Alle Artikel

Hamburg Company Tour 2011

Es ist schon fast ein Allgemeinplatz: Die Veränderungen, die wir in den kommenden Jahren auf dem Arbeitsmarkt erwarten, bringen die Wende vom Anbieter- hin zum Kundenmarkt. Für Tchibo wie für die meisten anderen Unternehmen bedeutet das langfristig, dass wir uns bei unseren zukünftigen Mitarbeitern bewerben müssen! Weniger umgekehrt.

Mit Blick auf unsere Mitarbeiterzielgruppe Absolventen hieß das bisher in erster Linie, dass wir auf Hochschulmessen präsent sind und Lehrstuhlkooperationen pflegen. Bestimmt werden Messen und Kooperationen auch in Zukunft wichtig bleiben, um reale Begegnungssituationen zwischen Interessierten und Unternehmensvertretern zu schaffen. Noch wichtiger als das wird es aber sein, die Gelegenheiten zu authentischen und persönlichen Einblicken in unsere Räumlichkeiten, unsere Jobwelten und unsere Unternehmenskultur auszubauen.

Mit dieser Zielsetzung haben wir in den letzten Jahren vereinzelte Recruiting Events in der Unternehmenszentrale in Hamburg veranstaltet, um Studierenden noch vor einem möglichen Gespräch bei uns einen Einblick hinter unsere Außenfassade zu geben. Weil dieses persönliche Erlebnis durch nichts zu ersetzen ist, wollen wir uns weiter öffnen und haben uns entschieden, in 2011 erstmals an der Hamburg Company Tour teilzunehmen.

Drei Argumente sprechen aus unserer Sicht dafür. Wir finden, dass die Company Tour eine spannende Alternative zu den herkömmlichen Recruiting- und Employer Branding-Formaten ist. Außerdem wird sie von Studierenden für Studierende organisiert, die Gestaltung des Events liegt also bei der Zielgruppe selbst. Vor allem aber gefällt uns, dass sie interessierten Studierenden die Möglichkeit gibt, die beteiligten Unternehmen von innen zu erleben, um sich selbst ein Bild von Kultur und Mitarbeitern zu machen. Ich freue mich, dass Tchibo am 26. Mai dabei ist und bin gespannt auf 60 neugierige Gäste! Die hoffentlich Lust haben, sich bei und von uns überraschen zu lassen. Über die Eindrücke dieses Tages halte ich Sie natürlich auf dem Laufenden.

Diesen Artikel weiterempfehlen

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.