsweise mit einer Hamburger Kindertagesstätte in Unternehmensnähe. Auch bei der Betreuung pflegebedürftiger Angehöriger sollen Tchibo Mitarbeiter zukünftig unterstützt werden.

Mehr zum Thema unter: Tchibo Nachhaltigkeit – Leistungen für Mitarbeiter

Umwelt
Neben umweltfreundlichem Anbau von Rohstoffen arbeitet Tchibo auch aktiv daran, seinen CO2-Ausstoß zu senken: Bis 2013 soll sich dieser um insgesamt 30% im Vergleich zum Basisjahr 2006 reduzieren.

Mehr zum Thema: Tchibo Nachhaltigkeit – Umweltschutz

Ihre Meinung
Ihre Meinung zum Thema Nachhaltigkeit bei Tchibo ist uns wichtig – entweder hier im Blog als Kommentar oder unter: Tchibo Nachhaltigkeit – Ihre Meinung

Diesen Artikel weiterempfehlen

10 Kommentare zu „Entdecken Sie Nachhaltigkeit bei Tchibo – Nachhaltigkeitsbericht 2010 veröffentlicht

  1. Reinhard Schnitzler

    Sehr geehrter Herr Lohrie,
    gut und schön, dass sich eine Firma wie Tchibo einsetzt. Aber warum so lange zögern, warum nicht schon jetzt 50% (oder noch mehr??????????) nachhaltige Kaffees verkaufen?
    Mit besten Grüßen aus dem Sauernland
    Reinhard Schnitzler

  2. Achim Lohrie
    Achim Lohrie

    Sehr geehrter Herr Schnitzler,
    vielen Dank für Ihr konstruktives Feedback. Tatsächlich arbeiten wir mit Hochdruck mit allen Siegelorganisationen (wie Rainforest Alliance, Fairtrade, UTZ CERTIFIED oder 4C) daran, nachhaltige Kaffees zu erzeugen, die in Menge und Qualität unseren Ansprüchen gerecht werden. Diese sind nach unseren Qualitäts-Standards aktuell nicht verfügbar. Es benötigt eben eine gewisse Zeit für die Umstellung. Zudem ist die Zusammenarbeit des Kaffeesektors wichtig, um eine generelle Ausweitung von nachhaltigen Kaffees sicherzustellen. Übrigens: Über 50% der zertifizierten, nachhaltigen Kaffees, die private Haushalte in Deutschland 2010 gekauft haben, kamen bereits von Tchibo.

    Ich hoffe damit Ihre Frage beantwortet zu haben? Viele Grüße ins Sauerland!

  3. Berlinerin

    Also ich finde die Unterstützungmit Cotton made in Afrika (habe ein super süßes T-Shirt gekauft!!!!) und den Kaffeefarmen besonders gut. Das ist nicht gnaz so fernab.

    Da ich eine kleine Tochter habe. Werden Sie denn auch mal Baby oder Kleinkindersachena aus Cotton made in Afrika haben?

  4. Sandra Coy
    Sandra Coy

    Liebe Berlinerin,
    leider habe ich die zuständige Kollegin noch nicht erreicht. Ich hoffe Ihre Frage heute noch beantworten zu können. Viele Grüße aus Hamburg!

  5. Sandra Coy
    Sandra Coy

    Und nochmal ich: Aktuell haben wir einige Cotton made in Africa Produkte im Verkauf:
    https://www.tchibo.de/Mode-Winter-t400004640.html

    Was Kinderprodukte betrifft: Hier verwenden wir bislang Biobaumwolle. Doch auch das Kindersortiment kann sich auf Cotton made in Africa Produkte ausweiten, aktuelle Produkte für 2012 kann ich Ihnen allerdings leider noch nicht nennen.

  6. Marc

    Es ist ein guter und wichtiger Schritt, der sicherlich Signalwirkung haben wird. Leider kann man es nicht vollkommen ausweiten, da schließlich auch noch die Wettbewerbsfähigkeit gegeben sein muss. Vielleicht sollte man einfach einen Kaffee weniger trinken, aber dafür bewusster. Dann gönnt man sich nachhaltigen Kaffee und die Bauern müssen nicht so viel ernten ;)

  7. Andreas

    Ich habe kurz vor Weihnachten ein Caffissimo-Duo Maschine gekauft weil auf der Tchibo Nachaltigkeits-Homepage-Homepage angekündigt wurde dass zum 1.12. 2012 das Sortiment komplett auf Fair Trade umgestellt wird. In der Hauptfiliale in Hamburg wusste davon letzte Woche niemand etwas und ich finde nirgendwo Fair Trade Kapseln.
    Hat sich Tchibo spontan von der Zusage verabschiedet ?
    In diesem Fall würde ich die Maschine gern zurückgeben.

  8. Sandra Coy
    Sandra Coy

    Hallo Andreas,
    natürlich hat sich Tchibo nicht „spontan von der Zusage“ verabschiedet! Tatsächlich wird für die Produktion unserer Kapseln bereits ausschließlich nachhaltiger Kaffee eingesetzt. Es wird allerdings einige Zeit dauern, bis diese Kapseln in unseren Vertriebskanälen (Filiale, Supermärkte, Onlineshop) erhältlich sein werden. Natürlich werden wir Sie bzw. alle unsere Cafissimo Konsumenten informieren, sobald die Kapseln im Handel sind. Viele Grüße!

  9. Andreas

    Besten Dank Sandra !

    Das freut mich zu hören bzw. zu lesen. Ich war etwas irritiert weil im letzten Jahr
    die Änderung des Sortiments für Caffisimo angekündigt wurde und ich mich genau deshalb gegen Nespresso und für Tchibo entschieden hatte. Wahrscheinlich waren die Mitarbeiter in der Filiale noch nicht informiert.
    Herzliche Grüße zurück !

  10. Larissa Becker

    Mit großem Interesse lese ich hier die Ankündigungen von fair Trade Kapseln aus Januar 2012. Auf Nachfrage in der tchibo Filiale in Köln wusste man auch in diesem Monat noch nichts von fair Trade Kapseln. Wie sind denn nun die Planungen? Herzliche Grüße aus Köln!

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.