Alle Artikel zum Thema Kaffee

Wissenswertes über Instantkaffee

Kaffeegenuss ohne Kaffeemaschine.

Einfach schnell und unkompliziert – so soll Kaffee sein – davon sind zumindest leidenschaftliche Instantkaffee-Fans überzeugt. Jeder kennt Instantkaffee. Doch wissen Sie eigentlich, wie der lösliche Kaffee hergestellt wird? Ich verrate es Ihnen an dieser Stelle. Wir bei Tchibo verwenden die sogenannte Gefriertrocknung. Möglich wäre aber auch die Sprühtrocknung. Zu beiden Methoden können Sie hier mehr lesen!

» Mehr

Mount Kenya Project: zu Besuch am Kilimandscharo!

Reisegruppe aus Kenia

Mittlerweile hat sich bei unserem Tchibo Mount Kenya Project schon einiges getan, die aktuellen Fortschritte erfahren Sie in unserem Projekt-Tagebuch. An dieser Stelle möchte ich ein anderes Thema anreißen: Kochen in Kenia! Glücklicherweise herrscht am Mount Kenya keine Hungersnot. Aber: WIE (nicht was) die Frauen kochen, verstörte uns. Denn meist wird auf offenem Feuer gegart, und dieses lodert in einer abgeschlossenen Kochhütte vor sich hin. Das macht krank und muss nicht sein! Bente Luther-Medoch, unsere Tchibo Kaffeefarmerin am Kilimandscharo und ein norddeutsches Gewächs(!), betreibt in Tansania schon lange Ofenbauprojekte für die Farmer vor Ort. Warum also sie nicht einfach besuchen?

» Mehr

Mount Kenya Project: Regina erzieht zwei Aids-Waisen

Regina Wawira

Die 14jährige Josephine und die 7jährige Judith verloren ihre Eltern vor sechs Jahren durch Aids. Seitdem leben sie bei ihrer Tante Regina Wawira. Die Farmerfamilie wohnt sehr idyllisch unter Bananenpalmen in einem bunten Holzhaus – vis à vis der prächtige Mount Kenya! Doch das Geld ist manchmal knapp. Wie die meisten anderen Farmer in der Baragwi Region ernährt sich auch die Familie Wawira vom eigenen Obst und Gemüse. Für Kleidung braucht sie allerdings Geld, ebenso für Schulmaterial und Schulgebühren. Es gibt Monate, in denen Regina und Francis das Geld für den Schulbesuch und die benötigten Materialien von Josephine und Judith nicht aufbringen können.

» Mehr

Indonesia Aceh: Wie kommt der Kaffee in die Kapsel?

Wie kommt der Kaffee in die Kapsel?

Mein Name ist Jasmin Duensing und ich bin bei Tchibo als Produktentwicklerin im Bereich Cafissimo für die Entwicklung unserer Cafissimo-Aromakapseln zuständig. Zu Familie, Freunden und Bekannten sage ich immer: „Ich werde für’s Kaffee trinken bezahlt.“ Das können sicher nicht viele von sich behaupten! Doch ganz so einfach ist es natürlich nicht. Was mein Job für Herausforderungen mit sich bringt und welche Schritte notwendig sind, um eine „neue Sorte“ Cafissimo in die Kapsel zu bringen, möchte ich heute am Beispiel unseres Cafissimo Grand Classés Indonesia Aceh erklären. Denn es ist ganz klar nicht damit getan, Kaffee zu mahlen und in eine Kapsel zu stecken. Wieviele Schritte hinter der Kapselproduktion stehen und warum mein Job so interessant ist – hier erfahren Sie mehr!

» Mehr

Mount Kenya: Esther braucht einen Stall

Mount Kenya: Esther braucht einen Stall

Am dritten Tag unseres Kenia-Besuchs treffen wir Esther Wawira. Da es am Äquator schlagartig gegen 18.00 Uhr dunkel wird, findet unsere erste Begegnung in samtener Schwärze statt. Umgeben von den Geräuschen des Busches werden wir von Esther stürmisch begrüßt. Stolz macht sie mit uns eine Nachtführung durch ihre kleine Kaffeeplantage. Im Gegensatz zu vielen anderen Farmerfrauen am Mount Kenya ist die 38jährige schon einen ganzen Schritt weiter. Denn Esther ist eine sogenannte Promotion Farmerin, die unter anderem das Rainforest Alliance Zertifikat für ihre Farm schon lange im (Kaffee)sack hat. Die dreifache Mutter hat in diversen Agrarschulungen Methoden zur Verbesserung der Kaffee-Anbaubedingungen und Ernte erlernt. So konnte Esther ihren Ertrag deutlich steigern und sich von dem Geld eine Kuh kaufen. Nun fehlt ihr allerdings ein Stall für die Kuh.

» Mehr