Alle Artikel

Quadriga und pressesprecher feiern die #DPOK Gewinner 2020

5 Tassen täglich: Preis für beste Nachhaltigkeitskommunikation

Wir sind sehr stolz! Denn: Aus über 700 Einreichungen wurden vergangenen Freitag zum zehnten Mal die Gewinner des Deutschen Preises für Onlinekommunikation ermittelt. In diesem Jahr Corona bedingt rein digital. So stellten sich die Nominierten – statt wie gewöhnlich in Live-Pitches – in insgesamt 140 Video-Sessions den Fragen der Jury.

Unser Tchibo Podcast „5 Tassen täglich“ gewann in der Kategorie „Beste Nachhaltigkeitskommunikation“ den ersten Preis. Wenn das kein Grund zur Freude ist! Wir jedenfalls haben daraufhin unseren Kaffeekonsum für einen Tag glatt verdoppelt. Und Sekt obendrauf!

Der Deutsche Preis für Onlinekommunikation wird seit 2011 jährlich vom Magazin pressesprecher und Quadriga Media veranstaltet, um herausragende Projekte, professionelle Kampagnenplanung und zukunftsweisende Strategien digitaler Kommunikation auszuzeichnen. Über 50 Jurymitglieder aus Unternehmenskommunikation, Online-PR sowie Wissenschaft und Forschung bestimmen in einem anonymen Online Voting die Gewinner. Alle anderen Gewinner und ihre spannenden Ideen und Projekte können übrigens hier eingesehen werden.

„Wir freuen uns riesig, dass unsere lebhaften Talkrunden mit den jeweiligen Tchibo Experten sowie externen Persönlichkeiten bei der Jury so gut ankamen“, freut sich meine Kollegin Karina Schneider, Tchibo Sprecherin für Kaffee, und Mitinitiatorin von „5 Tassen täglich“. Auch die stetig wachsenden Zuhörerzahlen geben Grund zu Optimismus, dass nachhaltige Themen mehr und mehr in der Gesellschaft Gehör fänden.

Was uns besonders freut: Gerade in diesen schwierigen Zeiten erfahren Podcasts eine große Beliebtheit – zum einen, da wir rückzugsbedingt mehr Zeit zum Hören haben (und bald leider noch viel mehr Zeit). Zum anderen, da inspirierende ehrliche Inhalten ja auch motivieren können, das eigene Leben zu überdenken. Und natürlich bewegt uns auch in jeder Folge die Frage: Espresso oder Filterkaffee? Unser Barista Benjamin weiß da bekanntlich stets zu helfen.

Zur Feier des Tages blicken wir noch einmal auf die vergan­genen Folgen zurück:

 

Der Tchibo Podcast „5 Tassen täglich“ ist seit Januar auf allen relevanten Plattformen (von Audio now über Spotify und Apple Podcasts) zu finden. Er beschäftigt sich vor allem mit nachhaltigen Themen in Bezug auf Konsum, Ressourcen, Produktion, Klima und Kaffeewissen.

Alle 20 bisherigen Folgen findet Ihr aber auch hier: www.tchibo.de/podcast

 

Überblick über die beliebtesten Folgen

Äthiopien, du Ziege
Yared Dibaba, erfolgreicher NDR-Talker, gebürtiger Äthiopier und gelernter Kaffeekaufmann, spricht und schlürft sich durch das afrikanische Land mit: Jan Wagenfeld, Tchibo Kaffeeeinkäufer und Afrikaexperte.

 
 

 

 

Wie viel Müll passt in ein Marmeladenglas?
Vanessa Riechmann, Zero Waste Aktivistin und Blog „Alternulltiv, Zero Waste Hamburg“, Musicaldarstellerin bei Mama Mia in Berlin, spricht mit Sarah Herms, Tchibo Nachhaltigkeitsmanagerin, Closed Loop Expertin, über sinnvolle und sinnlose Verpackungen und Müllvermeidung.

 

 

Bye bye sugar: So rettet ihr Gesundheit und Klima
Ex- MTV und „Wetten, dass..?“- Außenwetten Moderatorin Anastasia Zampounidis erzählt, wie sie ihre Zuckersucht überwunden hat – und nun schon 14 Jahre zuckerfrei lebt. Und auch im Tchibo Mitarbeiterrestaurant „City Nordlicht“ setzt Küchenchef Reimund Seidel auf gesundes, veganes oder vegetarisches Essen zu einem günstigen Preis. Während früher noch ein Aufschrei am Veggiday durch die Büros hallte („wo bleibt mein Kotelett?“), stehen die Kollegen heute bei Buchweizen- und Kicherebsen-Wraps Schlange.

 

Macht Corona das Klima gesund? Über Delfine, Himalaya und das 1,5 Grad Ziel
Wir fliegen nicht mehr. Bleiben in den Sommerferien im Garten oder Stadtpark. Und essen nachhaltig deutsche Kartoffeln und Rhabarber. Unsere Corona-Maßnahmen helfen also auch dem Klima! Bleibt es nun dabei? Könnte unsere „neue Normalität“ sogar Spaß machen? Und die Erde retten? Fragen wir die leidenschaftliche TV-Wettermoderatorin und Klimaexpertin Michaela Koschak, sowie den Tchibo Nachhaltigkeitsmanager Daniel Koltermann, verantwortlich für das Tchibo Klimaschutzprogramm.

 

Wie trinkt man Kaffee am Südpol, Arved Fuchs?
Wir sprechen mit einem der letzten großen Seefahrer über eine abgefrorene Nase, Leben auf engstem Schiffsraum, Kaffee in der Arktis, Helgoland, Grönland, Corona und Hundeschlitten. Der große Abenteurer Arved Fuchs erzählt über Expeditionen zum Nord- und Südpol, schmelzendes Eis, Greta, und warum wir unser Klima UNBEDINGT jetzt schützen müssen.

 

Wie fair kann Fashion sein, Marie Nasemann?
Kleidung und Klima sind eng miteinander verwoben: die Textilindustrie gilt als eine der dreckigsten Industrien überhaupt. Was können wir noch anziehen – ohne die Umwelt zu belasten und Näherinnen auszubeuten? Wie erkennen wir nachhaltige Kleidung? Die zwei Fashionistas Marie Nasemann und Nanda Bergstein geben Tipps für Fair Fashion. Model und Mama Marie weiß, wie der eigene Stil und die Persönlichkeit dabei nicht auf der Strecke bleiben. Und Nanda sieht als Direktorin der Unternehmensverantwortung bei Tchibo eine Chance für faire Mode mit dem neuen staatlichen Textilsiegel „Der Grüne Knopf“.

 

Corona als Chance: Frauen im NewWork Modus!
Auch wenn speziell für Mütter die vergangenen COVID-19-Monate sehr herausfordernd waren, könnten genau sie jetzt ihre Chance bekommen – zusammen mit den Vätern. Denn Karriere und Kinder sind möglich. Die Arbeitswelt dreht sich zwar rasant, nicht unbedingt zum Nachteil von Familien. Darüber reden Prof. Manuela Rousseau und Anika Herrmann. Die Aufsichtsrätin der Beiersdorf AG und mutige Frauenkarrierestreiterin hat zusammen mit der jungen Tchibo Personalchefin und zweifachen Mutter Tipps für NewWork und Frauen im Job.

 

Schluss mit Mieten
Mitte Dezember stellt Tchibo die Kleider-Mietplattform Tchibo Share ein. Trotz vieler treuer Kunden konnte die kritische Masse – die es braucht ein Geschäftsmodell erfolgreich zu machen – nicht erreicht werden. Die Corona-Pandemie tat ihr übriges. In Zeiten von Homeoffice und Kontaktbeschränkungen ist Kleidung (generell) weniger gefragt. Auch unser Partner, die Mietplattform kilenda, die Tchibo Share als Dienstleister betreut hat und eigene Sharing-Angebote hatte, wird aus wirtschaftlichen Gründen eingestellt. Gründer Hendrik Scheuschner und Sarah Herms wagen ein kritisches Resümee und haben einen Lichtblick nach vorne im Gepäck.

 

Über Glück, Slow Coffee & Yogahosen aus Kaffeefasern
Wir sprechen bei „Mal eben nachgeschenkt“, unserer Sonderfolge von „5 Tassen täglich“, ganz gemütlich über den langsamen morgendlichen Genuss von Filterkaffee auf der Terrasse, was Kaffeefasern in Yogahosen zu suchen haben – und warum die Schweden zweimal am Tag Fika-Pausen machen dürfen. Am Mikro: Glücksexpertin Maike van den Boom in Stockholm. Tchibo Barista Indre Berendes, die im Nebenjob als Fußball-Trainerin Männer mit Koffeindröhnung auf die Tore hetzt. Und Kim Haase, die Kaffeefasern in die neue Tchibo Sportkollektion verwoben hat.

Diesen Artikel weiterempfehlen

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.