Alle Artikel

Sie setzen Mainstream Trends: Die Tchibo Designer

Marc Jacobs, Karl Lagerfeld, Stella McCartney. Eindeutig die Stars der Modeszene. Jedoch die wenigsten von uns tragen Lagerfelds Chanel Couture. Häufiger begegnen uns die Namen Katy Köllner und Philipp Nusch. Nie gehört? Dann wird es Zeit.

Seit Sommer 2011 unterstützen die beiden Designer unsere Non Food Bereiche. Ihr Job ist es, modische Produkte massenmarkttauglich zu machen, aussagestarke Druckmotive und Allover Prints zu kreieren, eingängige, überzeugende Farbkonzepte zu komponieren, Designinput & Trendübersichten zu geben und noch vieles vieles mehr.

Der Jungdesigner Philipp Nusch ist zuständig für das Oberflächendesign der unterschiedlichsten Produkte. Er wechselte direkt von der FH Niederrhein zu Tchibo.

Seniordesignerin Katy Köllner, die zuletzt acht Jahre für Esprit tätig war, ist in erster Linie für Gestaltung der Kollektionen der Bereiche Women, Kids, Bodywear und Active zuständig. Ihre gemeinsame Kernaufgabe ist es, den roten Faden durch alle Wochenwelten zu fädeln.

Gerade haben Katy Köllner und Philipp Nusch die Stoffmessen Premiere Vision & Texworld in Paris besucht. Mitgebracht haben sie viele modische Prints, technische, sportliche Funktionsstoffe mit hoher Elastizität für unsere Sportphasen 2013 und eine große Palette der dann angesagten Farben.
Gemeinsam mit den Produkt- und Qualitätsmanagern der Bereiche entwickeln sie daraus nun neue Lauf- und Sportbekleidung. Für Neugierige: Mit neonflashigem Gelb- sowie kühlen Eiskugel-Pastell-Tönen liegen modische Sportfreunde nächstes Jahr richtig!

Der Arbeitsplatz der beiden Designer ist unschwer zu erkennen – hier wird KREATIVITÄT groß geschrieben. Die grauen Stellwände des Großraumbüros sind mit bunten – selbst kreierten Artworks bestückt… Eulen, Hirsche, Blumen und Punkte. Auf den Schreibtischen finden sich Pinsel und Malkasten, Schnittmuster, Modezeitschriften, Entwürfe u.v.m.

Was hat Katy Köllner bewegt von Esprit zu Tchibo zu wechseln? „Die ganze Bandbreite!“, sagt Katy Köllner. „Bei Tchibo reizt mich die Gestaltung unterschiedlichster Produktgruppen.“ Von Frauen- über Männern- bis zu Kinderbekleidung.

Sicher ist ihre Aufgabe nicht einfach, Modetrends auf eine kommerzielle Basis herunterzubrechen. Denn das Tchibo Hauptgeschäft liegt in guten modischen Basics, klassischen Artikeln und natürlich einen gewissen Anteil an modischen Highlights.

Gemeinsam mit den Produktmarketingbereichen erarbeiten sie die Themen für künftige Wochenwelten. Zum Weihnachtsfest werden in den Geschenkesortimenten etwa viele Artworks & Prints und Styles für die ganze Familie zu sehen sein.

Doch jetzt freuen wir uns erst einmal auf einen modischen Sommer. Katy Köllner verriet mir, welche Teile nun in keinem Kleiderschrank fehlen dürfen!

Frauen:

  • Die Chino bleibt….ihr neuer Antritt ist Farbe
  • Coole T-Shirts mit und ohne Artworks
  • Knielange Kleider
  • FARBE!
  • Tücher und Schals
  • Modische Accessoires

Männer:

  • Farbige Chino (!)
  • Unisex T-Shirts
  • Tücher und Schals
  • Keine Mütze mehr!

Diesen Artikel weiterempfehlen

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.