Alle Artikel

Laufkollektion bei Tchibo – fast schon Tradition

„Ich gehe vorher noch eben eine Runde laufen“

„Ihr Facebook Freund absolvierte einen 12km Lauf in 35min“.

Wer hat diesen Satz nicht schon öfter vom Partner, Freund oder Kollegen gehört, als man sich eigentlich gerade zum Essen verabreden wollte oder man kauend vor dem Rechner saß, um nur kurz sein soziales Netzwerk zu checken.

Laufen ist Trend

Das beweisen nicht nur erfolgreiche Blogger wie Achim Achilles, der bereits die aktuelle Laufkollektion von Tchibo getestet hat. Auch ich hatte mir schon vor meiner Zeit hier bei Tchibo das ein oder andere Funktionsshirt aus einer der „Jogging-Wochenwelten“ zugelegt.

Kurz zu meiner Person: Ich heiße Tomke Jaspers und habe in den letzten 6 Monaten in der Tchibo Unternehmenskommunikation ein Praktikum absolviert. Als unsportlich würde ich mich nicht bezeichnen, doch ist mein Lauftraining in der letzten Zeit ziemlich kurz gekommen

Auf den Schweinehund gekommen

Kennen auch Sie das Problem?

Man kommt höchst motiviert vom Kauf eines neuen Laufshirts nach Hause, möchte sofort losstarten, doch nach spätestens 2 Wochen sieht man sich eher gemütlich auf dem Sofa sitzen statt sportlich durch den Park laufen.

Auch mir fehlte bis dato immer noch der Startschuss zu meiner persönlichen Läuferkarriere.

Als ich erfuhr nach Hamburg zu ziehen, dachte ich: „neuer Start, neues Glück“ nun endlich auch in meiner sportlichen Laufbahn. Mit Begeisterung kaufte ich neue „Siebenmeilenschuhe“ und warf noch einen Blick in meine Online-Bibliothek. Unter den Stichworten „Laufen für Anfänger“ habe ich dann einmal mehr einen Anfänger-Trainingsplan ausgedruckt und natürlich sofort über Google-Maps eine geeignete Läuferstrecke gesucht.

Langsam anfangen – regelmäßig trainieren – realistische Ziele setzen

So heißt es dort und besonders das langsame Anfangen konnte ich ziemlich schnell umsetzen. Doch eine der ersten Hürden war und bleibt die Motivation zum regelmäßigen Lauf nach der Arbeit. Ehrlich gesagt, habe ich in den ersten Wochen meines Praktikums Hamburg nicht wirklich in Sportkleidung erkundet, sodass mein Laufshirt erst einmal weiter im „Sportfach“ meines Kleiderschrankes verweilte.

Der Tag der Wahrheit: Mopo-Staffellauf

Eines Morgens kam meine Kollegin Sandra Coy an meinen Schreibtisch und fragte äußerst motiviert: “Hast Du nicht Lust in unserem 5-köpfigen Team beim Staffellauf mitzustarten?“ Ich dachte, das wäre meine Chance um nun endlich den bereits gedruckten Trainingsplan in die Tat umzusetzen. Realistische Ziele setzen, so lautete das Credo – also ran ans Laufen und für die geforderten 5 km trainieren.

Schneller als gedacht war der Wettkampftag auch schon gekommen. Auf Grund des doch sehr kurzen Trainings wurde ich etwas nervös, als meine Team-Kollegin Tanja Jaursch aus der Rechtsabteilung von ihren Triathlon Erfahrungen berichtete.

Der Start rückte näher und kaum hatte ich meine Schuhe geschnürt, wurde mir auch schon der Staffelstab übergeben. Jetzt hieß es Augen zu und durch.

Ich habe den Lauf geschafft, bin ins Ziel gekommen und hatte wirklich Spaß dabei.

Lauftraining im kalten Winter?

Dieser Tag hat mich schon ein bisschen motiviert aber joggen gehen an kalten, windigen Tagen?

Beim Staffellauf habe ich ein paar sehr sportliche Kollegen kennengelernt und wollte einmal von Ihnen wissen, wie sie die neue Tchibo Laufkollektion bewerten. Sie hatten Zeit die Produkte ausgiebig auszuprobieren und unter realen Bedingungen zu testen. In der Bildergalerie sehen Sie, wie die netten Kollegen die neuen Produkte aus Ihrer „Läuferperspektive“ bewerten.

Ich freue mich auf jeden Fall schon auf ein neues Funktionsshirt der „Jogger-Welt“ , denn wer hätte es gedacht – seit dem Tag der Wahrheit schaffe auch ich es nun häufiger „nochmal eben eine Runde zu laufen“. Vielleicht wird man auch schon bald in meinem Facebook Status lesen können: „Tomke absolvierte ihren letzten 5km Run in 20min“!

Welche ist Ihre persönliche Lieblingsstrecke?

„Nur noch bis zum Briefkasten – nur noch bis zum nächsten Baum – und nun noch bis zu…“

Ist es der Weg rund um den Stadtpark oder quer durch den Wald? In Hamburg, München oder Hildesheim?

Welche Laufstrecke motiviert Sie Schritt für Schritt aufs Neue? Teilen Sie uns Ihre Lieblingsstrecke und mit und gewinnen Sie ein Running Paket aus unserer aktuellen Herbst- und Winter-Sportkollektion.

Einfach bis Dienstag, 11. Oktober, 18 Uhr, per

  • Blog-Kommentar
  • Twitter mit Lieblingsstrecke #Gewinnspiel @Tchibo_presse
  • Zum Beispiel: Am liebsten laufe ich um die Alster in Hamburg – daher brauche ich die Running Kollektion! #Gewinnspiel @Tchibo_presse

Diesen Artikel weiterempfehlen

16 Kommentare zu „Laufkollektion bei Tchibo – fast schon Tradition

  1. Alexandra

    Ich mache zusammen mit einer Freundin nordic walking in einem Waldstück, das nur geradeaus verläuft. Unsere erste Motivation ist: wir laufen Fall über den Berg. Die zweite Motivation: bis zu den Baumstämmen, die neben dem Weg liegen. Die dritte Motivation: bis zur Kreuzung mit der Bank. Und die vierte: bis zu unserer eigentlichen Kreuzung, an der wir endlich guten Gewissens umkehren können, um den Rückweg anzutreten. Je nach Gemütszustand schaffen wir aber immer mind. die zweite Motivation und sind bis jetzt erst ein einziges Mal nach dem Berg (der beim Rückweg übrigens viel, viel steiler erscheint, als auf dem Hinweg) umgekehrt.

  2. Ju

    Wenn ich daheim bin laufe ich am liebsten durch den Wald. Dort gibt es einen Trimm dich Pfad mit verschiedenen Stationen an denen man Übungen machen kann.
    In Hamburg laufe ich im Stadtpark, an schlechten Tagen nur einmal um den See und an den guten Tagen noch weiter immer eine andere Strecke damit es nicht langweilig wird.
    Damit ich wenn es jetzt kälter wird nicht friere brauche ich die neue Running Kollektion!

  3. Kati

    Am liebsten laufe ich durch den Karlsruher Schlosspark! VERlaufen ist dort aber auch möglich weil es so viele verschiedene Wege und Abzweigungen gibt und man manchmal überrascht ist wo man rauskommt. Zum Glück ist der Park Fächerförmig angeordnet, so führen letztendlich doch alle größeren Wege wieder direkt zum Schloss zurück! Damit ich auch im Winter nicht die Lust am laufen verliere, brauche ich die neue Running Kollektion! Viele Grüße

  4. Ralph

    Am liebsten laufe ich durch die Bekow, einem Naherholungsgebiet bei Hagenow, meinem Wohnort. Dort kann man verschiedene Laufstrecken variieren und entdeckt immer wieder Interessantes links und rechts des Weges. Damit ich auch für die kalte Jahreszeit immer bestens ausgerüstet bin, brauche ich die neue Running Kollektion! Sportliche Grüße

  5. Rina

    Meine schönste Laufstrecke führt um den Berliner Plötzensee, der zwar noch mitten in der Stadt liegt aber von einem Park und einem Sandstrand umgeben ist, wodurch echte Urlaubsstimmung aufkommen kann. Da läuft man ein paar Mal drumherum und bei warmen Temperaturen schwimmt man danach noch zur Erfrischung quer durch!
    Derzeit laufe ich zur Vorbereitung auf meinen ersten Halbmarathon im nächsten Frühjahr an den Hamburger Alsterfleeten entlang. Um im Winter nicht die Kälte als Ausrede nutzen zu können würde ich mich natürlich über eine warme Ausstattung sehr freuen!

  6. Susanne

    In Hamburg laufe ich am liebsten durch das Naturschutzgebiet Hainisch Iland. Das liegt bei uns gleich in der Nähe und ist super zum abschalten. Beim Laufen hört man im Frühling/Sommer die Vögel zwitschern und im Herbst kann man die Farbenpracht der Blätter genießen. Da es sehr viele Wege gibt, kann ich mir immer wieder neue Laufwege kombinieren und es wird nicht langweilig. Meine Lieblingsstrecke ist allerdings erst ein Stück Wald, dann kurz an der Alster entlang, danach eine Strecke an der Pferdekoppel und wieder ein Waldstückchen.
    Daheim ist meine Lieblingslaufstrecke ein Feldweg.
    Damit ich auch im Winter weiterhin für Stock und Stein gerüstet bin, brauche ich die Running Kollektion.

  7. Sabine

    Am liebsten laufe ich am Wochenende durch den Tangstedter Forst. Auf dem Weg dorthin muss ich zwar erst eine Strecke auf einem asphaltierten Fussweg bewältigen, aber danach ist die große Runde im Wald umso erholsamer. Da ich das ganze Jahr durch laufe, egal, ob Regen, Sonne oder Eis und Schnee, brauche ich die Running Kollektion, um für jedes Wetter gerüstet zu sein.

  8. Deichläufer

    Ich habe das große Glück, direkt in einer perfekten „Laufgegend“ zu wohnen. Raus aus der Tür, 20m an einer Straße entlang und dann ab durch die Kirchwerder Wiesen- Hamburgs größtes Naturschutzgebiet- in Richtung Norderelbe. Wenn ich ein gutes Timing an den Tag lege, dann bin ich morgens zum Sonnenaufgang auf dem Deich.
    Ich finde es aber auch großartig auf Reisen eine kleine Laufeinheit hinzulegen- meist wird sie nur länger als geplant weil ich mich dann gnadenlos verlaufe….
    Meine nächste Reise geht übrigens wahrscheinlich nach Paris- wäre doch toll, wenn ich dort Werbung für Laufklamotten von Tchibo machen könnte!

  9. Laufhannes

    „Ihr Facebook Freund absolvierte einen 12km Lauf in 35min“ – Ganz ehrlich? Den Satz lese ich äußerst selten, denn das Tempo haben nur die allerwenigsten drauf ;-)

    Zur Gewinnspiel-Frage: Raus aus dem Haus und rein in den Wald. Erst am legendären Fritz-Walter-Stadion auf dem Betzenberg vorbei und rein in den Pfälzerwald. Knackige 200 Höhenmeter hoch und auf dem Rückweg entspannen – so sollte ein schöner Trainingslauf aussehen.

  10. Christina

    In Hamburg bin ich am liebsten vom Fischmarkt bis zu den Landungsbrücken gejoggt, da hatte man eine wunderbaren Blick aufs Wasser!
    Hier daheim im Ruhrgebiet laufe ich am liebsten über die Erzbahnstrecke. Vorbei an Industriedenkmälern und Feldern ist man auch mitten im Pott immer in der Natur.
    Natürlich darf der Hund dabei nicht fehlen! Mit dem läuft es sich gleich viel schneller, vor allem, wenn er ein Kaninchen oder einen Spielkmeraden erspäht hat ;) Da Joggen somit ein Ganzkörperworkout ist und damit mein Hundi auch im Winter immer glücklich über seine Laufrunden bleibt brauche ich die Running-Kollektion!

  11. ninoschka

    Ich laufe gerne in der Eilenriede in Hannover – toller Waldboden, würzige Luft und ab und an einen Specht hören…das ist Lauffreude pur!

  12. herzblatt

    Am liebsten laufe ich bei uns in Ingolstadt um den Baggersee. In diesem schönen Naturschutzgebiet macht das laufen so richtig Spass.

  13. Devil

    Meine Lieblingsstrecke ist ein See in unserer Nähe. Gerade im Winter liebe ich es, um ihn herum zulaufen, da man an jeder Stelle seines Laufweges einen tollen Blick auf den See hat. Vor allem kann man dort die Laufstrecke beliebig erweitern, indem man die eine oder andere Schleife dranhängt.

  14. Sabrina

    Was ist meine absolute Lieblingsstrecke? Die habe ich ganz klar im letzten New York – Urlaub für mich entdeckt. Es ist auch gleichzeitig die Lieblingsstrecke aller New Yorker, einmal durch den Central Park laufen. Eine atemberaubende Aussicht und trotzdem eine unglaubliche Ruhe, das war so ungemein faszinierend. Ich habe mich spontan verliebt und dadurch wurde mir wieder bewusst, warum ich so gerne laufe. Man lernt eine Stadt ganz anders kennen, wenn man sie per Fuß erkundet.

  15. Wiegand, Malina
    Malina Wiegand

    Der Gewinner hat so eben eine E-Mail von uns bekommen. Vielen Dank auch an alle anderen für die Teilnahme und die tollen Tipps für schöne Laufstrecken! Ein Grund mehr für mich, nicht immer nur die klassische „Alsterrunde“ zu nehmen. Herzlichen Gruß aus Hamburg, Malina Wiegand

  16. Wohlfinden

    Am liebsten laufe ich durch unseren Wald, ich wohne fernab von München, draußen auf dem Land. Beim Joggen komme ich zuerst an einer großen Pferdekoppel vorbei und danach gehts durch den Wald, bis zu einem Weiher auf einer Lichtung und von dort aus zurück. Ich liebe die Ruhe dort und die schöne Umgebung.
    Grüße,
    Tanja von Psychotherapie München

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.