Alle Artikel

RTL-Spendenmarathon

Zwischen mächtigem Stolz und Lampenfieber

„Und – bitte!“ Jetzt geht’s los, rauf auf die große, helle Bühne. Viele Prominente sind schon da, einige sitzen am Telefon. Es herrscht geschäftige Hektik. Trotzdem scheint alles einem Plan zu folgen. Ich sitze auf den Zuschauerplätzen und bin ein bisschen aufgeregt – viele Augenpaare schauen RTL Moderator Wolfram Kons erwartungsvoll an, sie klatschen Beifall. Das Scheinwerferlicht geht an. Ich reiche meinem Kollegen den wichtigen Scheck in Form unserer Privat Kaffee Packung. 23.04 Uhr. Es kann losgehen!

Vielleicht fragen Sie sich, wo ich gerade bin? Ich, Karina Schneider, Sprecherin für Kaffee und Unternehmensverantwortung, habe die Freude Arnd Liedtke, unseren Direktor Corporate Communications, zum RTL-Spendenmarathon zu begleiten. Er wird dort einen hohen Scheck für unser Kinder-Projekt in Guatemala überreichen. Und dieser Stolz überwindet jedes Lampenfieber! Denn eigentlich stehen wir Pressesprecher lieber hinter der Bühne.

In den letzten Monaten haben wir mit Hilfe unserer Kunden eine Spendensumme von 469.333,50 Euro sammeln können. Mit jedem verkaufte Pfund Privat Kaffee sind 10 Cent in das Guatemala Kinder-Projekt geflossen, welches Tchibo mit Save the Children 2013 initiiert hat. Unsere Spendenpatin Ulrike von der Groeben ist extra für den RTL-Spendenmarathon nach Guatemala gereist, und hat sich selbst ein Bild vom Projekt gemacht. Sie war überzeugt!

Für uns war dieser Abend beim RTL-Spendenmarathon ein großartiges Erlebnis. Ich fotografierte und twitterte ohne Unterlass. Neben vielen Prominenten haben wir auch die Menschen hinter den Kulissen kennenlernen dürfen, welche die 24-stündige Sendung realisieren. Starpromi Ben Stiller haben wir leider verpasst, dafür aber seinen Gästeraum „geerbt“. Das Schönste an diesem Tag war allerdings, dass alle Menschen ein gemeinsames Ziel haben: Kindern auf der ganzen Welt zu helfen.

Bis 01.00 Uhr  waren bereits über 3,5 Millionen Euro zusammen gekommen. Noch bis heute Abend kann gespendet werden. Auch für die Kinder und Kitas von unserem Projekt in Guatemala. Bitte helfen Sie mit!

Karina Schneider, Tchibo Sprecherin für Kaffee und Unternehmensverantwortung

Diesen Artikel weiterempfehlen

2 Kommentare zu „Zwischen mächtigem Stolz und Lampenfieber

  1. Schweminski

    Eine tolle Aktion von Tchibo. Wäre es unverschämt zu fragen ob man nicht 50 cent pro verkauftem Pfund Kaffee von jeder Sorte spenden könnte? Da kämen bestimmt allein von Tchibo 2 stellige Millionenbeträge zusammen um Kindern auf der ganzen Welt zu helfen.
    Wenn sich andere Großunternehmen wie Beiersdorf, Henkel, P&G, Coca Cola usw. ebenfalls an solchen Aktionen beteiligen würden, dann wäre viel erreicht in kurzer Zeit.

    Mit freundlichen Grüßen

    H. Schweminski

  2. Viktoria

    Wow, einfach super wie viel schon zusammen gekommen ist. Finde es super, dass RTL immer noch so großen Erfolg beim Spendenmarathon hat!

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.