Alle Artikel

Textile Exchange Studie

Tchibo leistet inter­na­tionale Pionier­arbeit für Nachhal­tigkeit!

Die tolle Nachricht, in kurz: Wir sind stolz. Denn: Die jährliche – weltweit größte -Vergleichs­studie der Non-Profi­t­or­ga­ni­sation Textile Exchange Corporate Fiber and Materials Benchmark Program (CFMB) hat im letzten Jahr weltweit 191 Textil­marken unter die Lupe genommen. Um es vorweg zu nehmen: Tchibo hat bei allen Materialien (außer Leder) erneut überdurch­schnittlich gut abgeschnitten. Wir werden damit als Unter­nehmen einge­stuft, das Pionier­arbeit bei der Trans­for­mation der Textil­branche leistet.

Textile Exchange ist eine weltweit aktive Non-Profi­t­or­ga­ni­sation, deren Ziel es ist, die Entwicklung und Förderung nachhal­tiger Fasern und Materialien voran­zu­treiben.

Wie entwi­ckelt sich die Beklei­dungs-, Schuh- und Heimtex­til­branche in Sachen Nachhal­tigkeit? Die jährliche Vergleichs­studie von Textile Exchange Corporate Fiber and Materials Benchmark Program liefert Zahlen, die im Material Change Index abgebildet werden. Im letzten Jahr wurden weltweit 191 Textil­marken verglichen – erstmalig konnten sich auch Hersteller und Liefe­ranten am Index betei­ligen. Tchibo hat bei allen Materialien außer Leder erneut überdurch­schnittlich gut abgeschnitten.

Insgesamt erreichen wir wie im Vorjahr Stufe 4 in der Bewertung. Diese Einstufung erhalten Unter­nehmen, die Pionier­arbeit bei der Trans­for­mation der Branche leisten. Das sind außer uns etwa die adidas AG, ARMEDANGELS, C&A, DECATHLON SA, H&M, IKEA, Inditex, Levi Strauss & Co., Nudie Jeans, Patagonia und Puma. Erfreulich die Gesamt­ent­wicklung zu mehr Nachhal­tigkeit: Im Vergleich zum Vorjahr haben sich 20 Unter­nehmen verbessert, aktuell sind 36 statt bisher 16 Unter­nehmen in dieser Stufe. Zur Einordnung: In Stufe 1 sind Unter­nehmen, die Nachhal­tig­keits­pro­gramme entwi­ckeln, Stufe 2, die sie gerade etablieren und in Stufe 3 kommen Unter­nehmen, deren Nachhal­tig­keits­be­mü­hungen reifend sind.

Erneut gute Platzie­rungen

Das Textile Exchange Corporate Fiber and Materials Benchmark Program ermög­licht detail­lierte Einblicke in dem Stand der Faser- und Materi­al­be­schaffung, aber auch die globalen Bemühungen der betei­ligten Unter­nehmen, die inter­na­tio­nalen Nachhal­tig­keits­ziele, Sustainable Developments Goals, zu erreichen. Bezogen auf das Volumen hat sich Tchibo erneut gut platziert:

  • Baumwolle Platz 5
  • Wolle Platz 9
  • MMD („Man Made Cellulose“: zellu­lo­se­ba­sierten Fasern wie Viskose) Platz 10

Ehrgeizige Ziele bis 2025

„Wir sind sehr glücklich über das erneut gute Abschneiden im Index – und sehen die Ergeb­nisse als weiteren Ansporn in unseren Nachhal­tig­keits­be­mü­hungen“, freut sich meine Kollegin Johanna von Stechow, Head of Environm.Protection & NF Product. Alex Batz, Senior Lead Sustaina­bility, fügt hinzu: „Die Benchmark zeigt aber auch, dass wir einen langen Weg vor uns haben. Deshalb haben wir bereits Textil- und Hartwaren-Roadmaps mit ehrgei­zigen Zielen bis 2025 aufge­stellt: Nachdem wir bekanntlich von 2015 bis 2018 der dritt­größte Bio-Baumwoll­ver­wender weltweit waren, wollen wir nun den Anteil der Bio-Baumwolle in 2022 auf 100-Prozent aufstocken. Die Nachhal­tig­keit­strans­for­mation in all unseren Geschäftstä­tig­keiten ist kein Sprint, sondern ein Marathon – wir haben noch Einiges vor uns.“

Konti­nu­ierlich arbeiten wir auch an der Entwicklung der Kreis­l­auf­wirt­schaft und einer stärkeren Liefer­ket­ten­trans­parenz. Wir sind bereit für das nächste Voting in 2021!

Weitere Infos zum Material Index: https://mci.texti­le­ex­change.org/change-index/

Diesen Artikel weiterempfehlen

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.