Alle Artikel

Welche Jeans passt zu mir?

Jeder merkt es in der Umkleidekabine – Jeans sind nicht gleich Jeans. Was bei der einen Frau toll aussieht, wirkt bei der anderen massig. Dabei ist es gar nicht so schwer, sich typgerecht zu kleiden, solange man seine Figur kennt! Das gilt für Jeans, Pullis, Jacken und Stiefel… Also ein paar Tipps von uns:

DENIM Jeans

Die schlanke Frau mit eher schmalen Hüften kann sowohl die Hüfthose als auch die Jeans mit hohem Hosenbund tragen. Hier bietet es sich an, besonders die Taille durch einen Gürtel oder durch ein Tuch zu betonen, um eine weiblichere Silhouette zu schaffen. Auch eine Röhrenjeans oder Treggings darf in diesem Herbst nicht fehlen.

Noch ein Tipp: Etwas tiefer sitzende Taschen heben rein optisch den Po und geben ihm eine schönere Form.  Bei Frauen mit weiblicheren Rundungen und stärkeren Hüften sollten darauf geachtet werden, dass die Jeans über ein eher weites Bein verfügt.  Eine an den Waden sehr enganliegende Hose betont die Hüfte zusätzlich und lässt das Bein gedrungener wirken. Eine Röhrenjeans kann in Kombination mit einem etwas weiter bzw. locker geschnittenem Oberteil, das bis über die Hüften geht, sehr gut aussehen.

Eine Styling-„Regel“: Immer dort wo eine Veränderung, sei es durch Farbe oder durch das Abschließen eines Kleidungsstückes stattfindet, wird ein Fokus gesetzt. Will man also z.B. von den Hüften ablenken, sollte das Oberteil besser etwas länger sein und der Hosenbund über der Hüfte enden – somit werden die Hüften kaschiert und der Blick wird automatisch woanders hingelenkt.  Generell gilt auch in der Styling-Welt:  Gegensätze ziehen sich an. Greifen Sie daher bei einem weiteren Oberteil besser zu einer engeren Hose und umgekehrt.

Kuschelpullis oder Cardigan?

Je dicker das Material, desto voluminöser wirkt die Figur. Oberteile aus leichteren fließenden Stoffen schmeicheln dagegen der Figur.

Schmalere Frauen können getrost zu einem dicken Wollpullover greifen, während sich bei eher stärkeren Figuren ein länger geschnittener Cardigan besonders gut eignet. Er kaschiert die Hüftpartie und trägt nicht zusätzlich auf. Auch feine Pullover mit größerem Ausschnitt stecken den Oberkörper und unterstreichen die weiblichen Formen.

Stiefel: Die Höhe macht’s!

Generell sollte man bei einem Stiefel stets darauf achten, dass er an der schmalsten Stelle des Beins aufhört – denn das ist die Stelle, die besonders ins Auge fällt! Etwas ausgeprägtere Waden werden demnach also durch einen halbhohen Schuh zusätzlich betont. Gut geeignet wären hier hohe Stiefel die kurz unterm Knie enden oder Stiefeletten.

Der Parka

Der sportliche Parka rundet aktuell unser Herbstangebot ab und sieht bei jedem Frauentyp toll aus. Dazu noch ein schöner Schal und frau ist optimal für den Herbst gerüstet. Zu beachten ist: Längere Jacken oder Mäntel sollten im besten Fall über dem Knie enden – andernfalls können sie einen optisch kleiner und gedrungener wirken lassen. Dies gilt auch für längere Strickjacken!

Farben

Generell gilt: Schwarz streckt und macht optisch stets etwas schlanker als hellere Farben. Doch das bedeutet keinesfalls, dass – bei etwas mehr Kurven – Farben ein Don`t sind. Mit Accessoires wie Tüchern oder Ketten können Sie den Fokus auf die Bereiche setzen, die Sie betonen möchten.

Tipp: Bleibt man bei seinem Outfit beim gleichen Farbton, lässt es einen schmaler wirken, da Oberteil und Hose optisch verschmelzen.

Für ein bisschen mehr Farbe im Herbst: Peppen Sie ihr Outfit mit einem farbenfrohen Schal auf. Besonders zur trendigen, robusten Lederjacke ist das eine gelungene Kombination. Ein Schal, lässig um die Tasche gebunden, ist ein echter Hingucker!

  • Auch Sie haben noch Tipps? Oder Fragen an uns? Wir freuen uns über jede Anregung!
  • Interessiert an unseren Herbst Basics?

.

Diesen Artikel weiterempfehlen

2 Kommentare zu „Welche Jeans passt zu mir?

  1. Hanna

    Eine wirklich tolle Zusammenfassung von euch! Ich werde gleich mal in die Stadt gehen und nach der richtigen Jeans für mich schauen.

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.