Alle Artikel zum Thema Kaffee

Unterwegs in Peru – Teil I

Peru

Die Kaffeereise geht weiter. Nachdem ich vor rund einem Monat über die ersten 22 Stunden meiner Reise nach Brasilien berichtet habe, folgen jetzt wie angekündigt ein paar Impressionen aus Peru. Ich dort im August letzten Jahres. Zu dieser Zeit ist „Coffee-Season“. Die Ernte beginnt je nach Region im April oder Mai, meist in niedrigeren Höhenlagen, und streckt sich bis in den Oktober. Die Top-Hochland Kaffees werden dann im Zeitraum Juli bis Oktober geerntet, für mich war der August somit ein idealer Reisezeitpunkt. Die zwei wichtigsten Kaffeeregionen in Peru sind im Norden und in Zentralperu.

» Mehr

Kaffeewissen: Kaffee kennt Höhen und Tiefen

Dr. Gerhard Bytof

Mein Name ist Gerhard Bytof, ich bin Biologe, seit 2007 bei Tchibo in der Kaffee-Forschung tätig und beschäftige mich mit den Inhaltsstoffen der Kaffeebohne und ihren Wirkungen. Es gibt natürlich schon ganze Regale voller niedergeschriebenen Wissens, aber eben auch noch zahllose offene Rätsel. Häufig werde ich darauf angesprochen, was eigentlich das besondere an einem Arabica Hochlandkaffee ist. Nun: Kaffeepflanzen gedeihen sowohl im Tiefland (bis 600 m) als auch im Hochland (von 600 m bis über 1.800 m). In höheren Lagen reifen die Kaffeefrüchte jedoch langsamer, das macht die Bohne fester und „härter“ – ein Kennzeichen gehobener Qualität.

» Mehr

Veloso Brasil: Wie wird Kaffee zu Cafissimo Grand Classé?

Um meine kleinen grauen Zellen in Schwung zu bringen, habe ich mir gerade etwas ganz Besonderes gegönnt: einen Espresso aus der Cafissimo. Wer diesen Blog schon länger verfolgt, mag denken: Was erzählt sie da? Die bei Tchibo trinken doch den ganzen Tag Kaffee … Aber mal im Ernst: In diesem Fall ist es eben etwas ganz Besonderes und zwar ein Cafissimo Grand Classé namens Veloso Brasil. Nicht jeder Kaffee kann ein Grand Classé werden, dazu braucht es schon viel. Was erzähle ich Ihnen hier!

» Mehr

Video vom Kaffeeanbaugebiet Minas Gerais Brasilien

Die Kaffeeplantage Minas Gerais in Brasilien

Hallo! Mein Name ist Tom Lange, ich bin 27 Jahre alt, seit 2005 bei Tchibo und arbeite im Rohkaffee Einkauf. Zusammen mit meinen Kollegen Andreas Christmann und Jan Wagenfeld kaufe ich den Kaffee für unser komplettes Tchibo Sortiment ein. Ich werde mich Jan Wagenfeld in Zukunft anschließen und in regelmäßigen Abständen über unsere tägliche Arbeit und aktuelle Ereignisse berichten. Beginnen möchte ich mit einem kurzen Video Eindruck meiner letzten Reise in den Ursprung, genauer gesagt in das Kaffeeanbaugebiet Minas Gerais in Brasilien.

» Mehr

Video: Kaffee Ernte in Guatemala

Kaffee Ernte in Guatemala

Wer schon in Guatemala zu dieser Jahreszeit unterwegs war, kennt vermutlich den leicht süßlichen Geruch. Er stammt von den fermentierenden Kaffeekirschen. Von Januar bis Anfang März ist Erntezeit: Rot und prall hängen die Kirschen an den Arabica Kaffeesträuchern Guatemalas. Nach wir vor werden die Kirschen per Hand gepflückt. Nicht nur, weil die Hänge sehr steil sind, sondern auch weil die Früchte unterschiedlich reifen. Nach dem Pflücken folgt der komplizierte Prozess der Weiterverarbeitung. Das Fruchtfleisch, die sogenannte Pulpa, wird vom Kern getrennt. Dieser Fermentationsprozeß verursacht den beschriebenen süßlichen Geruch. Doch bevor ich noch viel erzähle: Anbei das Video meines Kollegen Andreas Christmann!

» Mehr