Alle Artikel

Kinderkleidung – frisch aus der Waschküche

Schön, dass es rechtzeitig vor unserer Sardinienreise Kinderkleidung bei Tchibo gibt! Ich weiß, viele Mütter wünschen sich diese Kids Wochenphasen sehnlichst herbei.  Hoffentlich erfüllen wir ihre Erwartungen, auch wenn von tropischen Temperaturen derzeit leider nicht die Rede sein kann. Umso heißer geht es in unserer hauseigenen Waschküche zu. Diese möchte ich bei der Gelegenheit einmal kurz vorstellen, da viele unserer Besucher immer wieder überrascht sind, dass wir hier im Haus tatsächlich selbst waschen. Und das übrigens nicht zu knapp. 15 Waschmaschinen laufen auf Hochtouren, dazwischen zahlreiche Wäscheleinen mit unseren Produktmustern: Babystramplern,  Laufbekleidung und Wäsche.

Ein gemütlicher Ort auf seine Weise  und wie geschaffen für ein Gespräch mit Sylvia Eppel, Leiterin unseres Qualitätsmanagements für Kinderbekleidung. Unnötig zu sagen, dass wir vor allem bei Babys und Kleinkindern auf hochwertige Materialien und Verarbeitung achten.

Sylvia, aktuell haben wir Kinder-Sommerbekleidung im Angebot. Natürlich ist es unseren Kunden besonders wichtig, dass da die Qualität stimmt. Wie kann Tchibo das garantieren?

Ganz wichig: hochwertige Materialien. Besonders bei Kindersachen arbeiten wir viel mit bunten Aufdrucken. Diese Drucke werden meist wie Abziehbilder auf die Textilien angebracht. Hier besteht generell die Gefahr, dass sich Schadstoffe insbesondere in den Klebstoffen und Farben befinden können. Deshalb kontrollieren wir  bereits vor Ort, also während der Produktion, damit die Textilien  frei von Schadstoffen in den Handel gelangen. Gerade bei Kindersachen setzen wir daher meist auf den gleichen Produzenten, um dieses Qualitätskriterium zu gewährleisten.

Welche Prüfungen führen Sie hier denn durch?

Neben den Schadstoff- und Sicherheitsprüfungen, welche von unabhängigen externen Partner durchgeführt und bestätigt werden, prüfen wir alle Textilien zusätzlich auf sogenannte physikalische und mechanische Eigenschaften. Besonders Babysachen  müssen häufig gewaschen werden. In unseren Tests schauen wir uns deshalb zum Beispiel die „Optik nach der Wäsche“ an. Wir waschen jeweils einen Größensatz mindestens dreimal.  Anschließend können wir feststellen, ob sich zum Beispiel die Farbe ausgewaschen, Knötchen gebildet oder die Nähte verdreht haben.

Wie kann man das verhindern?

In der Produktion wird der Stoff in sogenannten „Schläuchen“ gestrickt. Der Stoff wird tatsächlich rundgestrickt, wie man das zu Hause bei Pullovern kennt. Aus diesem Schlauch wird dann eine lange Bahn gezogen und daraus werden einzelne Stücke abgeschnitten. Diese Stücke müssen dann erst einmal ruhen.  Ruht der Stoff nicht, verzieht er sich. Aber auch vorher kann schon einiges „schief“ gehen. So kann zum Beispiel „schief“ gestrickt werden, das Garn falsch eingestellt oder schlechtes Garn ausgewählt worden sein. Sehr viele kleine Komponenten spielen bei der Produktion eine Rolle. Damit die T-Shirts nicht labberig werden oder die Nähte verrutschen, verwenden wir beispielsweise nur Garne aus hochwertiger Baumwolle und können so eine lange „Tchibo-Qualität“ garantieren.

Schiefe Nähte sind ärgerlich, aber darüber hinaus muss Kinder Kleidung ja auch sicher sein, was heißt das?

Sicherheit wird bei allen Kindersachen von Tchibo „groß geschrieben“. Bei Textilien ist es uns zum Beispiel wichtig, dass Kleinteile wie Nieten oder Kordelstopper von Kindern nicht abgerissen und dadurch womöglich verschluckt werden können. Außerdem verwenden wir nur kurze Kordeln bei Kleidern, keine Kordeln bei Kapuzen und Druckknöpfe die gut halten. Außerdem sollten die Stoffe strapazierfähig sein, so dass die Kinder sich frei bewegen können.

Na dann hole ich mir doch jetzt gleich die Schmetterlings-Tunika für meine Tochter! Ihnen auch viel Freude mit unserer aktuellen Kollektion.

Diesen Artikel weiterempfehlen

4 Kommentare zu „Kinderkleidung – frisch aus der Waschküche

  1. Heike

    Erstmal – auch ich habe diese Sachen herbeigesehnt, eure Kindersachen gefallen mir echt meistens immer gut (auch wenn dann oft der halbe Kindergarten darin rumrennt) den Bericht zu den Tests finde ich gut (und total wichtig und was anderes hab ich von Tchibo auch nicht erwartet!!!!!!!!!!!!!)

  2. Claudia Weigang
    Claudia Weigang

    Hallo Heike,
    das freut uns! Und wir berichten natürlich weiter über Tests, Entstehung etc.

  3. Steffi

    Ich habe als unsere Zwillinge noch in dem Alter waren, auch immer Tchibo Artikel gekauft, einfach weil die Qualität wirklich arg gut war. Weiter so!

  4. Petra

    Die Qualität der Kindersachen ist sehr gut vor allem wenn man das Preis-Leistungs-Verhältniss betrachtet. Selten haben meine Kinder die Kleidung an ihre Grenzen bringen können – und ich wasche gern und viel!!! Um doch noch etwas individueller auftreten zu können kann man die Kleidung mit Stoff Aufnähern verschönern oder Borten aufnähen – dann sind es nicht mehr so Kindergarten Einheits -Klamotten…

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.