Alle Artikel

Oktoberfest in Hamburg! Interaktive Kochshow mit Schuhbeck am 23. August

Brathendl, Brezn, Brotzeit – für mich als Norddeutsche schmeckt das sofort nach Urlaub. Erinnerungen an urige Gasthäuser werden wach: Lange Holzbänke, eine gesellige Runde und es duftet nach Gebratenem, ein Hauch Kümmel und Radi.

Alfons Schuhbeck, Sternekoch aus Bayern, steht für dieses Gefühl und traditionell-kreative bayrische Kost. Umso interessanter finde ich es, dass wir diese jetzt interaktiv in Szene setzen.

Publikum bestimmt via Live Voting was Schuhbeck kocht

Am 23. August wird Schuhbeck in einer Internet Kochshow live jeweils 90 Minuten lang drei bayrische Menüs zubereiten. Dabei kommen natürlich die Tchibo Produkte aus der brandneuen Wochenwelt „Oktoberfest hausgemacht“ zum Einsatz. In dieser gibt’s nämlich alles, was das Wiesn-Fan Herz begehrt – über Küchensachen wie Hähnchenbräter und Chefmesser bis hin zu Dirndl und Lederhose. Ein Schmankerl sind sicherlich auch die exklusiven Wiesn-Gewürzmischungen kreiiert von Schuhbeck, exklusiv für Tchibo (vor allem das Salat-Gewürz finde ich persönlich klasse).

Das Event wird per Livestream unter anderem auf www.tchibo.de und Facebook übertragen. Das Besondere daran: Mittels Voting können die Zuschauer den Verlauf der Sendung aktiv mitbestimmen.

Facebook Fans sitzen mit an der Oktoberfest-Tafel: ganz in echt

Per Klick können die User entscheiden, ob Schuhbeck als Mittags-Schmankerl Brathendl mit Salat oder Schweinemedaillons kochen soll oder wer von den Überraschungsgästen im Sahnesteifschlagwettbewerb antreten wird. Und: Über Facebook können zusätzlich Fragen zu den Rezepten und der Zubereitung gestellt werden.

Besonders gelungen finde ich, dass einige Tchibo Facebook Fans auch „ganz in echt“ mit dabei sein werden. Die Gewinner eines vorhergegangen Wettbewerbs sitzen mit am Tisch, probieren das Essen und gehen Alfons Schuhbeck beim Gemüseschneiden zur Hand und werden auch sonst voll ins Geschehen integriert.

Damit bei so viel Interaktion nicht alles drunter und drüber geht, wird die Show von Charlotte Engelhardt (Pro 7) moderiert. Im Publikum sitzen Freunde und Gäste aus Musik und Kultur, die für Überraschungen sorgen werden. Es lohnt sich also auf jeden Fall einzuschalten… ähm, reinzuklicken.

Das Menü für den 23. August

08:30 Uhr – 10:00 Uhr: Schlemmer-Frühstück

12:30 Uhr – 14:00 Uhr: Mittags-Schmankerl

17:30 Uhr – 19:00 Uhr: Wiesn-Festmahl

Plattformen, die den Livestream übertragen:

Zu sehen ist die Liveshow auf www.tchibo.de, auf unserer Facebook Fanpage und bei msn.de sowie bei t-online.de.

Neue Wege in der Onlinevermarktung

Es ist eine Premiere in Deutschland – nicht nur für Tchibo – einen so innovativen Weg bei der Online-Vermarktung zu gehen. Ich finde es toll, dass wir hier mutig sind. Mein Kollege, Leiter des Digital Marketing Turadj Schahbasi sagt dazu in der Pressemeldung: „Mit dieser Kampagne möchten wir die Nutzer und Tchibo Kunden intensiv ins Geschehen mit einbinden. So wird die Marke Tchibo im digitalen Umfeld gestärkt und neu erlebbar.“

Ich freue mich auf das hausgemachte Oktoberfest und werde vom Event live twittern. Und ich hoffe, dass wir trotz Kameras, Kunstlicht und Kabelsalat dabei auch zünftige Geselligkeit und bayrisches Urlaubsgefühl erleben werden. Ach ja, und ich werde definitiv für Brathendl abstimmen, und Sie?

Hier geht’s zur Facebook Vorankündigung

Diesen Artikel weiterempfehlen

7 Kommentare zu „Oktoberfest in Hamburg! Interaktive Kochshow mit Schuhbeck am 23. August

  1. Boris Borchert

    Schöne Idee. Wo kocht den der Herr Schubeck? Ist das dann aus München?
    Ich gebe auch offen zu, dass bisher die Existenz eines Gerätes namens Hähnchenbräter an mir vorüber gegangen war. Also bereits jetzt etwas gelernt.

  2. Wiegand, Malina
    Malina Wiegand

    Lieber Herr Borchert, Herr Schuhbeck kommt dafür nach Hamburg – gekocht wird in einem Küchenstudio in Eppendorf. Wenn Sie den Hähnchenbräter nicht kannten werden Sie auch begeistert von der speziellen Kräuterschere mit 5 Klingen sein… Freue mich, wenn Sie beim Event online reinschauen. Malina Wiegand

  3. Schmim

    Gibt es denn auch was vegetarisches / veganes, das man wählen kann?? Nur zwischen Hendl und Rostbraten zu entscheiden, macht mir als Veganer nämlich nicht wirklich Spaß…

  4. Jens

    @Schmin: Das Thema ist Oktoberfest! Veganes Essen gehört traditionell eher nicht zur Oktoberfestküche ! So vermute ich, dass Tchibo und Alfons eben auch (zurecht) das Augenmerk auf die Klassiker legen werden.

  5. Schmim

    Hm, aber Sinn und Zweck der Veranstaltung ist doch, dass die Nutzer wählen, was sie gerne gekocht sehen möchten?
    Ich habe auch nichts gegen was typisch bayrisches wie Bratkartoffeln mit Zwiebelringen o.ä. – aber wenn sowas gar nicht zur Auswahl steht, brauchen die 7% der Deutschen, die keine toten Tiere essen, ja gar nicht groß zuschauen und voten?

  6. Jens

    Schmin, sicher ist es Sinn und Zweck der Veranstaltung, dass die Nutzer wählen, was sie gerne gekocht sehen möchten! Bedenke jedoch, dass diese Veranstaltung unter einem Motto -Oktoberfest- steht und somit vom Grundgedanken her schon etwas deftigere Kost impliziert. Hier wird Tchibo vermutlich auch die breite Masse erreichen wollen, und kann in so einer Sendung nicht jeden Geschmack bedienen. Es gibt neben den Vegetariern und Veganer ja auch noch andere Gruppen (z.B. religiöse), die hier nicht Ihre Erfüllung finden. So ist das halt, man kann es nicht jedem Recht machen!

  7. Wiegand, Malina
    Malina Wiegand

    Lieber Schmim, tatsächlich ist die bayrische Volksküche von deftigen Gerichten mit Fleisch geprägt. Es gibt jedoch auch zünftige Klassiker, die fleischfrei sind: Zu unserem Mittags-Wiesnschmankerl ab 12.30 Uhr wird Alfons Schuhbeck u.a. karamellisierten Kaiserschmarrn mit gebratenen Äpfeln zubereiten – und heute Abend ab 17.30 Uhr wird es z.B. Obadzda mit Birnen und kleinen Kartoffeln geben. Es würde uns freuen, wenn dort auch was für Sie dabei ist. Ein kleiner Tipp: Die Votingfragen haben nicht alle etwas mit Essen zu un – vielleicht schauen Sie ja mal rein und erleben den Event live mit. Herzliche Grüße, Malina Wiegand

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.