Alle Artikel

Tipps aus Mailand: luftig gekleidet bei 35° Grad

So gern ich den Hochsommer auch habe – bei flimmernden 30° Grad  und schwülheißen Bürotagen stellt sich mir jeden Morgen die Frage: Was ziehe ich an?!  Bikini und Badeanzug sowie kurze Kleidchen sind im Urlaub, im Garten oder auf der Terrasse schön und gut, aber was ist im Job, beim Shopping, im Supermarkt?

Wie kann ich mich trotz hochsommerlichen Temperaturen modern und angemessen kleiden – ohne zu viel oder zu wenig zu tragen? In der Brigitte Woman las ich unlängst, wie stillos es sei, sich als 40jährige wie ein Teenie zu kleiden. Und dass „mehr“ bzw. länger eben oft auch mehr Stil ist/hat.

Interessant ist ja, dass Menschen aus tendenziell kühleren Ländern wie Großbritannien oder Dänemark schon beim ersten Sonnenstrahl sich recht freizügig kleiden. Ganz anders die Südländerinnen. Die kann man auch im Juni noch mit Kaschmirpullover sehen. Ich habe also meine Kollegin Carola gefragt, die sich gerade in der Modehauptstadt Mailand aufhält – wo die Frauen bekanntlich besonders schick sind. Gucken Sie sich mal unsere Fotostrecke an, die befragten Italierinnen sind wahre Stilikonen.  Alle Signoras sind molto elegante , dabei herrschen in der Modehauptstadt in den Sommermonaten durchschnittlich 35° Grad. Hut ab bzw. auf!

  • Mit diesen Insider-Tipps und unserer sommerlichen „Im Reich der Farben“ – Kollektion  bewahren Sie hoffentlich auch an heißen Tagen eine kühlen Kopf  und modische Contenance….

Diesen Artikel weiterempfehlen

2 Kommentare zu „Tipps aus Mailand: luftig gekleidet bei 35° Grad

  1. Carmen

    Also diese Fotostrecken mit Interviews von Frauen auf der Straße bezüglich ihrer Bekleidung finde ich sehr ansprechend und unterhaltsam. Die schaue ich mir immer wieder gerne an.

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.