Alle Artikel

Serie Kaffeegenuss in Osteuropa: Ungarn

Weiter geht es in unserer Serie über Kaffeegenuss in Osteuropa. Mein Name ist Agnes Fodor, ich komme aus Ungarn. Bei Tchibo bin ich schon ein „alter Hase“ – seit mehr als 20 Jahren arbeite ich mittlerweile in unserem Budapester Team, dem tollsten Team überhaupt!

Ich arbeite im Kaffeevertrieb im Außendienst. Kaffee ist aber nicht nur mein Job, sondern auch mein Lebenselixir. Der wichtigste Kaffeemoment für mich: Die erste Tasse am Morgen, gebrüht mit der Filtermaschine und dann mit einem Schuss Milch versehen. Im Laufe des Tages trinke ich einen Espresso mit ein bisschen Milch oder nachmittags auch einen Latte Macchiato. Nie mit Zucker! Mein Lieblingskaffee in jeder Zubereitung und zu jeder Tageszeit ist eindeutig Tchibo Exclusive – und das seit 20 Jahren. Nicht verwunderlich also, dass eines meiner zwei Lieblingsprodukte von Tchibo dieser Kaffee ist. Ich habe aber noch einen Favoriten: Meinen Pyjama. Der ist zwar schon drei Jahre alt, sieht aber aus wie neu. Die perfekte Kombination für mich: Eine Tasse Exclusive Kaffee in diesem Pyjama genießen … Tchibo mag ich aus vielen Gründen. Zum Beispiel wegen der guten Qualität der Produkte und Marken. Das hilft mir sehr bei meiner täglichen Arbeit: So kann ich unsere Produkte aus Überzeugung und mit Vertrauen verkaufen. Dazu gehört für mich auch, dass Tchibo sich um die Menschen und die Umwelt kümmert, Nachhaltigkeit hat hier einen hohen Stellenwert.

Diesen Artikel weiterempfehlen

2 Kommentare zu „Serie Kaffeegenuss in Osteuropa: Ungarn

  1. Carsten

    Hallo Tchibo Team,

    eine tolle Reihe habt ihr hier gestartet…es ist schön zu lesen mit wieviel Leidenschaft die Menschen rund um den Globus (naja, fast zumindest) ihrem Job nachgehen und Kaffee genießen. Man kann sich als Leser gut hineinversetzen und die Gastautoren und kriegt mal ein bisschen Fernweh, aber sicherlich immer Lust auf einen Espresso oder Cappuccino :)

    Viele Grüße aus Köln

  2. Sandra Coy
    Coy, Sandra

    Hallo Carsten,
    herzlichen Dank und schöne Grüße nach Köln!

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.