Alle Artikel

Interview mit Tim Bierfischer

Flagship Store: ein völlig neues Tchibo Gefühl!

Wenn Ihr in der Hamburger Innenstadt seid, müsst Ihr unbedingt mal am Rathausmarkt bei unserem neuen Store vorbeischauen. Hier könnt Ihr ein völlig neues Tchibo Gefühl und ganz viel Kaffeekompetenz erleben. Was neu ist, verrät Tim Bierfischer, der mit seinem Team den Store gestaltet hat.

Tim, kürzlich wurde unser Flagship Store am Hamburger Rathausmarkt nach Umbau wiedereröffnet. Was ist neu?
Auf einer erweiterten Gesamtfläche von 250 Quadratmetern ist einer der größten und mit Sicherheit der modernste Tchibo Standort Europas entstanden – im industriellen Look mit dunklem Boden, Wandfarbe in Taupe, leichten Wandregalen und viel natürlichem Holz. Durch die neue hohe Decke ergibt sich eine unglaubliche Raumwirkung. Hinzu kommt die komplette Öffnung der Fassade in Richtung der Mönckebergstraße: Die gesamte Fläche gewinnt damit deutlich an Tageslicht.

Leitet bei Tchibo den Bereich Filialkonzepte: Tim Bierfischer.

Und man kann von außen in den Store blicken…
Ja, der Blick der Passanten fällt dadurch nicht nur in den neu gestalteten Sitzbereich der Kaffeebar, sondern auch schon von außen auf unsere sehr prominent inszenierten Kaffeeröhren mit der großen Auswahl an Kaffee in ganzer Bohne.

Warum habt Ihr dem Kaffee so einen großen Stellenwert eingeräumt?
Bei der Konzeption haben wir großen Wert daraufgelegt, dass dieser exponierte Standort im Herzen von Hamburg insbesondere die Herkunft und den Kern unseres Unternehmens widerspiegelt. Die Kaffeekompetenz und die Röstkaffee-Präsentation stehen im Fokus. Mit einem eigens dafür gestalteten Tresen zeigen wir hier nicht nur die gesamte Breite unseres Portfolios, sondern bieten unseren Kunden auch alle (!) Kaffees frisch gemahlen aus der Röhre oder den im Tresen eingelassenen Schütten an. Die gewohnten Verpackungen treten hier ganz bewusst in den Hintergrund. Wenn die Corona-Krise überwunden ist, können die Kunden also auch komplett verpackungsfrei einkaufen und sich jeden Kaffee direkt in mitgebrachte Dosen füllen und mahlen lassen. Exklusiv am Rathausmarkt erhältlich: der von unseren Kaffee-Experten handgeröstete und streng limitierte Signature Roast „El Paraiso“ aus Kolumbien.

Was ist neu beim Außenbereich?
Wir haben den Außensitzbereich deutlich vergrößert und um das komplette Gebäude erweitert. Mit einer Mischung aus Sitzbänken, modernen Außensitzstühlen und -tischen sowie den inzwischen sehr beliebten Sitzsäcken können rund 60 Kunden ihren Kaffee entspannt mit Blick auf das Rathaus genießen.

Wie werden die Wochenwelten präsentiert?
Die Fläche wurde so gestaltet, dass sich im Verkaufsraum eine logische Trennung der Sortimente ergibt. Die Wochenwelten werden durch erweiterte Deko-Ebenen in der Höhe und die aufgelockerte Wandgestaltung deutlich attraktiver dargestellt. Elemente wie Teppiche und Grünpflanzen – bis hin zu Bäumen auf den Mitteltischen – verleihen dem Bereich eine zusätzliche Wirkung.

Was erwartet die Kunden in der Kaffeebar?
Wir bieten ein vollkommen neues Sortiment an Backwaren, Tartes und herzhaften Snacks von der Hamburger Familienbäckerei Pritsch – täglich frisch und regional in Handarbeit hergestellt. Ergänzend dazu werden selbstverständlich auch sämtliche Kaffeespezialitäten mit hochwertigstem Equipment zubereitet. Von der La Marzocco Siebträgermaschine über die Pour Steady Einzeltassenbrühung bis hin zu stylishen Coffee Cocktails ist für jeden Kaffeeliebhaber etwas dabei.

Was waren die größten Herausforderungen beim Umbau?
Da wir aufgrund von Corona die Shops im März und April schließen mussten, haben wir die Zeit für den Umbau genutzt – der startete daher vier Wochen früher als geplant. Eine echte Herausforderung! Hinzu kommt, dass man bei jedem Umbau auch die eine oder andere bauliche Überraschung erlebt. Und obwohl wir uns natürlich alles am planerischen Schreibtisch, Zeichenbrett und Papptresen-Dummy sehr akribisch überlegt haben, konnten wir uns trotzdem nie sicher sein, wie die verschiedenen Elemente am realen Objekt zusammenspielen und funktionieren. Umso schöner, dass wir unter diesen erschwerten Bedingungen einen wirklich attraktiven und repräsentativen Store eröffnen konnten.

Habt Ihr schon Feedback?
Ja klar, die überwältigende Mehrheit der Kunden und der Kollegen ist tatsächlich begeistert – das ist die größte Anerkennung für die Mühe, die in diesem Projekt steckt. Ab dieser Woche rühren wir dann auch verstärkt die Werbetrommel. Und wir freuen uns, wenn viele Kunden vorbeikommen, um sich selbst einen Eindruck von unserem neuen Flagship Store zu machen.

Diesen Artikel weiterempfehlen

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.