Bessere Arbeitsbedingungen in den Produktionsländern

WE – Warum Hien aus Vietnam nun selbstbewusst durch die Werkshalle geht

Kleidung, Möbel und elektrische Geräte. Einen Großteil unserer Non Food Produkte lassen wir in Produktionsstätten rund um den Globus produzieren, in Asien, Afrika und Europa. In vielen dieser Betriebe sind leider schwierige Arbeitsbedingungen und mangelnde Mitbestimmungsrechte an der Tagesordnung. Vor allem aber haben Angestellte oft keine Möglichkeit, über ihre Arbeitsbedingungen mitzubestimmen. Darum engagieren wir uns seit acht Jahren mit dem sogenannten WE Programm vor Ort, um diese Themen aktiv anzugehen. Mehr dazu gleich.

Hier möchten wir die Geschichte von Vo Thi Thu Hien erzählen. Sie ist 27 Jahre alt und kommt aus Quy Nhon in Vietnam. Hien arbeitet in einer Möbelfabrik in der Küstenstadt, dort steht sie an der Fräse und stellt in erster Linie Möbel für Tchibo her. Vielleicht haben Sie sogar von ihr gefräste Holz- und Gartenmöbel zu Hause? Hien war lange Zeit schüchtern und arbeitete als Hilfsarbeiterin unter ihren Fähigkeiten. Unser Lieferanten-Trainingsprogramm schuf Abhilfe; denn dieses soll die Arbeitsbedingungen in den Fabriken dauerhaft verbessern. Und tatsächlich: In der Möbelfabrik ist die Initiative ein Erfolg! Hien sagt: „Früher war ich schüchtern und unsicher – durch die WE Workshops bin ich selbstsicherer als jemals zuvor.“ Heute traut sich Hien, in Betriebsversammlungen aufzustehen, ihre Meinung zu sagen und neue Ideen vorzustellen. Hiens Kollegen haben die junge Frau zur Arbeitnehmervertreterin gewählt.

 

Was genau bedeutet nun WE? WE (=„Worldwide Enhancement of Social Quality“) ist ein Trainings- und Dialogprogramm für Produktionsstätten von Tchibo Produkten. Manager, Beschäftigte und ihre Interessensvertreter erarbeiten gemeinsam in einem zweijährigen Prozess Lösungen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen. Tchibo Mitarbeiter und lokale WE Trainer begleiten die Fabriken bei dieser Entwicklung.

 

Seit 2007 haben wir das WE Programm in neun Ländern aufgebaut: Äthiopien, Bangladesch, China, Indien, Kambodscha, Laos, Thailand, Türkei und Vietnam. 320 Fabriken nehmen mittlerweile am WE Programm teil – und ermöglichen seitdem Verbesserungen für die rund 320.000 Beschäftigten. 75 Prozent unserer Gebrauchsartikel kommen aus WE Fabriken. So auch, wie gesagt, unsere aktuellen Gartenmöbel, viele Textilien aus der Helene Fischer-Kollektion sowie unsere neue Wäsche-Wochenwelt.

 

 

 

 

Diesen Artikel weiterempfehlen

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.