Alle Artikel

Erhellend: warum uns LED-Kerzen das rechte Licht weisen

Adventszeit heißt Kerzenzeit, gemütliches Licht, Kekse, Kaffee, Tee. Wenn da nur nicht immer die Feuer-Gefahr wäre. Flackert der Docht, habe ich alle Kerzen ausgepustet? Kein Problem mehr im Jahr 2013, dank LED-Kerzen! Sie kokeln nicht, lassen sich sogar per Zeitschaltuhr programmieren und geben – inzwischen – ein sehr schönes Licht. Mehr Infos dazu gibt meine Kollegin Kim Gumpert, unsere Tchibo Licht-Expertin.


Kim, du bist Produktmanagerin und Lichtexpertin im Non Food Living Bereich. Woher stammen denn die LED-Kerzen?

Kim Gumpert: Vor einigen Jahren hatte ich erstmalig ein Muster auf dem Tisch und war mir zunächst unsicher, ob dieses Produkt über Altersheime und Kindergärten hinaus Anklang finden würde. Herkömmliche Kerzen sind ja fest verankert in unserer Weihnachtstradition. Andererseits sind die Vorteile bestechend: LED Kerzen stellen eine sichere, rußfreie und durch das Echtwachs auch attraktive Alternative zu herkömmlichen Kerzen dar. Bei LEDs findet keine Wärmeentwicklung statt, gleichzeitig ist der Stromverbrauch sehr gering. Viele Menschen verbinden LED leider immer noch mit kühlem, unfreundlichem Licht, aber dass gehört längst der Vergangenheit an. Mittlerweile lässt sich mit LED wirklich jede Lichtfarbe darstellen. Übrigens sind alle Deko-Leuchtenprodukte bei Tchibo seit Jahren mit LED ausgestattet. Man kann also guten Gewissens mit seiner LED Echtwachs-Kerze Adventskekse essen und hat es sehr gemütlich.

Seit etwa drei Jahren bieten wir LED Kerzen an, der Run auf diese soll gewaltig sein?

Kim Gumpert: Oh ja, ich bin total begeistert. 2011 wurden schon viele Kerzen gekauft und 2012 war der Ansturm ganz gewaltig. Auch dieses Jahr ebbt die Begeisterung zum Glück nicht ab. Es macht Spaß unsere Kunden in den Filialen zu beobachten, sie pusten die Kerzen an und aus, ein Sensor macht’s möglich, und freuen sich riesig über den Effekt.  LED Kerzen sprechen tatsächlich eine sehr breite Käuferschicht an. Viele meiner Freundinnen gehören auch schon zur Fangemeinde. Mittlerweile bieten wir LED Kerzen auch in zahlreichen Farben, Formen, Größen an.

Sind die LED-Kerzen nicht relativ teuer?

Kim Gumpert:  Nein. Am Markt gibt es tatsächlich entweder teure, hochwertige Produkte oder sehr günstige, die dann aber auch entsprechend aussehen. Wir dagegen bieten wertige Produkte, die auch hübsch anzusehen sind, zu akzeptablen Preisen an. Außerdem sind unsere Kerzen mit unterschiedlichen Zusatzfunktionen, wie zum Beispiel der bereits erwähnten Auspustfunktion, ausgestattet. Anderen Produkten legen wir eine Fernbedienungen zum An-und Ausschalten der Kerzen bei.

Wie lange hält die Kerze?

Kim Gumpert: Sehr, sehr lang, gut 100 Stunden halten die Batterien.

Auch verscheuchen LED-Kerzen Einbrecher, wie das?

Kim Gumpert: Auch das! Dieses Jahr haben wir die LED Kerzen aus der Kuschel-Wünsche-Phase mit einer Elektronik ausgestattet, die dafür sorgt, dass die Kerzen jeden Tag zur selben Zeit – also z.B. zum Anbruch der Dunkelheit- eingeschaltet und sechs Stunden später wieder ausgeschaltet wird-  also quasi eine Zeitschaltuhr. Welcher Einbrecher glaubt schon, dass niemand zu Hause ist, wenn viele Kerzen in der Wohnung flackern?

Wissenswertes zu LED:

LED Leuchtmittel sind herkömmlichen Energiesparlampen deutlich überlegen, so das Ergebnis der “Stifung Warentest” (Heft 10/13). Sie sparen auf lange Sicht Geld, da sie bei gleicher Helligkeit weniger als ein Siebtel  des Stroms einer alten Glühbirne verbrauchen. Und im Gegensatz zu herkömmlichen Energiesparlampen geben LEDs sofort volles Licht.

  •  LED-Kerzen gibt es diese Woche und auch immer wieder in den kommenden Vorweihnachtswochen im Tchibo Shop

Diesen Artikel weiterempfehlen

7 Kommentare zu „Erhellend: warum uns LED-Kerzen das rechte Licht weisen

  1. Inge

    Super Idee – ich bin eigentlich auch eher ein Wachskerzen-Fan aber das ewige rußen nervt mich auch ziemlich. Und dass man die Kezen quasi mit Zeitschaltuhr versehen hat finde ich sehr interessant denn ich bin eigentlich auch kein Fan von Batterieverschwendung. Ich werde mir die LED Kerzen auf jeden Fall einmal anschauen und so wie ich mich kenne auch kaufen…

  2. Luise B.

    Ich liebe Kerzen und Duftkerzen in jeder Form. LED-Kerzen sind bestimmt sinnvoll aber mir fehlt da das gewisse Etwas wie die Gemütlichkeit der flackernden Lichtes. Danke für den ausführlichen Bericht!

  3. Luise B.

    Ich liebe Kerzen in jeder Form, werde mir die LED-Kerzen mal anschauen, danke für den ausführlichen Bericht!

  4. jenny

    Das sind wirklich schöne LED Kerzen, ich habe mir einmal eine gekauft die Qualität war aber wirklich nicht gut und die Batterien waren nur Knopfzellen die immer viel zu schnell leer waren.

    Schöne Homepage ganz großes Lob

    Jenny

  5. Tom

    Die Idee ist genial und sicherlich eine praktikable Sache, wenn es darum geht eher symbolisch eine Kerze brennen zu lassen. Ich denke da zum Beispiel an dekorative Beleuchtung in Kirchen, Schaufenster, Restaurants. Zuhause für die Gemütlichkeit zu Zweit möchte ich auf eine echte Kerze nicht verzichten. Das Flackern, Knistern, der Duft. Das gehört einfach dazu.
    Allerdings muss ich sagen, als ich hier von LED-Kerzenlampen gelesen habe, dachte ich an ganz was anderes. Jeder kennt die Lampen mit E14 Sockel in z.B. Kronleuchtern wie z.B. hier beschrieben: Kerzenlampen mit LED
    Doch man lernt nie aus. Jedenfalls ist Kerze nicht immer gleich Kerze.

  6. Monika

    Eine Freundin von mir hat auch so eine LED Kerze.
    Die sehen mittlerweile absolut echt aus und machen auch das Flackern echter Kerzen täuschend ähnlich nach. Zum gemütlich draußen sitzen, wenn der Wind sonst gerne mal die Kerze auspustet kann ich mir diese LED Kerzen gut vorstellen.
    Aber sonst bevorzuge ich einfach eine echte Kerze. Gerade die Wärme und der Duft die davon ausgehen, sind doch das Gemütliche daran. Das kann aber auch daran liegen, dass ich Duftkerzen über alles liebe :-)

  7. Nina

    Der Umwelt Aspekt überzeugt mich auch am Miesten. Wobei LEDs ja nicht nur durch die fehlende Wärmeentwicklung und den geringen Stromverbrauch sehr umweltfreundlich sind, sondern viel weniger Materialverbrauch als brennbare Kerzen verursachen.

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.