Alle Artikel

Projektmanager Reimer Köster im Interview

Tchibo zum 4. Mal bei der Hamburg Company Tour

Schon zum vierten Mal sind wir Gastgeber bei der Hamburg Company Tour! Am 5. Juni ist es wieder soweit: Im Rahmen der Hamburg Company Tour können Bewerber, die sich für die Teilnahme qualifizieren, zwölf Hamburger Unternehmen besuchen und im Rahmen von Workshops, Vorträgen und Rundgängen Näheres über die Arbeitsatmosphäre vor Ort erfahren. Im Anschluss daran sind die Teilnehmer eingeladen, im entspannten Rahmen während und nach dem Abendessen mit den anwesenden Vertretern der Personalabteilungen ins Gespräch zu kommen. Bewerbungsschluss ist am 16. Mai. Ich sprach mit Reimer Köster, der einst durch die Hamburg Company Tour führte, als Trainee für Tchibo arbeitete und heute Junior Projektmanager in der Unternehmensentwicklung ist.

Reimer, was erwartet die Studenten bei der Hamburg Company Tour 2014?

Reimer Köster: Wir werden Tchibo an diesem Tag so präsentieren, wie es ist: Ein einzigartiges Unternehmen mit einer vielseitigen Arbeitswelt und tollen Mitarbeitern. Unsere Gäste erfahren, welche Einstiegsmöglichkeiten es bei Tchibo für sie gibt und wie viel Spaß es macht, sehr früh Verantwortung für spannende Arbeitsinhalte zu bekommen. Dazu gibt es natürlich noch allerlei Anregendes für Körper & Geist – was genau das ist, darf ich hier natürlich nicht verraten.

Kurz zu deiner persönlichen Verbindung zur Hamburg Company Tour, du hast da ja eine spezielle Geschichte?

Reimer Köster: Vor 3 Jahren habe ich als Mitglied der studentischen Unternehmensberatung Hanseatic Consulting die Hamburg Company Tour als Projektleiter organisiert. Über einen Zeitraum von einem Dreivierteljahr hat unser Projektteam intensiv mit allen 12 teilnehmenden Unternehmen zusammengearbeitet – die Projektarbeit war für mich praktisch wie eine Hamburg Company Tour in der Extralang-Version!

Und wie bist du dann zu Tchibo gekommen?

Reimer Köster: Tchibo hat sich im Rahmen der Tour-Organisation sehr kompetent und professionell verhalten. Gleichzeitig – und das ist mir sehr wichtig – war da diese familiäre und herzliche Note. Das hat mich sehr beeindruckt, weil ich nicht davon ausgegangen bin, dass es so etwas in Konzernen gibt. Ich glaube, dass sich die meisten großen Unternehmen hinsichtlich der Tätigkeitsbereiche für Berufseinsteiger nicht großartig voneinander unterscheiden. Daher ist es für mich umso wichtiger gewesen, in einem Umfeld zu arbeiten, in dem ich mich wohlfühle und in dem man mir Gestaltungsfreiheiten gibt. Und das habe ich bei Tchibo gefunden.

Was treibst du aktuell?

Reimer Köster: Ich bin nach meinem Studium als Trainee mit dem Schwerpunkt Unternehmenssteuerung bei Tchibo eingestiegen. Nach Stationen im Controlling, bei Human Resources und im Einkauf bin ich in den Bereich Unternehmensentwicklung gekommen. Seit dem Ende meines Programms arbeite ich in der Unternehmensentwicklung als Junior Projektmanager.

Wie wird es für dich bei Tchibo weitergehen?

Reimer Köster: Mein jetziger Job macht mir viel Spaß und bietet mir die richtigen Herausforderungen. Wo es danach hingeht, kann ich jetzt noch nicht sagen. Ich weiß aber, dass Tchibo sehr viele Möglichkeiten bereithält und ich die richtige wahrnehmen werde!

Diesen Artikel weiterempfehlen

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.