Alle Artikel

Serie Kaffeegenuss ins Osteuropa: Tschechien und Slowakei

Die nächste Etappe unserer Blogserie Kaffeegenuss in Osteuropa führt uns nach Tschechien und in die Slowakei – dort bin ich zu Hause, genauer gesagt in Bratislava. Mein Name ist Dana Heinzová. Ich arbeite seit 15 Monaten für Tchibo Tschechien/Slowakei als Category Food Manager.

Mir gefällt an Tchibo vor allem der Mix von einer tollen Marke und innovativem Marketing. Das Geschäftsmodell ist schließlich einmalig: Wo bekommt man sonst schon so viele Dinge, die gleichzeitig Spaß machen und das Leben leichter? Meine letzten Errungenschaften sind zum Beispiel Frischhaltekugeln für mein Essen, ein Mini-Lautsprecher für unterwegs und ein Eiswürfelbereiter. Neben den tollen Produkten schätze ich vor allem, dass wir auch ein sehr gutes Team sind – und ich mag die Atmosphäre in der gesamten Firma. Dazu gehört für mich auch die Kaffeepause: Ich liebe Kaffee. Überall und jeder Zeit. Morgens trinke ich gerne Instantkaffee, weil es schnell gehen muss. Meinen Arbeitstag starte ich dann mit einem Caffè Latte – und nachmittags können es schon drei bis vier Espressi sein. Auch da kommt mir das Arbeiten bei Tchibo sehr entgegen … Besonders toll finde ich Coffee-to-go. Am liebsten gönne ich mir einen Caffè Latte Caramel und gehe dann shoppen. Eine perfekte Kombi! Und noch ein Geheimnis: Wenn ich meine Eltern in ihrem Wochenendhaus besuche, trinke ich „Turek”, das ist eine typisch tschechische Art der Kaffeezubereitung, bei der man Kaffeepulver in der Tasse mit heißem Wasser übergießt.

Diesen Artikel weiterempfehlen

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.