Alle Artikel

Tchibo Share Serie (3)

Mitarbeiter-Kinder leihen sich (un)passende Gummistiefel

Manchmal kommt es jetzt tatsächlich zu Mini-Regenschauern im sonnig warmen Deutschland 2018. Und dann braucht man sie doch mal kurz: Regenkleidung! Doch leider, leider: Regenjacke und Gummistiefel passen dem Kind nicht mehr, was tun? Findige wissen: bei Tchibo Share ausleihen! Am besten gleich das ganze Regenset, da kann nichts schiefgehen. Oder doch? Unsere Kollegen, die derzeit Tchibo Share mit ihren Kinder testen, haben sich eingedeckt. Und erlebten Tops und Flops.

Familie Döhring

Die kleine Isabella und ihre Mama Catharina sind beim Fotografieren ein eingespieltes Team. Vor allem im bunten Herbstwald lassen sich tolle Fotos schießen. Und Dank der gemieteten Regensachen kann man sich da auch schonmal in den Blätterteppich fallen lassen ohne einen nassen Po zu bekommen. Catharina Döhring berichtet von ihrer neuesten Ausleihe:

Positiv:

Die neuen Sachen gewohnt sehr schnell geliefert, der Karton hatte die perfekte Größe und die Regensachen waren einwandfrei verpackt. Besonders toll finden wir diesmal die Qualität und die leuchtenden Farben der Produkte.

Ausbaufähig:

Leider passen die Gummistiefel von der Größe nicht zum restlichen Set. Bei einer Kleidergröße von 86/92 sind die Stiefel in Schuhgröße 22/23 leider eine Nummer zu groß. Hier wäre es toll, wenn man die Größe der Stiefel separat auswählen könnte.

Ansonsten haben wir noch zwei kleine allgemeine Kritikpunkte. Einmal, dass die Auswahl der angebotenen Produkte noch zu gering ist (gerade in Isabellas Größe). Und, dass es keine Monatsübersicht gibt, wo wir sehen können, was noch bezahlt werden muss. Da wir ja auch Produkte gemietet haben, die wir länger als einen Monat behalten (zum Beispiel das Puppenhaus).

 

Eline und Amalia Zantvoort

Auch Amalia wurde wettertechnisch adäquat eingekleidet und stapft nun „pretty in pink“ durch den Münchner Herbst. Was sagt Mama Eline dazu?

Positiv:

Die Bestellung lohnt sich allemal, da die Regensachen qualitativ wirklich toll sind. Auch beim Bestellvorgang hatten wir diesmal wieder keine Probleme und der Versand ging super schnell.

Ausbaufähig:

Leider fallen die Regensachen alle sehr groß aus. Die Hose kann zwar durch die gut verstellbaren Träger angepasst werden, die Gummistiefel waren hingegen so groß, dass Amalia sie leider nicht tragen kann. In unserem Fall ist die Bestellung eines ganzen Sets also nicht unbedingt sinnvoll.

 

Familie Gorek/Schöneich mit Elisabeth und Johannes

Elisabeth und Johannes hatten wieder Spaß beim Auspacken der neuen Regenkleidung. Und testeten diese sogar gleich mal Indoor. Mama Sonja Schöneich sagt dazu:

Positiv:

Die neuen Herbstsachen sind endlich angekommen. Jacken und Strumpfhosen wurden sofort anprobiert. Sie passen beiden sehr gut. Die Lieferung von Kilenda war wie immer super: sehr schnell und sehr nett verpackt.

Ausbaufähig:

Bei Johannes sind die Ärmel noch etwas lang, aber das macht nichts. Dank Klett am Handgelenk kann man sie gut umkrempeln. Vielleicht passt die Jacke nächstes Jahr noch. Die Gummistiefel aus dem Herbst Set in Größe 86/92 sind in Größe 23 und würden leider nicht passen. Johannes hat erst 20/21.

 

Sara und Mila Krüger

Da Mila nun auch wieder in die gängigen Kindergrößen hineingewachsen ist und die zweite Feedbackrunde auf keinen Fall auslassen wollte, hat sie nachträglich Kleidung und Spielzeug getestet. Sarah Krüger sagt dazu:

Positiv:

Bestellung und Lieferung verliefen wieder einwandfrei und auch die Verpackung war in Ordnung. Auch die Spielsachen kamen unversehrt bei uns an.

Ausbaufähig:

Wir würden uns allgemein einfach über eine größere Auswahl an Basic-Kleidung und Spielzeug freuen.

 

Familie Schydlo, mit Olina, Mailin und Erik

Auch unsere Berliner Familie Schydlo braucht nun Regenkleidung. Und bestellte. Wie gewohnt: sehr schnell wurde die gewünschte Ware geliefert. Und dann passierte Folgendes, wie Nadja Schydlo berichtet.

Positiv:

Bei der Bestellung des Sets sind wir von der Schuhgröße der Regenstiefel ausgegangen, damit diese definitiv passen. Auch, was das Set alles beinhaltet. Allerdings haben unsere Kinder in nahezu allem unterschiedliche Größen. Tragen sie bei den Oberteilen bereits ca. Größe 122 (Erik), sind sie bei den Hosen doch eher noch eine 110-116. Da sie leider um die Taille herum sehr schmal gebaut sind bzw. Kleidung auch immer wieder anders ausfällt. Bestellt haben wir für unseren Sohn das Set also in Größe 110/116, für unsere Tochter in 86/92. Die Gummistiefel passen prima, die Regenhosen ebenso. Auch sind der Rock, die Jeans für die Mädchen und die Strumpfhosen super.

Die Fleece- und Regenjacke passen bei unserem Sohn sehr gut, bei unserer Tochter gerade so. Hier könnten sie beinahe schon eine Nummer größer sein. An den Ärmel ist es noch super, um dei Taille herum könnte es aber unserer Ansicht nach ein klein wenig länger sein.

Ausbaufähig:

An sich finden wir die Bestellung eines Sets und die damit verbundene Ersparnis sehr gut. Bei den zum Teil aber unterschiedlichen Größen könnte sich die Vermietung dennoch schwierig gestalten. Vielleicht lässt sich dieses Problem anders lösen, in dem man eine Kategorie „Regenbekleidung“ anbietet, in der man mindestens 5 Teile auswählen kann/ muss und somit 15% als Set sparen kann. Man aber dennoch die Möglichkeit hat, sich die Größen selbst zusammen zu stellen.

Eventuell könnte man sich auch mal überlegen, ob es sinnvoll wäre, die Sachen für einen längeren Zeitraum zu vermieten und die mtl. Kosten damit etwas zu senken? Oder man lässt den Kunden „selbst entscheiden“. Möchte er die Sachen beispielweise etwas länger als 6 Monate mieten, aber dennoch nicht kaufen, muss er sie dann mindestens 6/ 7 Monate mieten und zahlt dementsprechend weniger. Nach 12 Monaten wären die Sachen dann trotzdem bezahlt.

 

Hier geht es zur Tchibo Share Serie Teil 1 und Teil 2.

Diesen Artikel weiterempfehlen

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.